Eure Traum-Supp-Marke! Oder auch: Würdet ihr für (nachweislich) qualitativ hochwertige Supps mehr bezahlen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eure Traum-Supp-Marke! Oder auch: Würdet ihr für (nachweislich) qualitativ hochwertige Supps mehr bezahlen?

      Hallo Leute,

      Mal eine kurze Einleitung und Erklärung zum Titel:
      Es heißt ja, dass fast jeder Mann in seinem Leben mindestens einmal den Satz sagt: Ich mache jetzt eine Kneipe/Bar auf, die genau nach meinen Wünschen läuft.
      So etwas ähnliches ging mir gestern Abend auch durch den Kopf, aber eben mit ner Supp-Marke.
      Um es gleich vorweg zu nehmen, mir ist klar, dass das ein sehr "umkämpfter Markt" ist und die Erfolgschancen gering usw. und das ganze ist auch eher theoretischer Natur.
      Aber vielleicht liest das ja tatsächlich ein Hersteller und setzt ein paar Anregungen aus dem Thread um.
      Ausserdem kann ein bisschen Träumerei ja auch ganz lustig und schön sein.

      Wie es geht:
      Ich habe mir das so vorgestellt, dass man das ein wenig wie ein Forenspiel aufzieht, man stellt hier vor, was die eigene Marke ausmachen würde und andere Leute können bewerten ob sie das gut/schlecht finden würden bzw. solche Produkte kaufen würden oder eben auch nicht.


      So, dann schreib ich mal wie das bei mir aussehen würde:

      Markenname:
      Steht noch nicht 100%ig fest, aber einfach nur "Q" gefällt mir, das steht einerseits für Qualität, andererseits weckt es Assoziationen zum "Quartiermeister" aus James Bond, der immer wieder mit seinen genialen Gimmicks für den gewissen Unterschied sorgt. Trotzdem ist es schlicht und eingängig.

      Verpackung , Aufmachung & Konzept:

      Die Vorderseite: Auch hier soll es schlicht und eingängig bleiben ( ähnlich wie bei Myprotein aber ein bisschen "edler"). Eine einfarbige Verpackung (schwarz) mit silberner oder goldener Schrift (evtl. je nach Produktart ein bisschen unterschiedlich). Keine Bilder, Grafiken, Versprechen oder speziellen Schriften sondern einfach nur klar und deutlich, das was es ist.

      Die Rückseite ist ebenso schlicht wie die Vorderseite, aber hier kommt der Clou, das (einzige) Versprechen das die Marke gibt ist: "Es ist drinnen was draufsteht und es steht drauf was drin ist. "
      Nicht mehr und nicht weniger, aber dafür absolut transparent. Neben der genauen Zutatenliste mit Gewichtsangaben ALLER Zutaten findet sich dann ein Link/QR-Code über den man sämtliche Hintergrunddaten zur entsprechenden Produktcharge findet.
      Das beinhaltet dann aber auch eben alles was das Herz begehrt, GC/MS, IRs und NMRs der verwendeten Reinsubstanzen, woher die Rohstoffe kommen, Reinheitsgrade, GCs, Aminosäureprofile, Bilder vom Herstellungsprozess usw. usf... eben so zusammengestellt, dass man sich ein genaues Bild der Reinheit und Qualität des entsprechenden Produkts machen kann.

      Preis:
      Da auf absolute Qualität geachtet wird und die entsprechende Nachweise nicht ganz billig sind, ist der Preis dann eher im mittleren bis höheren Bereich anzusiedeln, aber einiges gleicht sich
      durch den Verzicht auf großartige Werbung und stylische Verpackung wieder aus.

      Fazit:
      Das ganze ist sicher eher ein spezielleres Konzept das nicht jeden anspricht. Auf wilde Versprechen wie "5KG Muskelzuwachs in der Woche" "Doppelt so viel Kraft" "1000% Steigerung des Testospiegels " wird komplett verzichtet und wenn etwas zur Wirkung geschrieben steht, dann realistisch betrachtet und mit Quellenangabe.
      Das ganze richtet sich eher an Leute die entsprechend Ahnung haben, wissen, was sie wollen und was ihnen das bringt und entsprechend Wert darauf legen auch genau das bekommen.



      So, Wie steht ihr dazu, wie würde das bei euch aussehen?


