Studie: Die subkutane Verabreichung von Testosteron ist SAFE

    • Cousin vom Nachbarn möchte gerne seine Erfahrung mit subkutaner Injekt Test E. teilen.

      Er meint Wirkung ist da und dauert aber etwas länger als i.m.
      Nebenwirkungen sind auch spürbar wie leichtes jucken an den Nipeln und Wasserziehen in Verbindung mit den guten Carbs.

      Er sagt er würde es aber für sich nicht mehr empfehlen da bei jeder injekt eine Beule entsteht die erst nach 3-4 Tagen abgebaut ist.
      Die Beulen schmerzen leicht und es kommt einem vor wie ein schmerzender blauer Fleck der auch druckempfindlich ist.
      Bei e3d hat man ständig und solange die Beschwerden wie halt die Kurlänge ist.
      Ich bin durchaus in der Lager vernünftig zu sein, das macht aber keinen Spaß!
    • ANZEIGE
    • Moin lodl!

      Ich weiß das Thema ist alt aber vielleicht bist du ja noch aktiv.
      Ich habe heute angefangen mit meiner ersten Kur und statt i.M. habe ich mich viel rundum s.c. belesen.
      Also habe ich heute das erste mal im Bauch injiziert. Einmal links ca. 0,3 und rechts 0,3. (für eine Woche zum einsteigen)
      Gnubbel kommen schon, aber wenn sie sich wie in vielen Foren gelesen wieder verschwinden stört mich das nicht.

      Meine Frage ist stehst du immer noch hinter s.c.?
      Wie war der Unterschied der Wirkungsdauer und Weise?

      Wollte den Plan alle 3,5 Tage a 2x 0,25 auch verfolgen also 1 ml die Woche.
      Gab es große Probleme mit den Gnubbeln bei der Menge?

      Danke schonmal und Grüße
    • Warum stellst Du Dich nicht erstmal vor?
      So wirst Du hier wenig Freunde gewinnen.
      Wenn Du einen Milliliter in der Woche injizierst,wieviel Milligramm die Woche sind das dann?
      Bei Testosteronenanthat aus der Apotheke sind das 250 mg.
      Das ist dann keine „Kur“,wobei der Begriff eh bescheuert ist,sondern eher eine TRT.
      Je nach Alter,wirst Du davon kaum,bis wenig zusätzliche Muskulatur aufbauen,sondern lediglich
      Deine Hypothalamus-Hypophysen-Gonaden- Achse massiv stören.
      https://youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      Rather dead than average
    • Jo dann mache ich das nochmal hinterher.
      Ich bin 24 und bin seit 5 Jahren dabei Kraftsport zu betreiben. Mein natürliches Limit habe ich denke ich nicht erreicht, jedoch wollte ich mich "etwas pushen".
      Habe also über einen Freund der selber stofft mich mal informiert. Habe von ihm also Testo E 250 bekommen.
      Er meinte ich soll mich erstmal langsam rantasten (0,7ml) und dann ab der zweiten Woche (1ml) Spritzen.
      Beim absetzen sollte ich dann wieder runtergehen (logisch).

      Bin wirklich Laie. Hab mich zwar eingelesen aber überall stehen andere Ansichten.
      Kannst du mir genauer erläutern wie viel ich eher nehmen sollte oder wie mein Schema auch beim absetzen sein soll?

