Trainingsplan Umstellung, 6 er Split sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trainingsplan Umstellung, 6 er Split sinnvoll?

      Ich überlege meinen Trainingsplan wieder umstellen, hauptsächlich weil ich einen neuen Beruf habe der körperlich sehr anspruchsvoll ist wobei ich auch manchmal 12h am tag dran bin


      Bisher sah mein Plan so aus:

      Mo: brust, trizeps , schultern
      Di: frei
      Mi: rücken, Bizeps, bauch
      Do: frei
      Fr: brust, trizeps, schultern
      Sa: frei
      So: rücken, Bizeps, bauch
      Beine nach belieben.

      Pro:
      - Ich kann jede Muskelgruppe zwei mal die Woche trainieren.
      - mehr freie Tage in der Woche

      Contra:
      - ich bekomme es nur schwer hin drei Muskelgruppen an einem tag zu trainieren, meistens bin ich nach 2 platt, wobei das dem nächst wohl noch schlimmer sei wird.
      -die freien Tage dazwischen bringen mich ab und zu raus, wenn ich einen Tag nicht war habe ich den nächsten nicht unbedingt Lust.


      jetzt überlege ich umzusteigen auf einen 6 er Split, also jeden tag nur einen Muskel trainieren ca. 30min, mit einem tag in der Woche frei nach belieben.

      Pro:
      - Jeden Tag im Studio was meine mutivation hält und ich so besser am Ball bleibe.
      - weniger Zeitaufwand über den Tag gesehen.

      contra:
      -ich trainiere jeden Muskel nur noch einmal in der Woche, wobei ich denke das rein Regenerations technisch zwei mal drin wären(langsamere Fortschritte? )


      Was meint ihr macht es Sinn jeden Muskel nur einmal die Woche zu trainieren und kann dabei die selben Fortschritte erzielen wie mit 2 x die woche?

      Oder habt ihr noch andere Vorschläge? :rolleyes:
      Alias dirtmcgirt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackSheep ()

    • ich persönlich finde es besser jeden Tag einen Muskel zu trainieren,wobei ich wenn ichn icht zu platt bin auch schon mal zwei Muskeln trainiere.

      Zum Beispiel ist heute der Rücken dran und wenn ich danach noch Lust und Power habe trainiere ich die Biceps anschließend. Das hat den Vorteil das die Biceps vorermüdet sind und ich nicht mehr so viele Sätze machen muss als wenn sie ausgeruht wären.

      Ich trainiere instinktiv, wenn ich viel Gewicht bewegen kann tue ich das , kann ich es nicht mache ich weniger.

      Kann nicht so viel bewegen ist am Folgetag Pause da mir das Training gezeigt hat das ich Erholung brauche.

      Vielleicht hilft dir das etwas weiter.
    • Ich habe einen 3er Splitt 2x die Woche trainiert und die.Erfolge waren bei einem klassischem 5er Splitt besser... Bei einem 6er oder 3er 2x die Woche geht's aufs zns, man ist sehr ausgelutscht und Regeneration ist ein sehr wichtiger Faktor
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Nun weiß ich nicht ob AAS im Spiel sind wenn ja, sollte das auch bei 12std. Arbeit kein Problem sein.Wenn nicht, wirds generell schwer werden mit dem Aufbau.

      Ich hatte auch einige Jahre in der Vergangenheit nur am WE Zeit zum Pumpen und das hat auch gepasst, allerdings mit AAS.