      PS: Evtl. kann man den Thread auch verschieben, ich wusste jetzt nicht genau, wo ich ihn erstellen soll.
      Zur Hölle mit Umständen, ich kreiere Möglichkeiten!
    • Die sogenannten Supps sind zu 99% raus geschmissenes Geld und so nötig wie ein Kropf.
      Es gibt mittlerweile mehr als genug dieser,ich zieh den dummen Leuten das Geld aus der Tasche Firmen,
      es braucht nicht noch eine.
      Die Supps die wirklich helfen gibt es nicht OTC.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • also im endeffekt. warum nicht. wenn ich wirklich was bekomme fürs geld. dann sicher. aber, es muss einem ja auch wert sein. da kann es noch so gut sein. wenn es einem aber selber nicht taugt. dann ist das sinnlos. aber einfach gutes supp basteln und dann kein marketing oder sonst was, ist auch ein bisschen wenig. da muss man schon weiterdenken, als nur eine gute formel zu entwickeln.
    • das stimmt nicht comerford. es gibt Stoffe die die so effektiv sind wie metformin. es gibt einen Pflanzenextrakt, der die Wirkung von Insulin im Fettgewebe völlig unterdrückt.

      es gibt einen Stoff, der die entzündungsreaktion auf den trainingsreiz signifikant verstärkt. einen Pflanzenextrakt der nachweislich muskelmasse aufbaut.

      es gibt einen Stoff, der die calciumausschüttung aus den sarkoplasmatischen reticulum 20x stärker begünstigt ls koffein und somit hohe kraftzuwächse begünstigt.

      es gibt div. Substanzen mit denen man neurotransmitter manipulieren kann.

      ich kann ein Produkt herstellen, welches den trainingsreiz deutlich verstärkt. die ausdauer erhöht, einen kraftzuwachs erzeugt, der Steroiden ähnelt, die Wirkung Insulins aufs Fettgewebe unterdrückt und glut-4 an den muskelzellen erhöht, dazu die aromatase hemmt usw. in dieser Kombination erzielt man nicht nur sehr schnell elistungssteigerungen sondern auch deutliche Muskel und kraftzuwächse. es ist eine reine frage des geldes.

      ich kann ein supp herstellen welches 3-4 kg muskelzuwachs in 12 Wochen und 20-30% kraftsteigerungen erzeugt. es würde aber wohl 100 euro pro Monat kosten. bedenke, dass aus den natürlichen Stoffen pharmakologisch aktive Wirkstoffe extrahiert werden, die dann letztlich mit Medikamenten vergleichbar sein können was die Wirkung betrifft.

      sie dir mal den brawn venom compact fatburner der elite series an. in der Kombination ist eine Erhöhung des Grundumsatzes um 30% gut denkbar und noch eher untertrieben, da alleine der sd-hormonmetabolit nahezu dazu fähig ist, in Kombination mit rauwolscine und theophylline entsteht eine thermogenese...

      durch den Einsatz von Stoffen die die insusensitivität des Muskelgewebes erhöhen und Insulin im Fettgewebe blockieren kann ich einen Gesamtumsatz von 4000kcal erreichen, ohne Sport. (7-10km Fußweg pro tag, sonst keine Aktivität)

      da es hier nicht um Werbung gehen soll empfehle ich, auch ohne zu erklären einfach einen stack. sns x-gels, burn24, formadrive elite. die x-gels nur an trainignstagen nehmen, 6 stück 30 min. vorm Train über 8-12 Wochen verteilt. burn24 dazu, evtl. im Training kh, falls hyglykämie, ist egal, kommt nichts ins Fettgewebe, Fettzellen sind insulinresistent, glut-4 ist im Muskel erhöht, der pump gleicht oder übertrifft starke Steroide. gleichzeitig findet noch ein fettabbau statt.

      Ergebnisse sollten nach 2 Wochen sichtbar sein, für die, die erstmal nur je eine dose kaufen wollen. burn 24 reichen 4 kapseln am tag, entgegen der Empfehlung von 6. wer es etwas günstiger will holt sich Berberin und lässt formadrive weg, aber dann werden die Ergebnisse auch ein gutes stück weniger.
    • redman schrieb:

      ich kann ein supp herstellen welches 3-4 kg muskelzuwachs in 12 Wochen und 20-30% kraftsteigerungen erzeugt. es würde aber wohl 100 euro pro Monat kosten. bedenke, dass aus den natürlichen Stoffen pharmakologisch aktive Wirkstoffe extrahiert werden, die dann letztlich mit Medikamenten vergleichbar sein können was die Wirkung betrifft.
      100€ - würde dir jeder abkaufen wenn du das schaffst - solltest du machen und wirst Millionär. Das sind stolze 16kg Muskelmasse
      pro Jahr das schaffen manche nicht mit Trenbolone und Co.

