Ausstieg aus Kur

    • ANZEIGE
    • Armstrong schrieb:

      @Egon:
      Nach 4 Wochen würde ich auch nicht zu hCG raten.



      @ sub-legionär:

      Sub-Legionaer schrieb:

      HCG, hat die Fähigkeit durch die Progesterone Wirkung - die Hodenledygzellen anzuregen,wiederum schaltet HCG die endogene LH und FSH-Produktion aus, da dieses aus der Hypophyse nur exogen stimuliert wird.


      Das ist wirklich sehr schön formuliert.
      ...und ebenso falsch.

      Findest du den Fehler selbst?


      Grüß dich Sportsfreund,

      -Luteinisierendes Hormon ( LH ) ist für die Testosteronproduktion zuständig
      -Follikelstimulierendes Hormon ( FSH ) ist für die Samenzellentwicklung zuständig.

      Beide Hormone, werden aus der Hirnanhangsdrüse ausgeschüttet und somit die Zwischenhoden-Ledygzellen angeregt.

      -Progesteron ist ein Schwangerschaftshormon, ein Zwischenprodukt des Testosteron. Progesteron, regt die Zwischenhoden-Ledygzellen bei uns Männern an.

      Gonadotropine, stimulieren LH und FSH, Exogen.

      Nun erkläre mir Bitte was hier falsch ist?

      @Egon

      War von meiner Seite nicht Böse gemeint.

      MfG
      Sub-Legionaer
      Gott hat die Menschen erschaffen und der Teufel bringt sie zusammen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sub-Legionaer ()

    • Armstrong schrieb:

      @ sublegionnär:

      da dieses aus der Hypophyse nur exogen stimuliert wird.


      Die Hypophyse wird auf natürlichem Weg nicht von aussen, sondern endogen zur Hormonproduktion stimuliert.
      Oder hast du das jetzt rein auf die hCG-Gabe bezogen?

      Armstrong schrieb:

      @ sublegionnär:

      da dieses aus der Hypophyse nur exogen stimuliert wird.


      Die Hypophyse wird auf natürlichem Weg nicht von aussen, sondern endogen zur Hormonproduktion stimuliert.
      Oder hast du das jetzt rein auf die hCG-Gabe bezogen?


      Hallo mein Freund,

      ist klar das die Gabe des HCG's extern ist.

      Bei HCG handelt es sich um reines Progesteron, damit hält man die Testosteronproduktion nur für kurze Zeit auf ein hohes Niveu, der danach signifikant abfällt ( nicht in den Ausgangswert, sondern im 0er Bereich ), da man damit den Hypothalamus anregt, die Hypophyse dagegen endogen, eliminiert. Kannst du mir klinische Belege vorlegen, worin HCG endogenes LH und FSH stimuliert? Ich glaube nicht daran.

      Denn HCG ist nur eine Sache der Kosmetischen Optik ( Hodenvolumen ). HCG, wird in der Endokrinologie verwendet, wenn eine Ledygzell-Funktionsstörung in den Hoden diagnostiziert wurde.

      MfG
      Sub-Legionaer
      Gott hat die Menschen erschaffen und der Teufel bringt sie zusammen!