Hallo zusammen! Etwas über mich und mein Vorhaben. Viel Spaß beim lesen.

    • Hallo zusammen! Etwas über mich und mein Vorhaben. Viel Spaß beim lesen.

      Hallo liebe Pumperszene-Gemeinde,
      hiermit möchte ich mich bei euch vorstellen und ein bisschen über mich und mein Vorhaben Informieren. Also mein Name Ist Jan ob im echten leben oder auch nicht hier möchte ich Jan genannt werden. ;)
      Ich bin 21 Jahre jung (demnächst 22) und übe "Bodybuilding" seid nun 5 Jahren aus. Die ersten 1,5 Jahre habe ich hauptsächlich zu hause trainiert und viel über Fitness/Bodybuilding/Kraftsport gelesen. Nach 1,5 Jahren intensivem Informationen sammeln und hometrainings habe ich gesagt nun bin ich bereit ins Fitnessstudio zu gehen und richtig Gas zu geben. Wie sich jeder von euch denkt war das Hometraining nicht wirklich weltbewegend aber ich habe es so Gewissenhaft wie es mir möglich war durch zuziehen. Als ich mich dann endlich in einem Fitnessstudio angemeldet hatte ging es dann schon los. Ich war fest entschlossen 110% zu geben und alles dafür zu tun mir selbst zu gefallen und zufrieden zu sein. Denn ich hatte schon zahlreiche Hobbys und keines hat mir so sehr gefallen und Spaß gemacht wie dieses. Außerdem hat es mein ohnehin schlechtes Selbstbewusstsein extremst gesteigert und hat mich dazu gebracht endlich an mich selbst zu glauben. Also los nach einigen Monaten (3Monaten) merkte ich schon sehr das sich etwas an mir verändert hatte. Meine Fortschritte konnten sich sehen lassen, aber das ist in diesem alter (18) ja keine große Sache wie Ihr wisst. Am anfang baut man immer schneller auf und da ich gut informiert war, wie man gut und sauber trainiert und halbwegs sich gut ernährt war ich eigentlich recht zufrieden mit mir selbst. Dies war das erste mal das ich so wirklich stolz auf mich selber sein konnte also machte ich weiter. Nach ungefähr 6 Monaten merkte ich da muss ich noch mehr rausholen können. Also bestellte ich mir zum ersten mal Whey Protein, Mass Gainer, BCAA´s , Omega 3 Caps, Zink und Maltodextrin. Da ich fest davon überzeugt war das ich nur so große Fortschritte machte weil ich noch "relativ jung" war nahm ich nun zu meiner halbwegs guten Ernährung von da an auch die oben genannten Supplemente. Nach ca. einem Jahr harten Training war ich sehr stolz darauf das ich so Diszipliniert mein "Fitness lifestyl" durchziehen konnte und meiner Meinung nach gute Erfolge erzielte.Wollte ich natürlich noch mehr!Ich trainierte fleißig weiter, fing mit einer Ausbildung auf dem Bau an und versuchte immer noch mein bestes, trotz meines Berufes viel und gut zu essen. Doch der Beruf machte mir da schnell ein Stricht durch die Rechung. Schon nach dem ersten Monat auf dem Bau bekam ich Probleme mit Sehnenüberlastungen an meinen Unterarmen undprobleme mit meinen Handgelenken wie das halt so ist wenn man nach 10 Jahren Schule endlich mal Arbeiten muss. ;)Natürlich hat mich das wieder etwas zurückgeworfen. Aber auch das hielt mich nicht lange davon ab für mein Ziel weiter zu verfolgen. Die Gelenke wurden gestärkt und die Sehnen haben sich daran gewöhnt.


      Die Zeit verging.....