      Bin ich der einzige der hier im Forum ohne Wikipedia teilweise nicht mal mehr weiss um was es geht :thumbsup:

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • irgendwie ist meine antwort verschwunden. ich meinte natürlich naturals und keine steroidkonsumenten, also leute, die in ihrer ersten kur, gerade wenn schnellwirksame orale eingesetzt werden schon das potenzial haben 3-4kg fettfrei aufzubauen. intrazelluläres wasser zählt ja auch,
      diese menge müsste mit der richtigen suppkombi machbar sein. schließlich tun Steroide nichts, als den reiz auf Training zu amplifizieren, das machen wir dann mit supps auch aber lenken auch noch kh weg vom Fettgewebe in die muskelzellen. ich hab selbst die Erfahrung mit einigen der Stoffe und einer brachte mir 3kg ohne fettzuwachs als ich natural war, der andere 2kg und dabei etwa 1kg fettverlust.

      also denke ich mit der richtigen Kombi könnten schon 3-4kg drin sein, evtl. inkl 1-2 kg Glykogen, oder ein erhalten des gewichtes bei 2-3kg fettverlustes.

      man muss sich das so vorstellen. der Muskel wird beim Training traumatisiert, nun werden entzündliche prostaglandine ausgeschütette, die den reparaturprozess einleiten. mit einer hohen Dosis arachidonsäure kann man diese lokale entzündungsreaktion deutlich verstärken. der pump ist auch enorm. wenn wir jetzt noch einen Stoff nehmen, der die Wirkung Insulins am Fettgewebe blockiert, so dass Insulin keine Nährstoffe mehr ins Fettgewebe transportieren kann, so müssen sie verbrannt oder in den Muskel eingelagert werden. da haben wir schonmal netten Anabolismus.

      wenn wir jetzt noch noch die kraft und ausdauer steigern, dann potenziert sich das ganze natürlich nochmal.

      interessant ist arachidonsäure auch für Athleten auf aas, da es deren Wirkung verbessert, weil es auch auf androgenrezeptoren wirkt und wie gesagt den trainingsreiz verstärkt aber nicht direkt über denselben pfadweg wie die Steroide.

      hier würde ich einfach 500mg vorm Training empfehlen. es dürfte auf jeden fall die Wirkung der derzeitigen steroidmenge heraufsetzen.



      gruß

      red
    • Und genau weil alle Sportmediziner im internationalen Spitzensport das nicht wissen,nehmen Leichtathleten,Schwerathleten
      Schwimmer,Profi Radfahrer,Wrestler,Baseballer,Boxer,wer auch immer,weiterhin illegale Substanzen und riskieren z.T.auf Lebenszeit
      gesperrt zu werden.
      Nee,is klar. :thumbup:
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Sorry will niemanden schlecht dastehen lassen....aber redmans Empfehlungen bezüglich Produktpalette waren bis dato immer beschissen, deshalb halte ich mich nicht an ihn. Da bringt das argumentieren nur sehr wenig!
      Gott hat die Menschen erschaffen und der Teufel bringt sie zusammen!
    • Comerford schrieb:

      Und genau weil alle Sportmediziner im internationalen Spitzensport das nicht wissen,nehmen Leichtathleten,Schwerathleten
      Schwimmer,Profi Radfahrer,Wrestler,Baseballer,Boxer,wer auch immer,weiterhin illegale Substanzen und riskieren z.T.auf Lebenszeit
      gesperrt zu werden.
      Nee,is klar. :thumbup:


      Sub-Legionaer schrieb:

      Sorry will niemanden schlecht dastehen lassen....aber redmans Empfehlungen bezüglich Produktpalette waren bis dato immer beschissen, deshalb halte ich mich nicht an ihn. Da bringt das argumentieren nur sehr wenig!


