Zwei unterschiedliche Trainingspläne für Anfängerin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zwei unterschiedliche Trainingspläne für Anfängerin

      Hallo, wie ich im Begrüßungsforum schon geschrieben habe, wollte ich mit Krafttraining starten. Nun hatte ich in der letzten Woche Probetrainings in zwei Fitness-Studios und dabei doch sehr unterschiedliche Trainingspläne bekommen und bin nun etwas verwirrt.
      Das erste Studio ist eine inhabergeführte „Muckibude“. Ich hatte erst ein bisschen Muffensausen als Frau da rein zu gehen, denn da sind eher die richtig harten Jungs unterwegs :) . Für mich liegt es allerdings supergünstig und ich muss sagen, dass sich der Trainer viel Zeit gelassen hat mir alles zu erklären.
      Das zweite Studio gehört zu einer großen Kette und ist vom Ambiente her einladender. Es liegt für mich allerdings nicht direkt in der Nähe. Jedenfalls hier mal die Pläne.


      Studio 1. Der Trainer hat mir für den Anfang Geräte empfohlen und zwar diese:
      1. Beinpresse (im Liegen)
      2. Beinrückheber
      3. Beinbeuger
      4. Brustpresse
      5. Rudern
      6. Latzug
      7. Schulterdrücken (mit Hanteln im Sitzen auf einer Bank, da könnte ich besser die Gewichte dosieren und mich gut im Spiegel kontrollieren)
      8. Bauch (allerdings ohne Maschine, sondern liegend auf der Bank, mit Beinen über einer Rolle)
      Am Anfang soll ich 3x15 machen und wenn alles sitzt und ich die Gewichte leichter finde, diese erhöhen und dann 3x10, dann wieder Gewichte erhöhen und dann 3x6. Dann nicht mehr die Gewichte erhöhen sondern mich auf 3x12 hocharbeiten, dann Gewichte erhöhen und wieder mit 3x6-12 usw.


      Studio 2. Alles komplett an Geräten und zwar so:
      1. Beinstrecker
      2. Beinbeuger
      3. Butterfly
      4. Reverse Butterfly
      5. Butterfly nach unten
      6. Schulter seitlich hoch
      7. Rudern
      8. Schrägbankdrücken
      9. Latzug
      10. Schulterdrücken
      11. Bizeps /Trizeps
      12. Abduktoren / Adduktoren
      13. Beinpresse (interessanterweise soll ich die im Sitzen machen, weil man bei der im Liegen als Frau zu dicke Beine bekommt, k.A. ob das stimmt)
      14. Po Maschine
      15. Bauchmaschine
      16. Rückenstrecker
      Sind also mehr als doppelt so viele Geräte. Alles 2x15-25. Später dann 2x15-20, dann 3x10-15.


      Was macht denn nun Sinn? Ich hoffe ihr könnt mir da helfen. Ich war nach beiden Probetrainings ziemlich platt kann also nicht sagen was mir jetzt besser bekommt.
    • Armstrong schrieb:

      Meinte der Trainer im 2. Studio, du sollst alle 16 Geräte in einer Trainingseinheit durchmachen?
      Wenn ja, überlege gar nicht erst weiter und gehe ins erste.
      Bin genau deiner Meinung ;)
      LG Greyhound
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Beim ersten Studio wirst du viel mehr Fortschritte machen.

      Der Trainer hat den Fokus auf deine ausbaufähigen Schwächen gesetzt. Ausserdem lernst du bei echten Bodybuildern viel mehr. Dort kannst du fragen stellen.

      Bauch würd ich NIEMALS überwiegend an Maschinen machen. Du brauchst du Bauchmuskulator um deine Balance und Kernkraft zu trainieren. Das isolierte Bauchtraining an Maschinen bringt dir den Nebeneffekt von Balance und Kernkraft nicht.

      Man muss aber dazu sagen, dass der 2. Trainer wahrscheinlich mal alle für dich geeigneten Übungen gezeigt hat. Darum nur 2 Sätze pro Übung.

      Fazit: Muckibudde lernst du mehr! Ausserdem brauchst du zum trainieren keine Blumenverzierungen am Fenster oder am Spiegel. Du konzentrierst dich dort aufs Wesentliche und motivierst dich mit Gigantischen Muskeln anderer. ^^ ^^



      Gruss Bambus
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • Ganz klar der erste Plan. Selbst wenn das zweite Studio dir den perfekten Einsteigerplan erstellt, bist du danach komplett auf dich allein gestellt.
      Leider trainiere ich in einem Studio einer Kette und bin froh, dass ich den Beruf Trainer, Therapeut gelernt habe. Was man in McFit und Co an Fehlerquote sieht ist absolut erschreckend.

