Platzierungen und Gerechtigkeit bei Bodybuildingevents

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Platzierungen und Gerechtigkeit bei Bodybuildingevents

      Hey Freunde,

      Markus Rühl hat ein sehr interessantes Video gemacht über dieses Thema



      Ich finde dieses Video verdammt gut und spiegelt in gewisser Weiße auch meine Meinung zum Thema BB Contest aus.
      Gerade was Rühl in gewissen Situationen anspricht kotzen mich RICHTIG an! Es wird nämlich immer gesagt du bist nicht live dort .. die Kampfrichter sehen das besser .. sie haben mehr Erfahrung und bla bla bla.
      Mag wohl sein? Aber wenn man sich auf Youtube oder wo sonst auch gewisse Videos von der Mr. Olympia oder sonst was anschaut und Analysen zieht dann geht in diesem Sport vieles nicht mit rechten Dingen zu!

      Das Markus ausfällig wird in dem Video ist für mich sowas von verständlich.. bei sowas geht es meisten um viel Geld für die Athleten! Gerade Sponsoringverträge und die Karriere hängen an den Platzierungen bei solchen Events...


      Was haltet ihr davon? Ich wüsste nicht was für einen Hass ich schieben würde wenn mir sowas passiert wäre. Ich muss eigentlich meinen Hut vor Markus ziehen das er sowas von ruhig dabei geblieben ist...

      Ich persönlich fande auch Kai Greene in einem der letzten 3 Jahre besser als Phil! Ich müsste recherchieren wann das genau war....aber das ist letztendlich meine Meinung . Später hies es dann irgendwann mal Phil gewann mit einem Punkt Vorsprung. Meiner Ansicht nach lächerlich...



      Ich würde sehr gerne irgendwann mal auf die Bühne... aber wenn ich eins nicht leiden kann ist es Unfairness ... genau deswegen mag ich unseren Sport eigentlich so sehr. Es ist harte Arbeit Tag für Tag . Wenn ich dann sowas sehe denke ich mir nur .. nein danke ich lass das mal lieber sein!
    • ich bin mal auf Big Ramy gespannt...der steigert sich jedes Jahr so krass! Phil und Co sehen teilweise jetzt schon alt gegen ihn aus...




      Hat ja jetzt die Arnold Classics in Brasilien gewonnen...Ich denke aber er wird auch ziemlich sicher nie Mr. O werden auch wenn er es locker schaffen kann! PAsst einfach nicht in das Marketing von den...
    • lodl schrieb:

      @Neb - mal komplett am Thema vorbei :/

      Les unterm Bild weiter :D geht vllt dort unter... ich bearbeite es mal lieber über das bild


      Neb schrieb:

      Ich denke aber er wird auch ziemlich sicher nie Mr. O werden auch wenn er es locker schaffen kann! PAsst einfach nicht in das Marketing von den...
    • Na ja,Dorian ist weder schwarz,noch Texaner.
      Er widerlegt da ein wenig die Verschwörungstheorie der Nicht-Amerikaner.
      Es geht schon für Europäer,aber ich denke,sie müssen weit mehr bringen
      als Amerikaner,was Dorian seinerzeit tat und sie sollten gut vermarktbar sein,sprich nahezu perfektes Englisch sprechen,so wie den richtigen Spirit verkörpern.
      Ich glaube,Wolf hat durchaus das Zeug zum Mr.O was das anbelangt,aber letztlich sind
      Sportarten bei denen subjektiv von Menschen geurteilt wird,immer in Gefahr auch Fehlentscheidungen
      hinnehmen zu müssen.
      Aber nur von Bildern und Videos kann man wirklich kein Urteil fällen,erst recht nicht,ohne entsprechende
      Kampfrichterschulung.
      Wie sagte Arnold mal so schön:Wie sollen sie beurteilen was sie sehen,wenn sie noch nicht mal wissen,wohin sie gucken müssen?
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • das wohl nicht immer alles nach rechten dingen zu geht ist wohl offensichtlich. weinberger hat ja auch jahrelang keving english gepusht und auf die 1 gehoben. aber mit flex lewis ist ja auch kein ami 212 mr. olympia.
      mal gespannt wie es mit dennis läuft dieses jahr, kai hat ein zu schlechtes "vergangenheits" image und phil geht den leuten mehr und mehr auf die nerven.

      war aber schon immer so, arnold war ja auch der houseboy von jon weider. bin immer so geteilter meinung mit markus, aber wer einen guten, fixen lohn will der muss leider auf eine sportart verzichten der vom menschlichen auge bewertet wird, da wirds nie fair zu und her gehen. und es ist nun mal eine schönheitsveranstaltung und kein sport was bewertet wird.

      jetzt wi8eder mit cedric und ramy in brasilien, hätte so und so gehen können aber cedric war wieder angepisst.