      Von dem erwähnten Metformin weiß ich definitiv, daß es mit Erfolg im Leistungssport eingesetzt wird.
      Von den anderen Sachen in redmans Beitrag kann ich das jetzt nicht sagen, die meisten waren mir ehrlich gesagt auch völlig unbekannt.
      Aber das heißt ja nicht, daß sie nicht doch irgendwo in Verwendung sind.
    • Metformin ist rezeptpflichtig und kein Supp.
      Für die bekannten ,missbräuchlichen Anwendungen im Sport hat es keine Zulassung.
      Wie gesagt,alles was wirklich wirkt,ist in Deutschland zumindestens apothekenpflichtig,
      grösstenteils rezeptpflichtig.Und diese Substanzen stehen fast ausnahmslos auf der Dopingliste des IOC.
      Kreatin bildet da eine Ausnahme.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Comerford schrieb:

      Und genau weil alle Sportmediziner im internationalen Spitzensport das nicht wissen,nehmen Leichtathleten,Schwerathleten
      Schwimmer,Profi Radfahrer,Wrestler,Baseballer,Boxer,wer auch immer,weiterhin illegale Substanzen und riskieren z.T.auf Lebenszeit
      gesperrt zu werden.
      Nee,is klar.:thumbup:



      es wissen auch wenige, dass Berberin so effektiv bei typ2 Diabetes ist wie metformin, oder dass curcumin bewiesenermaßen beinahe so effektiv bei schweren Depressionen ist wie das ssri fluoxetin.

      div. Medikamente haben ihren Ursprung in der Natur und sind nur modifiziert und synthetisiert um sie patentierbar zu machen. außerdem hab ich nie davon gesprochen, dass man ohne illegales Doping im Leistungssport auf weltklasseebene agieren kann.

      es ist doch aber nicht schwer zu glauben, dass wenn die Natur giffte oder halluzinogene hervorbringt, die extreme wirkugnen aufweisen, sie auch Stoffe hervorbringt, die im Bereich des sports eine pharmakologische Wirkung aufweisen. man braucht nur die richtigen extraktionsverfahren und Kombinationen und das Verständnis des Stoffwechsels.
    • Sub-Legionaer schrieb:

      Sorry will niemanden schlecht dastehen lassen....aber redmans Empfehlungen bezüglich Produktpalette waren bis dato immer beschissen, deshalb halte ich mich nicht an ihn. Da bringt das argumentieren nur sehr wenig!


      mind. 90% waren zufrieden. dass dir gewisse Produkte nicht liegen oder mit deinem Stoffwechsel nicht harmonieren hat nichts mit Wissenschaft oder Wirksamkeit von Substanzen zu tun. die Wirksamkeit ist belegt, die frage ist nur ob sie zum stoffwechseltypen passt.

      haben schon genügend aufgrund von Antidepressiva Selbstmord begangen. dennoch wirken die mittel. nur nicht unbedingt so wie intendiert.

      wenn eine Studie zeigt, dass metformin und Berberin gleich effektiv den Blutzuckerspiegel senken, dann kannst du davon ausgehen dass es stimmt, auch wenn du evtl. von einem berberinhaltigen Produkt nicht die gleichen positiven Effekte erzielt hast wie ich.

      und es sollte jedem ersichtlich sein, dass meine Empfehlungen auf einem Verständnis von Prozessen im Stoffwechsel sowie gehirnstoffwechsel basieren.

      du fandst ergopure scheiße? Google mal ksm-66 study. div. Studien belegen div. positive Eigenschaften des ashwagandhas. das kann die Erfahrung eines einzelnen nicht negieren. das ist Meinung, nicht Wissenschaft.
    • desweiteren wird gesagt, dass jemand, um ein echter experte auf einem gebiet zu sein ca 10.000 stunden damit verbracht haben muss. wir reden hier nicht von irgendwelchen leuten die sich n bisschen auskennen sondern leute die hochqualifiziert auf ihrem gebiet sind.

      ich dürte so bei 7000 stunden recherche sein, was diese ganze Thematik angeht. jetzt mal ehrlich, es ist anmaßende sich so darzustellen als wüsste man mehr wenn man selbst vielleicht bei 10-100 stunden steht.

      desweiteren habe ich vermutlich weit über 100 Substanzen getestet und über 10.000 euro investiert. es ist auch nicht überraschend, dass mehrere firmen meine Formeln wollen. leider wollen sie sie am liebsten gratis oder mir dafür ne kiste supps schenken...