      Im zweiten Lehrjahr meinte mir das Leben jetzt schon wieder ein Strich durch die Rechnung zu machen. Im Jahr 2013 wurde ich dann schwer Krank ich könnte euch jetzt sagen was ich hatte aber das spielt dabei keine große Rolle. Aber was eine Rolle spielt ist ich war 4 Monate sehr krank, konnte nicht trainieren und habe so gut wie nichts essen können. Wie ihr euch vorstellen könnt war meine ganze Arbeit innerhalb von 4 Monaten komplett zerstört. Ich habe 13 kg Gewicht verloren und sah noch schlimmer aus als ich noch nicht trainiert hatte. Mein Selbstbewusstsein wie auch mein Ehrgeiz neu anzufangen sind komplett verschwunden. Von 73kg auf 60kg zu fallen ist wahrscheinlich für keinen gerade die beste Motivation. Doch nach einigen Monaten fing ich wieder an. Ich hatte vom Memorieeffekt gehört (was einmal da war kommt schnell wieder). Meine Mutter zwang mich regelrecht wieder ins Fitnessstudio zu gehen, weil sie hoffte das ich dadurch wieder glücklicher werde würde. Wie es dann kommen musste gab es bei mir keinen überwältigenden "Memorieeffekt" und ich fing von ganz vorne an.
      Nun wiege ich seid einem Jahr immer zwischen 73-75kg und trotz meiner durchgehend Disziplinierten und durchgeplanten Ernährung schaffe ich es seid einem Jahr nicht über die 75kg. Ich nehme am Tag zwischen 3750-4100 kcal zu mir und mache trotzdem keine Fortschritte. Und für mich ist es einfach deprimierend zu sehen wie Menschen aus meinem Fitnessstudio unter anderem mein Trainingspartner so krasse Fortschritte machen können die ich wahrscheinlich niemals erreichen werde. Und diese Menschen tun noch nicht mal was dafür außer ins Fitnessstudio zu gehen. Die essen was sie wollen trinken Alkohol und paar von denen knallen sich am Wochenende die Birne mit Drogen zu. Ich der diesen Sport versucht zu leben und keine Fortschritte macht hat also nur eine Schlussfolgerung *Trommelwirbel* ich habe in den falschen Gentopf gegriffen. Nennt es Neid oder wie auch immer aber ist es zu viel verlangt das zu bekommen was man will? Und mir kann keiner sagen das ich nicht alles dafür tue. Habe echt schon einiges versucht. Ich habe mir Ernährungspläne von Profis erstellen lassen. Ich war beim Arzt habe mich durchchecken lassen (z.B. zu geringer Testosteronausstoß, und bin ein Jahr körperlich zurückgeblieben) habe mir das Lean Bulk System von von Misha Janiec (Polska Genetics wenn euch das was sagt) gekauft und 6 Monate durchgezogen.Aber nichts hilft... und es ist echt deprimierend wenn Freunde sagen: Ey hast wieder abgenommen? Ehm hallo denk ich mir da nur. Und da kam mir zum ersten mal Steroide in den Sinn.
      Also kaufte ich mir das Schwarze Buch Jahr 2010 und suchte ***DAS WUNDERMITTEL*** wie Ihr euch sicherlich vorstellen könnt, musste ich einige Hundert Seiten lesen bis ich endlich etwas gefunden habe was mir vielleicht mit nur einer Kur einen dementsprechenden großen Schub geben könnte. Da war es!

      HGH Genotropin (Somatropin) von Pfizer


      Ich hatte es gefunden. Ich habe alles gelesen was im Buch darüber Stand und alles was ich im Internet darüber gefunden habe auch von den Herstellern (z.B. Pfizer).Und da der Verlust von der Aufgebauten menge der Muskelmasse nach absetzen der Kur nur sehr gering sein soll hatte ich mich entschlossen alles darüber zu Erfahren was es auch gibt. Da ich dies nur machen werde wenn alles genau und zu 100% durchdacht und geplant ist.Wie bestimmt die meisten von euch wissen werden reden wir hier nicht von etwas Kleingeld. So eine Kur kann zwischen 5000-10000€ kosten.Deswegen werde ich da sehr viel Zeit investieren um alles genau und gründlich durchzuplanen.Klar die Nebenwirkungen wenn man sie hört klingen erschreckend. Aber das ist mit jeder art von Steroiden so. Und ich werde die Dosierung bestimmt nicht so hoch ansetzen wie es die meisten es tun da ich ja kein Profi Bodybuilder bin und die Dosierung gering halte sollten da keine großen Nebenwirkungen auftreten.Und ja ich weis die meisten werden sagen: Kleiner Trainier doch erstmal 10 Jahre richtig/ Oder lass die Finger davon wenn du davor noch nie mit ähnlichen Stoffen zu tun hattest/ Du bist viel zu Jung dafür/ Wenn du was falsch machst kann es tödlich enden/ und und und...Ich verstehe und bedanke mich für eure Besorgnis. Aber das ist und bleibt meine Entscheidung und auch Ihr könnt mich nicht davon abhalten dieses Vorhaben zu planen.Und ich hoffe die Gemeinschaft von hier wird mir trotzdem helfen und fragen beantworten.

