LGD-4033 (SARM) – Anwendung, Fakten und Erfahrung

    • LGD-4033 (SARM) – Anwendung, Fakten und Erfahrung

      Endlich eine sehr wirkungsvolle Lösung für mehr Muskelwachstum – Ohne die Nebenwirkungen klassischer Steroide
      ...so lautet die Überschrift auf diversen Internetseiten und Foren. Aber was ist LGD-4033 eigentlich ?




      LGD-4033 ist ein neuer und äußerst potenter Selektiver Androgenrezeptor Modulator (SARM) für den Muskelaufbau.

      SARMs sind Rezeptor-Modulatoren, die sich im menschlichen Körper an die Rezeptoren für Androgene (männliche Sexualhormone wie z.B. Testosteron) binden.
      Die chemische Bezeichnung für LGD-4033 lautet 4-((R)-2-((R)-2,2,2-Trifluoro-1-Hydroxyethyl)Pyrrolidin-1-yl)-2-TrifluoroMethyl)Benzonitril.

      Die Halbwertszeit von LGD-4033 liegt bei ca. 24 Stunden.



      LGD-4033 bindet sich als nicht-steroider SARM äußerst zielgerichtet an die Androgen-Rezeptoren, welche das Wachstum der Muskulatur regulieren soll. Zudem kann LGD-4033 aufgrund der hohen Gewebe-Selektivität auf einfache Weise oral aufgenommen werden und muss nicht injiziert werden.

      Unerwünschte und schädliche Nebenwirkungen sollten fast ausgeschlossen sein sollen, so zumindest heisst es im Internet,
      aber im Internet steht viel :P .

      Auch eine Umwandlung in Dihydrotestosteron (DHT) findet nicht statt.
      Kurberichte sollten bitte folgendes enthalten :!:

      - Ziel (Aufbau,Diät,sonstiges)
      - Daten (Größe,Gewicht,KFA,sonstiges)
      - Dosierung
      - Erfolge

      Feuer frei für Diskussionen.
      Das Forum benötigt deine Unterstützung :thumbup: please Donate!
    • ANZEIGE
    • AW: LGD-4033 (SARM) – Anwendung, Fakten und Erfahrung

      Brauchen wir nicht!

      Auf Andro nehmen das Typen mit 75-80kg u drücken 70-75kg 3x.

      Also für untrainierte u natural Athleten vielleicht eine Alternative, aber gibt bessere Sachen, da die mit Steroiden ja fast gleichzusetzen sind.

      Ist wie Osta - mega Hype um nix!

      ... gesendet aus dem All!
      ...
    • AW: LGD-4033 (SARM) – Anwendung, Fakten und Erfahrung

      Dr3Durch schrieb:

      Hast du selbst schon eine Kur gestartet??? oder nur hören, lesen, sagen!

      Mache selbst gerade ne Osta Kur in meine PCT allerdings mit 70mg/ed und kann nicht meckern...


      Halte generell von som Zeugs nix! Leute die schon gut auf Stoff sind berichten nicht viel positives.

      Ich bin natural und esse lieber Haferflocken, das wäre vielleicht eine Antwort von Mr. Big Rühl :D

      ... gesendet aus dem All!
      ...
    • Also Erfahrung hab ich damit keine, aber grob würd ich dazu sagen:
      -die Bioverfügbarkeit wird oral nicht all zu gut sein ( was jetzt nicht so schlimm ist, weil man mehr nehmen kann)
      - Die meisten organischen Verbindungen die Halogene ( Fluor, Chlor, Brom) enthalten sind auch nicht wirklich gesund und potentiell organschädigend. Also einen Cycle Support dazu zu nehmen ist sicher nicht verkehrt.
      -Die Achse wird es wie Osta auch beeinflussen...

      @Gurrel
      Eine PCT würde ich da nach bedarf ausrichten, vorher ein Blutbild machen und am Ende der Kur eines und sehen, wie stark der Testo Spiegel gedrückt ist.
      Wenn man kaum einen Unterschied merkt, reicht wohl ein Testobooster oder einfach warten.
      Wenn er stark unten ist eine ganz normale PCT
      Zur Hölle mit Umständen, ich kreiere Möglichkeiten!
    • gurrel schrieb:

      Ich hätte evtl ein Blutbild dazu lodl, falls es noch interessant ist...
      Kann jemand sagen wie schnell lgd/osta auf die Achse geht also braucht das eine gewisse Anlaufzeit oder ist das direkt?
      Nachdem du was gekurt hast? Osta? Mich würds interessieren, lese immer nach Osta ist LDL/HDL im Eimer und Leukozyten??