Tief nach Testokur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tief nach Testokur

      Tag Leute, ich habe ein wichtiges Anliegen und hoffe das ihr mir helfen könnt.
      Mein Kumpel und Trainingspartner hat mir gestern erzählt, dass er schon seine 2. Testokur hinter sich hat. Er kam sich wohl blöd vor und hat es mir daher noch nie erzählt.
      Da ich mit Roids keine Erfahrung habe und auch nur das weiß, was ich eben so lese, benötige ich euren Rat. Mit ein Grund, warum er mir von seiner Kur erzählt hat ist, dass er sich in einem Gefühlstief befindet. Schon seit längerer Zeit. Als ich ihn fragte wie er abgesetzt hat oder ob er ausgeschlichen hat kam als Antwort nur: "Hä?"
      Nun zur eigentliche Frage (bedenkt bitte, dass ich nicht wirklich was weiß)
      Was muss er machen um seinen Hormonhaushalt wieder in Gang zu kriegen? Soll er einfach warten oder die nächste Kur fahren um wieder genug Testo im Körper zu haben?
      Er will demnächst die nächste Kur fahren. Reicht es, wenn er dann bei der nächsten Kur gegen Ende einfach niedriger dosiert um langsam runter zu kommen oder muss er absetzen? Hab schon ein paar Mal gelesen, dass man erst nach sehr langen Kuren absetzen soll, da die Chemie nicht wirklich gut ist.
      Zu seinen Kuren noch:
      Die Erste war anscheinend mit 150mg e5d und die Zweite mit 300mg e5d oder e7d. (Weiß es nicht mehr 100%)
      Blutwerte hat er auch nicht nehmen lassen.
      Größe ca. 1,80m und wiegt so 100kg rum. Kfa würd ich 20-25 schätzen.

      Es wäre echt nett, wenn ihr Tipps habt. Dankeschön


      Gesendet von meinem Röhrenfernseher
    • Die 1. Kur wie wirds richtig gemacht?

      Wer liest ist im Vorteil!

      Sag deinem Kumpel wenn er keine Ahnung hat soll er das besser bleiben lassen oder sich vorher informieren!

      LG Greyhound
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • im Februar kur beendet ohne ausschleichen/absetzen?! Oh man...und dann jetzt direkt an die nächste Kur denken?

      LH & FSH sind wichtige Werte um festzustellen, ob die eigene Produktion/Achse sich wieder regeneriert hat!
      Aber das jetzt zu testen wird vermutlich eh zu früh sein!

      Ich bin seit 6 Monate off und meine LH / FSH Werte sind normal, aber Testosteron ist noch unten! Und ich hab normal Abgesetzt!

      Frag ihn mal wieso er 1. so dumm ist und sich nicht einliest und einfach ohne absetzen etc. aufhört, und 2. wieso er so dumm ist nach so kruzer Zeit gleich wieder on zu gehen?! Wieso hat er dann überhaupt aufgehört? Kein Stoff mehr gehabt oder was?

      Ich würde im empfehlen das ganze komplett zu lassen wenn er nicht mal weiß was absetzen ist...
    • Hab ich ihm schon gesagt, er hat schon noch 3 Fläschchen à 10ml daheim. Daran liegt es nicht, wie gesagt ist er halt zu informiert. Man hat es ihm angeboten und gesagt:
      "Hau dir das in Ars**..."
      Also könnt ihr euch ja vorstellen, wie informativ das Gespräch war. :-
      Ok, dann sag ich er muss mal n Blutbild machen lassen. Was ist wenn die LH&FSH Werte nicht gut sind? Kann man die wieder ankurbeln oder nicht? Ich dachte nämlich nach z.B. 5 Monaten Kur immer genauso lange Pause machen?? Dann sollte er ja noch 4 warten und falls es sich bis dahin nicht normalisiert hat, stofft er ja eh weiter.


      Gesendet von meinem Röhrenfernseher
    • Testosteron gesamt, LH & FSH muss er aber EXTRA verlangen und auch selber zahlen! im normalen Blutbild sieht man die Werte nicht!
      ja man sollte so lange off sein wie man auch on war, allerdings sollte man auch richtig absetzen was er ja nicht getan hat!

      Man kann es wieder ankurbeln wenn die Werte zu niedrig wären, aber dann kann er sich seine nächste Testo Kur mal schön 1-2 Jahre verschieben ;)
      Aber wenn er eh weiß dass er wieder stoffen will...wird er es auch machen! und vorallem wäre es gesünder gewesen wenn er anstadt 2x 5 Monate zu fahren einfach direkt 1 Jahr am Stück und dann absetzen...

      PS.: ich würde ihm am nähesten legen, dass er das komplett lässt wenn er sich selber nicht informieren kann!
      Entweder er macht jetzt 1-2 Jahre Pause und bringt seine Achse in Gang oder er stofft weiter und hat 0 Ahnung und macht die Achse noch mehr kaputt!
    • Hallo,


      LH und FSH sind Hypophysenhormone aus der Hirnanhangsdrüse, beide sind zuständig für die Testosteronproduktion und Samenzellentwicklung.

      Wenn LH und FSH aus der Hirnanhangsdrüse ausgeschüttet wird, gelangen diese sogenannten Hypophysenhormone in Blut und die Ledygzellen der Zwischenhoden werden angeregt - um Testosteron zu produzieren.

      Er kann auch jetzt mit Tamoxifen Citrate starten, dass ist gar kein Problem! Finde es sogar besser wenn er erstmal ohne Medikamente Auslaufen lässt!

      Zu Tamoxifen, würde ich noch Creatin verzehren.

      MfG
      Sub-Legionaer
      Gott hat die Menschen erschaffen und der Teufel bringt sie zusammen!
    • Bullterrier schrieb:

      Tag Leute, ich habe ein wichtiges Anliegen und hoffe das ihr mir helfen könnt.
      Mein Kumpel und Trainingspartner hat mir gestern erzählt, dass er schon seine 2. Testokur hinter sich hat. Er kam sich wohl blöd vor und hat es mir daher noch nie erzählt.
      Da ich mit Roids keine Erfahrung habe und auch nur das weiß, was ich eben so lese, benötige ich euren Rat. Mit ein Grund, warum er mir von seiner Kur erzählt hat ist, dass er sich in einem Gefühlstief befindet. Schon seit längerer Zeit. Als ich ihn fragte wie er abgesetzt hat oder ob er ausgeschlichen hat kam als Antwort nur: "Hä?"
      Nun zur eigentliche Frage (bedenkt bitte, dass ich nicht wirklich was weiß)
      Was muss er machen um seinen Hormonhaushalt wieder in Gang zu kriegen? Soll er einfach warten oder die nächste Kur fahren um wieder genug Testo im Körper zu haben?
      Er will demnächst die nächste Kur fahren.
      Reicht es, wenn er dann bei der nächsten Kur gegen Ende einfach niedriger dosiert um langsam runter zu kommen oder muss er absetzen? Hab schon ein paar Mal gelesen, dass man erst nach sehr langen Kuren absetzen soll, da die Chemie nicht wirklich gut ist.
      Zu seinen Kuren noch:
      Die Erste war anscheinend mit 150mg e5d und die Zweite mit 300mg e5d oder e7d. (Weiß es nicht mehr 100%)
      Blutwerte hat er auch nicht nehmen lassen.
      Größe ca. 1,80m und wiegt so 100kg rum. Kfa würd ich 20-25 schätzen.

      Es wäre echt nett, wenn ihr Tipps habt. Dankeschön


      Gesendet von meinem Röhrenfernseher



      Nix machen, schön Whey trinken nicht vergessen.

      Warum überhaupt was machen wenn die nächste Kur kurz vor der Tür steht???
    • Bullterrier schrieb:

      Weil ich ihm gesagt habe, dass er warten muss


      Gesendet von meinem Röhrenfernseher


      und warum hast du ihn das gesagt?
      wenn er nichtmal richtig abgesetzt hat?

      Weil ich eben dachte, dass man eine Pause danach braucht. Deshalb frag ich hier ja, will ihm ja schließlich keinen Dreck erzählen und nachher bin ich der Depp.
      Also denkt ihr WIRKLICH (manche Aussagen hören sich leicht ironisch an ;-)), dass er wieder on gehen soll und danach richtig absetzen, da es sonst zu lange dauert um die Achse wieder in Schwung zu bringen?
      Falls ja, wieder so 16-20 Wochen? Clomiphen und Tamoxifen sollte er sich ja dann auch holen. Kann man sich das einfach in der Apotheke holen oder muss ich im Netz schauen? Falls hier nicht gern darauf eingegangen wird, ist auch OK. Werd über Dr. Google bestimmt was finden. ;)
      Entschuldigt meine Fragen, er liegt mir aber sehr am Herzen und ist gesundheitlich vorbelastet. Daher eben auch die Sorgen um ihn. Leider nimmt er es auf die leichte Schulter bisher und es war ihm nicht bewusst, wie sehr er sich damit schaden kann bzw schadet.


      Gesendet von meinem Röhrenfernseher
    • So, ich mache es mal kurz und knapp für Dich/ihn verständlich ...

      Die erste Kur mit so 150mg die Woche, war doch nen Witz. Eine solche Kur brauch niemand und bringt auch nix, außer vielleicht dem Ego. Absetzen ist da nicht notwendig. Auch beim Absetzen der zweiten Kur wirst Du unterschiedliche Meinungen finden und hören. Man kann, aber muss nicht! Wenn, dann mit Tamox nach dem gängigen Schema, wovon es hier im Forum einige Threads gibt (Erste Kur, Absetzen, etc.)

      Wenn er eh in kurzer Zeit wieder anfangen will mit Testosteron, dann sollte er als erstes ein Blutbild und sich körperlich Untersuchen lassen. Ist dies alles ok und die Werte im Normbereich, dann könnte er direkt wieder mit der nächsten Kur beginnen. Diese sollte aber schon 1Jahr oder langert dauern. Zwischenzeitlich könnte man ja die Dosierung mal ein paar Wochen runter schrauben um dem Körper ein wenig Erholung zu geben. Bridgen wäre auch eine Idee, aber das muss jeder selbst herausfinden, welcher Weg der richtige für ihn ist.

      Wenn er wirkliche gesundheitliche Probleme hat, DANN AB ZUM ARZT UND DAS STOFFEN SEIN LASSEN!
      ...