      MFG
      JAN VI
    • ANZEIGE
    • Hi,

      also abbringen wird dich hier bestimmt keiner von deinem Vorhaben wir können dir nur Tipps geben was du dann machst bleibt dir überlassen und ich kann dir jetzt schon sagen ich denke du bist da wohl etwas falsch informiert HGH ist kein Wundermittel das man mal nimmt und nach nem Pro aussieht.

      Fang doch erstmal wie jeder andere auch mit Testo etc. an wie kommst du darauf gleich nach HGH zu greifen außerdem glaub ich wenn du nur HGH nimmst wird das das sowieso nicht sonderlich viel bringen außer weniger Geld am Konto
    • Hi,

      willkommen bei uns - sehr gute und ausführliche Vorstellung.
      Du wirst sowieso machen was du dir vorgenommen hast aber lass Dir ein paar Ratschläge geben.

      Zum Thema HGH, mit deinen jungen Jahren macht das wenig Sinn du merkst die richtige Wirkung erst
      wenn du älter bist - wenn dein natürlicher Spiegel bereits am Boden ist.

      Das Preis / Leistungsverhältnis von HGH ist katastrophal was den Muskelaufbau betrifft, der Grund warum
      das viele nehmen ist nicht der Muskelaufbau sondern die Regeneration bzw. die Hoffnung das sich bei sehr
      hoher Dosierung neue Muskelzellen bilden.

      Dann kommt noch dazu das sehr viel Glück brauchst um an gutes HGH zu kommen.

      Ach ja und Muskeln durch HGH gehen auch verloren - egal durch welches Steroid oder Hormon du Muskeln
      aufbaust - wenn die Ernährung, Training und Hormonhaushalt auch nach HGH nicht auf einen hohen Level
      gehalten werden gehen die Muskeln verloren.

      Unser Körper ist Spezialist darin effizient zu sein - zu viel Muskeln sind unnötiger Ballast und werden abgebaut.
      Da es sich bei Testo und HGH und Körpereigene Stoffe handelt würde ich behaupten das sie zumindest für den
      Körper deutlich verträglicher sind - der einzige Haken an der Sache ist das du ein falsches Bild von HGH hast.
      Du wirst bei deiner Ausgangslage zu 99,9% mit dem Ergebnis unzufrieden sein.


      Wie gesagt ich will dir das nicht ausreden sondern du solltest etwas neutraler betrachten - HGH bietet dir nicht
      das was du suchst.

      Falls du es doch durchziehst werden wir natürlich deine Fragen beantworten.

      Ansonsten eine echt gute Vorstellung :!: :thumbsup:
      Zitat Steve Austin :love: : Alles für die Szene, alles für den Pump! :thumbsup:
    • @ Egon und Genetik,
      da es mir nur begrenzt möglich war aüsfürhlich zu schreiben (10 000 Zeichen) konnte ich leider nicht mehr ins Detail gehen tut mir leid. Und doch ich habe mich darüber Informiert soweit es mir möglich war (Schwarzes Buch und was man im Internet so findet).
      Dennoch verstehe ich eure Ansicht und respektiere sie. Und wie ich auch sagte bin ich hier um nicht gleich damit loszulegen sondern noch viel mehr darüber zu erfahren.
      Und ich lasse mich da gerne belehren.


      Ich schätze es das ihr jetzt schon gleich sagt was Sache ist und dafür danke ich euch.
      Dennoch möchte ich mehr darüber wissen weil wie ich schon sagte würde ich das nur machen wenn ich so gut wie alles darüber wissen würde und es bis ins kleinste Detail durchgeplant ist.