      Alternativ suchst du dir zum Studio der Kette einen privaten Trainer. Wenn dir das zu kostspielig ist, melde dich im Pumperstudio an. ;)
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • Würde auch zum ersten Studio raten:
      1. Das Studio ist deiner nähe -> eine Ausrede weniger um nicht hinzugehen + spart zeit
      2. Bodybuilder helfen auch gerne und besitzen "meistens" das Wissen um dich schnell nach oben zu katapultieren, solange du lernbegierig bist
      3. Dort wirst du wahrscheinlich mehr Menschen antreffen die die korrekte Ausführungen der Grundübungen beherrschen
      4. Der Trainingsplan wurde meiner Meinung nach mit mehr Verstand kreiert
      5. Dort wirst du wahrscheinlich ein Powerrack finden :D
    • Danke für eure Antworten. Da ist die Meinung ja ziemlich einhellig. Schade eigentlich, denn die vielen verschiedenen Geräte hatten schon was :rolleyes:

      @klingon Ja ich soll alle 18 Übungen machen. Allerdings in recht flotten Tempo. Also beim ersten Studio war Beinbeugen so: 1,2 Beine runter, 1,2 unten halten, 1,2 Beine hoch und das in ziemlich langsamen, gleichen Tempo und das Gewicht war sauschwer. Bei dem zweiten Plan ging das doppelt so schnell und das Gewicht war gefühlt nur die Hälfte. Genau kann ich die Gewichte jetzt nicht vergleichen, da es ganz unterschiedliche Gerätehersteller sind. Bei der Muckibude stand auf den Geräten "Hammer" und "Lifefitness" und sie sehen eher nackig aus und bei der Kette sind die Geräte von "Techgym?" und sehen netter aus (ich weiß Bambus hübsch & Blümchen braucht man nicht :D ) und man kann Pins reinstecken.

      @furman Personal Trainer wäre sicherlich perfekt, aber ich probiere es erstmal so. Beide Trainer meinten, dass meine Haltung ziemlich gut sei fürs erste Mal und ich gut Körperspannung aufbauen kann.

      @schamudi Was ist ein Powerrack?

      @alle Dann werde ich nochmal in die Muckibude dackeln.
    • :D :D Haha Hammer und Lifefitness, die halten aber schon seit 20 Jahren diese Geräte. TechnoGym sehen gut aus, aber das ist Stahl aus ITALIEN. Das ist wie das Metall, was Autohersteller ALFA ROMEO verwendet. Die rosten ja auch ziemlich schnell. :P
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • Hallo,

      ich wollte nur mal berichten, dass ich nun doch in der Muckibude gelandet bin. Den Plan hat der Trainer nochmal umgestellt. Ich mache jetzt zwei verschiedene Pläne immer im Wechsel.

      Kniebeugen (war nett als er sagte, „das machen wir erstmal ohne Gewicht nur mit Stange“ mir diese in die Hand drückte und ich die vor Schreck erstmal hab fallen lassen, weil ich dachte die würde nur soviel wie ein Besenstiel wiegen)
      Beinbeuger
      Rudern
      Brustpresse
      Crunches
      Rückenstrecker


      Kreuzheben (leichte Stange liegt auf ner Halterung)
      Beinpresse
      Latzug
      Schrägbank
      Crunches


      Ist ein sehr aufgeräumter Plan. Ich mach das jetzt brav zweimal die Woche und nun werden wir mal sehen. Von der Kraft her finde ich die Kniebeugen und Kreuzheben nicht sonderlich anstrengend, von der Koordination her schon sehr.

      Spannend ist, dass sich eine Kollegin beim FF wo ich zuerst war, angemeldet hat und nun können wir mal vergleichen was besser wirkt, denn sie macht ungefähr dreimal soviel wie ich.
    • Erst Gewicht drauf packen, wenn du dir sicher bist, dass du Technik und Koordination einwandfrei im Griff hast.

      Bleib dran. Motivierte Frauen sind so was von anziehend ! :thumbup:
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • Das ist genau der richtige Weg, Nadine. Ich hoffe du hältst uns hier regelmäßig auf dem Laufenden. :)
      So wie Bambus schrieb, wichtig ist erst die richtige Technik und das Muskelgefühl.

      Mach bloß weiter ;)
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • Jawoll Nadine ich bin stolz auf dich mach weiter gib Gas motiviere uns :thumbsup: :thumbup:
      LG Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!