Leberschutz und Cycle Support: Tudca, Ornithin, Cycle Assist XT...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leberschutz und Cycle Support: Tudca, Ornithin, Cycle Assist XT...

      Hallo zusammen,
      Ich bin am überlegen irgendwann in der Zukunft evtl. einmal Ostarine/Brawn O-Bol zu testen.
      Das ganze steht bisher für mich noch absolut nicht fest, aber ich bin eben gerade dabei mich ausgiebig zu informieren über NWs, Wirkungen und den ganzen Rest.
      Dabei finde ich natürlich das Thema Leberschutz/Cycle Support mit am wichtigsten (auch wenn das bei Ostarine ja nicht soo heftig sein soll, aber sicher ist sicher finde ich)

      So, jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wer hat schon welchen Leberschutz/Cycle Support getestet und wie sind eure Erfahrungen damit?

      Was ich bisher häufig gesehen habe und auch viele benutzen ist halt ein Kombi Produkt wie z.b. Cycle Assist XT von GN,
      zum Leberschutz ist da NAC und Silymarin drinnen, welche allerdings laut meiner bisherigen Recherche eher eine zweifelhafte Wirksamkeit haben.
      Ein Vorteil ist natürlich, dass auch noch diverse andere unterstützende Sachen drinnen sind wie z.b. Weissdorn, Selleriesamenextrakt für den Blutdruck (der bei Ostarine ja evtl. problematisch sein soll)
      Die Frage dabei ist ob der ganze Rest auch wirklich etwas bringt oder einfach nur nach "viel und gut" aussieht?

      Eine andere Option wäre dann TUDCA,
      es soll ja wirksamer sein als NAC/Mariendistel und UDCA wird ja auch offiziell als Medi benutzt.
      Einen eventuellen Nachteil sehe ich dabei darin, dass es eben "nur" die Leber schützt und man noch andere Sachen noch dazu holen müsste.
      Ausserdem bin ich etwas skeptisch was die Dosierung angeht, da gehen die Meinungen stark auseinander, einige reden von 100-500mg ed, andere behaupten, dass es erst ab ca. 1g ed aufwärts wirklich Wirksam ist...(Was das ganze dann auch wieder recht teuer machen würde)

      Dann gibt es noch Ornithin,
      Vorteile: gibts bei MP recht günstig, ebenfalls als Medi zugelassen (Hepa Merz)
      Nachteile: Schützt eben auch nur die Leber und man müsste sich andere Sachen evtl. dazu holen

      SAM-e zur Regeneration nach dem Zyklus:
      Habe gelesen, dass Sam-e super zur Regeneration nach nem Zyklus sein soll, aber finde zu dem Produkt eigentlich kaum Infos und Anbieter...
      Infos dazu?

      Ja, wie gesagt, was würdet ihr empfehlen bzw. womit habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?
      Wenn Leberschutz Solo, was wären wichtige Dinge, die man dazu nehmen sollte?

      Der Preis ist jetzt bei diesen Sachen nicht soo ausschlaggebend für mich, da mir ein umfassender Schutz deutlich wichtiger ist, aber günstig ist natürlich auch nicht schlecht!

      Danke schonmal für eure Tipps!
      Zur Hölle mit Umständen, ich kreiere Möglichkeiten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von theq ()

    • theq schrieb:

      Hallo zusammen,
      Ich bin am überlegen irgendwann in der Zukunft evtl. einmal Ostarine/Brawn O-Bol zu testen.
      Das ganze steht bisher für mich noch absolut nicht fest, aber ich bin eben gerade dabei mich ausgiebig zu informieren über NWs, Wirkungen und den ganzen Rest.
      Dabei finde ich natürlich das Thema Leberschutz/Cycle Support mit am wichtigsten (auch wenn das bei Ostarine ja nicht soo heftig sein soll, aber sicher ist sicher finde ich)

      So, jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wer hat schon welchen Leberschutz/Cycle Support getestet und wie sind eure Erfahrungen damit?

