Suche Rezepte für fitnessanfänger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Rezepte für fitnessanfänger

      ich bin 1,91m und wiege 120KG derzeit. Ich gehe mittlerweile 3 mal die Woche ins Gym und treibe viel Ausdauersport. Ich suche Rezepte die möglich schnell gemacht sind auch morgens für Schüler. die ich mir in die Schule mitnehmen kann wäre sehr dankbar für Antworten.

      mit freundlichen grüßen euer Armin. :D
    • Herzlich willkommen erstmal hier.
      Was genau suchst du denn für Rezepte? Eher richtig gekochte Mahlzeiten oder Frühstück/ Pausenbrot... und wie ist gerade dein gesamt Ernährungskonzept (z.b. Low Carb)?
      Ich denke die Frühstücks Klassiker sind Rührei, Müsli/Haferflocken mit Quark oder Pancakes.
      Pausenbrot evtl. einfach ein Shake, oder belegtes Eiweißbrot
      Richtiges Mittagessen würde ich eher versuchen am Vorabend zu kochen, morgens artet das bloß in Stress aus.
      Zur Hölle mit Umständen, ich kreiere Möglichkeiten!
    • Gerade als Schüler ist es meiner Meinung nach die Beste und einfachste Zeit seine Ernährung 100% zu planen!
      Reis, Kartoffeln gehen schnell & einfach zu kochen (Kartoffeln etwas länger), Fleisch geht auch ruckzuck zum anbraten! Thats it :)

      Wenn du dir Brot leisten kannst (nicht von den Kosten sondern von den Kalorien/Nährstoffe) und ein "typisches" Schüler Pausenbrot willst dann nehm einfach ein Vollkornbrot mit 100g Puten/Hähnchenbrust in Scheiben drauf
    • Low Carb heißt nicht wenig Fett oder Kalorien, sondern wenig Kohlenhydrate.
      Und Fett ist nicht automatisch ungesund oder schlecht. Es kommt immer ganz darauf an, was für Fette du isst.
      Ganz grob kann man sagen:
      Pflanzliche Fette sind besser als tierische (ausser bei Fisch)
      Gesundes Fett sind z.b. Leinöl, Olivenöl, Walnussöl oder auch Rapsöl.
      Viel Omega 3 ist bei deiner Vorgeschichte sicher nicht schlecht. Am besten 5-10 g am Tag.

      Prinzipiell würde ich dir am ehesten erstmal einen ausgewogenen Plan empfehlen mit leicht reduzierten Carbs.
      Als erstes solltest du einmal deinen Kalorien-Tagesumsatz ausrechnen. ( Grundbedarf + zusätzlicher Kalorienbedarf durch Sport/Arbeit ...z.b. bei fddb.info)
      Dann ein leichtes kcal Defizit fahren ca 200- 300 kcal weniger als der Tagesumsatz.
      Dann ca. 3 g Eiweiss pro Kg Körpergewicht.
      Die restlichen kcal einfach 50/50 auf Fett und Kohlenhydrate aufteilen.
      Die Carbs auf jeden Fall langkettig und wenig kurzkettige ( grob gesagt: Haferflocken, Kartoffeln, Reis sind besser als Zucker)
      Und auf gesunde Fette achten.
      Und das wichtigste ist: Wirklich an den ausgearbeiteten Plan halten!!! z.b. 250g Carbs am Tag heißt 250 und nicht mal 150, mal 500

      (das ist jetzt wirklich nur eine grobe einfache Vorgehensweise und nicht sonderlich ausgearbeitet, aber tuts für den Anfang auf jeden Fall und kann dann noch angepasst und verfeinert werden)

      Wenn du dann deine ganzen Ernährungsdaten weißt, kann man dir auch Rezeptetechnisch viel besser helfen.
      Zur Hölle mit Umständen, ich kreiere Möglichkeiten!