Steroide und der Job

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steroide und der Job

      Mahlzeit,

      wie seht ihr das? Ich denke einige von euch sind ja in Führungspositionen (nehme ich mal an) und wie schaut es da aus? Denkt ihr der hohe Testosteron Spiegel hilft bei Ideen,Lösungen,Selbstbewusstsein? Wie ist es wenn Ihr absetzt?
      Solche Fragen wurmen mich grade da ich grade auf dem Weg dorthin bin und ich schon merke dass ich manchmal zu "befehlerisch" bin und meinen Chef dauernd in Frage stelle.

      Gruß
    • Bin zwar nicht in einer Führungsposition aber bei mir hat das Testo keinen Einfluß auf mein Handeln oder ähliches ...
      Ausser meine Libido die macht mir zu schaffen.
      Kann nur von mir reden aber...glaube das wird hochgebauscht...das man Agro wird oder sowas.
      Der Tag an dem man seine körperlichen Grenzen akzeptiert , ist der Tag an dem das Sterben beginnt
    • Das bin ich auch....aber bei mir kommst nicht von den Roids.
      Glaube man ärgert sich n wenig leichter ...da man sich durch das Train auch stark belastet und das Zns..ist auch schwer belastet.
      Der Tag an dem man seine körperlichen Grenzen akzeptiert , ist der Tag an dem das Sterben beginnt
    • Ein kurzen Geduldsfaden hatte ich schon immer!
      Bei bestimmten Sachen! :D

      Bei sibutramin is es gerade echt anstrengend sich nicht über Kleinigkeiten aufzuregen!
      Is extrem, seitdem ich es drin habe! :huh:

      Aber ich bin nett! :thumbsup:

      Oder nicht!? :cursing:
      #Sun Gym Gang#
    • immer wenn ich beim "absetzen" bin,

      leidet extrem mein wertschätzungsgefühl, selbstbewusstsein - ist denke ich mal normal
      aber bei mir ist es so krass, dass ich in der zeit "chronisch" am stottern bin.. selbst beim gespräch mit engen freunden und einfachen sätze, fühle ich mich wie der letzte idiot ...

      und ich bilde mir das sicher nicht ein, viele (gute) freunde haben mich schon in den phasen angesprochen, wieso ich den aufeinmal stottere..


      mfg
    • Was mir auffällt ist, das ich sehr vergesslich und unsozial werde.... gehe weniger auf menschen zu ... und kann nie ausschlafen, verschlafe dementsprechend auch oft.

      Wirkt bei mir eher negativ auf die kognitiven Fähigkeiten.

      Lg
      Exclusive Dispensary ... Bestes Lab bezüglich Roids
    • das schwankt von Person zu Person stark.
      Ein guter Freund von mir fährt only test 450mg e5d und wird aggro , zuckt oft wegen Kleinigkeiten aus, will gar nicht wissen wenn der sich tren o.Ä. reinpfeift ..
      Der Andre und ich fühl mich auf Test oder Abkömmlinge davon einfach wohl, gelassen,alles easy ..
      was wohl bei allen ist, die Abgehobenheit weil man auf Stoff ist :thumbsup:
    • Ich stelle einfach mal die These auf, dass es bei viele auch echt einer selbsterfüllenden Prophezeiung entspricht wenn sie sich auf Testo KOMPLETT anders verhalten.
      Sicher gibt es mal kleine Aussetzer hier und da, aber wenn mir keiner eintrichtert, dass man auf Testo aggro /unkonzentriert/ etc ist, dann werde ich diverse Verhaltensweisen auch einfach auf wenig Schlaf schieben und sofort wieder vergessen.
    • Selbstbewusstsein/-vertrauen steigt sehr stark ! Dadurch auch automatisch mein Auftreten
      Seitdem ich ON bin ich kann Präsentationen vor hunderten viel lockerer durchziehen
      Ich mache mir nicht viel Gedanken was andere über mich denken deshalb mache ich auch weniger Fehler
      Lg
      ~nevsehir

      Alle Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder
      Auch sind Bewertungen in der "Ich"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.
    • ARJ schrieb:

      Ich stelle einfach mal die These auf, dass es bei viele auch echt einer selbsterfüllenden Prophezeiung entspricht wenn sie sich auf Testo KOMPLETT anders verhalten.
      Sicher gibt es mal kleine Aussetzer hier und da, aber wenn mir keiner eintrichtert, dass man auf Testo aggro /unkonzentriert/ etc ist, dann werde ich diverse Verhaltensweisen auch einfach auf wenig Schlaf schieben und sofort wieder vergessen.