      Ich könnte euch jetzt sehr viel davon erzählen was ich gelesen habe aber das würde euch auch nicht helfen denke ich. Denn etweder wisst ihr es schon oder habt mich schon unter einer ganz bestimmten Kategorie abgestempelt. Und mir ist klar das die Kur nicht nur mit Wachs möglich ist sondern auch mit Testosteron (500-750mg die Woche) wenn benötigt wird Insulin und ein T3 Schilddrüsenhormon (Liothyronin) man sagt am Tag sollten 10-25mcg T3-Liothyronin reichen. Insulin spielt während einer Wachstumshormonkur eine bedeutsame Rolle hinsichtlich der Bildung und Regulierung von IGF-1. Die IGF-1 produzierenden Zellen in der Leber sowie im Muskel sind auf Insulin angewiesen. Ein zu geringer Insulinspiegel d.h. ein Insulindefizit, führt zu einem Abbau der Wachstumshormonrezeptoren in der Leber. Außerdem wenn Wachstumshormone über eine längere Zeit appliziert werden, und die Bauchspeicheldrüse nicht mehr genug Insulin Prodduzieren kann kommt es zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führt dies zu Diabetes. Deswegen sollte man auf keine fall eine Kur ohne Insulin wählen da Insulin Blutzuckersenkend wirkt. Und ja sowas würde ich nie ohne Ärztliche Aufsicht tun denn das hat schon für so manchen tödlich geendet. und die richtige Ernährung: z.B. 4 Gramm Eiweiß pro Kilogramm/Körpergewicht pro Tag spielt auch eine große Rolle.


      Und und und....ich könnte mehr darüber erzählen aber das gehört hier nicht hin aber wollte man klar stellen das ich mich sehr wohl damit beschäftige.

      Und wie schon gesagt. Das ist alles erstmal damit ich mich besser darüber Informieren kann und ich mich wenn mir was nicht passt oder mir einleuchtet das das vielleicht eine Fehlentscheidung sein könnte das abhacken kann.
      Deswegen bin ich ja schließlich hier damit ich eure Meinungen dazu hören kann und daraus lerne.


      Danke!


      Jan VI









    • Wenn nicht in einem bzw dem Buch wo dann?
      Pfizer Hersteller dieses HGH schreibt ähnliche dinge also wie so sollte das dann Schwachsinn sein.
      Sollte ich es lieber aus Foren nehmen wo jeder etwas anderes behauptet oder wo soll ich deiner Meinung nach die Informationen her holen? :)
      Bin für alles offen.
    • Das schwarze buch wurde von einem ulab finanziert also so viel mal dazu. Und warum sollte ein buch das von einer person verfasst wurde einen hoeheren wahrhetsgehalt aufweisen als ein forum in dem sich 100. Menschen austauschrn und einen gemeinsamen konsenz finden. Hinzu sind sich hier auch fast alle einer meinung was dein vorhaben betrifft ao viel zum thema unterschiedliche meinungen
    • Hey du!

      Also mein Tipp ist erstmal auf der normalen schiene wieder anfangen zu trainieren und später ggf. auf stoff zurück zu greifen!


      Lerne erstmal die Basics wieder .. richtig trainieren und !!!! ORDENTLICH !!! essen! Wirklich ordentlich!


      Ich kann nur sagen das ich seit 2,5 Jahren natural trainiere und derzeit 120kg auf 16% KFA habe .. also ich denke bei dir ist noch einiges möglich , auch ohne stoff!


      Grüße Bass!
    • Misch Janiec als PROFI zu bezeichnen, nur weil er ein Youtube Channel hat. Absoluter Stuss :D :D Das ist alles Geldmacherei. Versteh das doch! Anstatt die Hirnwäsche von den Youtubern (ausser Rich Piana :P ;) ) anzuschauen, geh mal früher ins Bett und lass den Körper im Schlaf wachsen.
      Die ganzen ProBro's, Karl Ess, Vemma, Tim Löffel (Gabel), Polska Genetics etc. sind zu 80% Verkäufer, welche noch ein bisschen Fitness gemacht habe.

      Wenn du den Sport gerne machst, sollte es dir egal sein, was andere von dir denken. Der Erfolg kommt von alleine. Dich stresst wahrscheinlich deine Ausgangsposition ziemlich. Stress ist das schlimmste für die Muskeln. Also nimm es mal locker.

      Du musst auch trainieren ZU ESSEN. Du kannst nicht von heute auf morgen 1 kg Fleisch und 0.5 kg Fisch essen pro Tag. 1. fehlt dir das Geld dazu 2. musst du dich daran gewöhnen wie fast alles im Leben. Im Bodybuildung ist es so, was du investiert kommt mehr oder weniger auch zurück. :thumbup:

      GEDULD UND BESTÄNDIGKEIT.

      Meld dich mal bei mir per Instagram: @filipino_bambus

      dann versuche ich dir zu helfen.



      Gruss Bambus
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!: