M1T oder OT

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So nu der Ich mal eine Frage an euch :)

    Ich stehe jetzt seit ewig langer Zeit auf den 75Kg ......... ;(


    Habe bis jetzt nur Natural trainiert ! Ausser Tribulus und Creatin habe ich nie iwelche Speziellen Subbs genommen.


    In den letzten Jahren habe ich schon Änderungen am Trainings- und Ernährungsplan gemacht aber Fortschritte blieben leider sehr sehr sehr gering. Das Training an sich und auch der Kraftzuwachs ist für mich wirklich sehr zufrieden stellend nur eben der Masseaufbau nicht!


    Daher auch meine frage würde nun doch einmal zu "extra" Mittelchen greifen bin mir aber nicht sicher welches der beiden M1T oder Oral Turinabol.?


    Bei M1T habe ich gelesen das es schon etwas stärker auf die Achse geht und man beim absetzen schon aufpassen sollte......... soll aber wiederum in einer 4 bis 6 Wochen Kur schon was bringen was man dannach auch halten kann. Kennt sich da einer mit aus? (Produkt von Brawn wurde mir da empfohlen)




    Oder doch lieber eine 6 Wochen OT Kur mit 30 -50 mg am Tag. Das soll ja etwas verträglicher sein und auch von der Wirkung her milder.


    Ich will ja nicht aufplatzen wie Hulk sondern einfach nur das Plateau überwinden und vllt 1 bis 2 Kg Masse zulegen.


    :?:


    Wer Erfahrungen/ Tipps hat einfach mal ein Rauchzeichen geben :)


    Mfg der lange dürre



  • Es ist wie Dago schon angedeutet hat
    Dein Problem liegt in der Ernährung.

    Kurz und bündig:
    Du ißt zu wenig!

    Ich wäre sogar bereit zu wetten, daß du noch nicht einmal deinen Kalorienbedarf ausgerechnet hast und auch nicht weißt, wieviel Kalorien/Protein du überhaupt zu dir nimmst.

    Das sind Basics, deren Mängel du nicht durch -wie du sagst- "extra Mittelchen" oder "iwelche Speziellen Subbs" ausgleichen kannst.
    Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.
  • Also ich trainiere seit 11 Jahren mit einer Pause zwischen drin von ca 2 Jahren. Kann zu meinem Kfa nichts sagen weil ich so gut wie kein fett hab kann machen was ich will. Aber naja.... An der Ernährung habe ich schon alles versucht sogar über ein Viertel Jahr täglich zur Ernährung 4mal kh+Eiweiß shakes zu trinken mit 70g maltodextrin+40g 90er Eiweiß. Trotzdem nichts! Also liegt es nicht daran! Und da kann auch der Herr 90kilo geht auf alle Fälle sagen was er will es gibt Menschen mit scheiß Veranlagung
  • Sims schrieb:

    Wie man wiedermal sieht wissen es andre immer besser.

    Das machst du einem auch leicht ;)


    Wie groß bist du denn mit deinen 75kg?

    Packe nochmal 500kcal drauf und schau was passiert :)

    Irgend wann mußt du zunehmen.
    Mache nehmen bei 3000kcal zu manche erst bei 5000.

    Es kann ja sein daß du einen höheren Kalorienbedarf hast als andere, aber wenn du deine Kalorienzufuhr entsprechend anpaßt wirst du sehen daß du zunimmst wie jeder andere auch.

    Wenn du mit deinen Vorraussetzungen wirklich Steroide nimmst, wirst du das wenige was du dann evtl.(!) zugelegt hast mindestens genauso schnell wieder verlieren.
    Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.
  • Ja nu also das mit den kcal habe ich ein Viertel Jahr durch das ist ja das Problem und mit 1.87m und 75kg sehe ich halt arg mager aus. Wenn man aber bedenkt das ich mit 65 Kilo gestartet bin sind die 75kg für mich ein Meilenstein!

    Habe eben sogut wie kein Körperfett sehe halt dementsprechend sehr definiert aus was anderen im Studio gefällt weil die eben fettiger sind aber die Definition darunter leidet. Wo ich lieber bisschen mehr hätte.
  • Das mit ner Kur, so wie du dir das vorstellst, funktioniert so nicht.
    Nimm mal eine Woche morgens, mittags und abends je 50ml Olivenöl mit rein. Wenn du das gut verträgst und so plus normaler Ernährung nach 14 Tagen nichts zugenommen hast, dann erhöhe auf dreimal 100ml. Eiweiß sollte so auf 250g Protein liegen.
    Wenn du anfängst zuzunehmen, dann kann man mal über medikamentöse Hilfe sprechen. Aber nicht so, wie du das vor hast. Da ist nämlich später noch weniger übrig, als vorher!!!