      Hab eine Ampulle mit 10ml also 2500 Testo E insgesamt.
      Wollte es auch eigentlich nur bei dieser einen Kur zum ausprobieren lassen, um zu schauen wie die Erfolge sind.
      Hab nämlich nie den Vergleich gehabt und auch nirgends verfolgen können.
    • Hi @Kasio750,

      also ich bin im Rahmen meiner TRT wieder auf das Standard injektionsintervalle zurück, in den Muskel.
      Im Rahmen einer "Kur" halte ich die subkutane Injektion nicht optimal, bzw. die Öl Ablagerungen können
      teils sehr lange unter der Haut bleiben und das summiert sich einfach mit der Zeit und eine Schwellung
      kann sehr unangenehm werden.
      Das Forum benötigt deine Unterstützung :thumbup: please Donate!
    • @Kasio750

      Dein Kumpel ist ein Vollpfosten und sollte bei solchen Ratschlägen offensichtlich selbst nicht stoffen :whistling:

      Du fängst mit 175mg an und erhöhst auf 250mg als Wochendosis? Das ist die Piekserei noch nicht mal wert! Du greifst für absolut nichts in deinen Hormonhaushalt ein, das ist wie bereits erwähnt wurde eher Ersatztherapiedosis und praktisch sinnlos. Ebenfalls sinnlos ist ne "Kur" mit gerade mal 10ml Testo zu starten. Da du gerade erst die erste Inject gemacht hast, hast du auch noch keinen grossen Schaden angerichtet. Schmeiß die angefangene Ampulle in den Müll und lies dich erstmal ausführlich in das Thema ein. Risiken, Nebenwirkungen, Absetzen, Dosierungen usw ;)
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • Ich respektiere eure Antworten und denke mal dann werde ich wirklich absetzen...
      Vielleicht auch in 15 Tagen mal zum Arzt einen Bluttest machen? (oder länger warten?bis alles raus ist? ab wann wäre das?)
      Um zu schauen was meine Referenzwerte sind!

      Meine Frage ist aber trotzdem wieso wird einem in Foren immer wieder gesagt steigt nicht mit 500mg oder mehr ein?
      Bzw. auch viele Leute erzählen man kann mit 250 super gute Erfolge trotzdem schaffen.


      Dennoch denke ich habt ihr hier alle deutlich mehr Erfahrung und bewahrt mich auch vor einem großen Fehler. (Nebenwirkungen)
      Wäre wahrscheinlich sonst echt enttäuscht das es fast nichts gebracht hätte.

      Danke.
    • Die guten Erfolge mit 250mg Testo sind idR bei nem Injektionsintervall von 5 bzw 3 Tagen, nicht wöchentlich! Blutbild kannste machen, ist aber kein Muss in deinem Fall. Wenn du wirklich irgendwann mal "nachhelfen" willst, recherchiere vorher ordentlich. Sind schließlich keine Süßigkeiten. Better safe than sorry ;)
      Wenn du kein gutes Vorbild sein kannst, sei wenigstens ein abschreckendes Beispiel...
    • Eine Viole mit 10ml.....Erinnert mich an ein Gespräch vor ein paar Monaten mit einem Arbeitskollgen (hatte kurz vorher den Arbeitsplatz gewechselt). Er erzählte mir, dass er schon "gestofft" hat.

      Zur Person selbst: Anfang 20, ca. 175cm und knapp 70kg. Optisch den Eindruck als wäre er maximal an einem Studio vorbei gelaufen, aber selbst noch nie eine Hantel in der Hand gehalten.

      Naja...ich steh also vor ihm und fragte dann was er denn genommen habe und wie lange es denn ging.

      "Ich hab Testos geballert...7 Wochen" (Er fühlte sich sichtlich cool das er das sagen konnte)

      Ich musste lachen und fragte dann wieso nur 7 Wochen. Wie vermutet antwortete er, dass dann die Packung leer war.

      Er wusste nicht mal welches Testosteron er sich reingejagt hatte...weder Veresterung noch ob Ulab oder Apotheke. Aspirieren oder absetzen Fremdwörter. Er hatte es auch von einem "Kumpel".

      Leider ist das kein Einzelfall.


      Zurück zum Threadersteller:


      Nimm die Viole und wirf sie deinem vermeintlichen Kumpel am besten an den Kopf. Mit diesem möchtegern Halbwissen gefährdet er nicht nur sich (was dir ja egal sein kann) sondern er spielt auch mit deiner Gesundheit.


      LG Captn