      Was ich bisher häufig gesehen habe und auch viele benutzen ist halt ein Kombi Produkt wie z.b. Cycle Assist XT von GN,
      zum Leberschutz ist da NAC und Silymarin drinnen, welche allerdings laut meiner bisherigen Recherche eher eine zweifelhafte Wirksamkeit haben.
      Ein Vorteil ist natürlich, dass auch noch diverse andere unterstützende Sachen drinnen sind wie z.b. Weissdorn, Selleriesamenextrakt für den Blutdruck (der bei Ostarine ja evtl. problematisch sein soll)
      Die Frage dabei ist ob der ganze Rest auch wirklich etwas bringt oder einfach nur nach "viel und gut" aussieht?

      Eine andere Option wäre dann TUDCA,
      es soll ja wirksamer sein als NAC/Mariendistel und UDCA wird ja auch offiziell als Medi benutzt.
      Einen eventuellen Nachteil sehe ich dabei darin, dass es eben "nur" die Leber schützt und man noch andere Sachen noch dazu holen müsste.
      Ausserdem bin ich etwas skeptisch was die Dosierung angeht, da gehen die Meinungen stark auseinander, einige reden von 100-500mg ed, andere behaupten, dass es erst ab ca. 1g ed aufwärts wirklich Wirksam ist...(Was das ganze dann auch wieder recht teuer machen würde)

      Dann gibt es noch Ornithin,
      Vorteile: gibts bei MP recht günstig, ebenfalls als Medi zugelassen (Hepa Merz)
      Nachteile: Schützt eben auch nur die Leber und man müsste sich andere Sachen evtl. dazu holen

      SAM-e zur Regeneration nach dem Zyklus:
      Habe gelesen, dass Sam-e super zur Regeneration nach nem Zyklus sein soll, aber finde zu dem Produkt eigentlich kaum Infos und Anbieter...
      Infos dazu?

      Ja, wie gesagt, was würdet ihr empfehlen bzw. womit habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?
      Wenn Leberschutz Solo, was wären wichtige Dinge, die man dazu nehmen sollte?

      Der Preis ist jetzt bei diesen Sachen nicht soo ausschlaggebend für mich, da mir ein umfassender Schutz deutlich wichtiger ist, aber günstig ist natürlich auch nicht schlecht!

      Danke schonmal für eure Tipps!



      Als erstes muss ich sagen, dass unsere Leber sehr gut alleine zu recht kommt, ohne Medis und Suplemente, wenn sie gesund ist ( keine Vorbelastung mit Hepatitis oder ähnl. )

      Wenn man sich entschlossen hat, als Bodybuilder, große Mengen an Eiweiß und dazu Anabolika zu nehmen, dann würde ich 3 Sachen empfehlen.

      Mariendistel auf Dauer, praktisch das ganze Jahr durch in der Dosierung so wie es auf der Packung steht.

      L-Ornithin ebenfalls immer, 1-2 mal täglich je 3 g.

      Sam-e nach den oralen Kuren für 3-4 Wochen 3 mal täglich je 400mg. Sam-e gibt es bei Ebay. Habe letztens vor 2-3 Monaten 60 tabs je 400mg für 37€ gekauft. Allerdings sind die meisten Anbieter aus UK. Die Deutschen sind da hinterher...
    • Ja, kann ich Leha nur zustimmen.

      Sily durchgehend. Wer jetzt Angst hat, das wegen der Membrangeschichte, Orale nicht richtig wirken würden, der lässt es halt in der Zeit weg.

      Sam-e habe ich auch schätzen gelernt, nehme es allerdings nur morgens, da es nüchtern genommen werden sollte.

      TUDCA und UDCA halte ich von der Theorie sehr viel von. Würde ich aber nicht mit oralen Sachen zusammen nehmen. Wenn erst danach.


      Ich verwende lieber Einzelprodukte. Ist zwar teurer und komplizierter, aber ich kann genau die richtige Menge, zur richtigen Zeit nehmen.
    • Kauf einzeln kannst höher dossieren und kommst sicher billiger mit weg.

      Ansonsten denke ich ist Cycle Protect von Pure gut, aber hat halt nicht alles drin was du willst.