      Sehe ich auch so.
      Ich habe mal eine Studie gelesen, bei der eine Gruppe von Frauen Testosteron bekam und eine Gruppe Placebos.
      Die Frauen mit den Placebos berichteten genauso oft von erhöhter Aggressivität wie die anderen.
    • ARJ schrieb:

      Ich stelle einfach mal die These auf, dass es bei viele auch echt einer selbsterfüllenden Prophezeiung entspricht wenn sie sich auf Testo KOMPLETT anders verhalten.
      Sicher gibt es mal kleine Aussetzer hier und da, aber wenn mir keiner eintrichtert, dass man auf Testo aggro /unkonzentriert/ etc ist, dann werde ich diverse Verhaltensweisen auch einfach auf wenig Schlaf schieben und sofort wieder vergessen.


      Sehr schön formuliert, da beschäftigt sich wohl noch jeman mit Psychologie, oder?! :)
      Bei meiner letzten Klausur habe ich das richtig stark gemerkt: schlechtes Bauchgefühl und eingeredet das ich es nicht schaffe und... durchgefallen, obwohl ich noch den Tag vorher alles konnte. Der Effekt des "sich einredens" ist nicht zu unterschätzen.
      Entschuldigt bitte die ständigen Rechtschreibfehler in den Texten (Groß-/Kleinschreibung). Mein Notebook ist schon älter und da funktioniert die Großschreibtaste nicht mehr wenn man da nicht fest genug drauf drückt.
    • Armstrong schrieb:

      ARJ schrieb:

      Ich stelle einfach mal die These auf, dass es bei viele auch echt einer selbsterfüllenden Prophezeiung entspricht wenn sie sich auf Testo KOMPLETT anders verhalten.
      Sicher gibt es mal kleine Aussetzer hier und da, aber wenn mir keiner eintrichtert, dass man auf Testo aggro /unkonzentriert/ etc ist, dann werde ich diverse Verhaltensweisen auch einfach auf wenig Schlaf schieben und sofort wieder vergessen.


      Sehe ich auch so.
      Ich habe mal eine Studie gelesen, bei der eine Gruppe von Frauen Testosteron bekam und eine Gruppe Placebos.
      Die Frauen mit den Placebos berichteten genauso oft von erhöhter Aggressivität wie die anderen.
      Bei Testosteron sehe ich das auch so, bin genauso leicht bzw. schwer aus der Ruhe zu bringen wie sonst auch (eher leicht :D ). Allerdings ist ds bei Tren ganz anders, richtige Psychoausraster hatte ich, von 0 auf 180 in einer Sekunde und danach erstmal erschrocken über sich selber.

      Habe gelesen, dass das bei Tren auch daher kommen soll, dass es den Cortisolspiegel nahezu völlig unterdückt.

      "Trenbolon unterdrückt die Bildung von Cortisol
      und wirkt dadurch hemmend auf den Muskelabbau (antikatabol). Trenbolon
      verdrängt genauso gut Cortisolagonisten wie z.B. das Dexamethason vom
      Glucocorticoidrezeptor und hemmt die Synthese des Cortisol, etwa 1,5-mal
      so stark wie Testosteron.[9]
      Trenbolon verhindert zudem die Umwandlung des schwächeren Cortisons zu
      Cortisol über das 11-β-HSD-Enzym. Eine verhinderte Cortisolwirkung und
      -Konzentration führt laut psychologischen Studien z.B. auch zu erhöhtem,
      aggressivem Verhalten"

      Auf Testo bin ich einfach nur dauergeil den ganzen Tag.
    • Dauergeil ist gut:D

      Die Ausraster im Verhalten sollte man nicht auf Tren schieben. Man kann ebenso auf Coca, E's oder auf andere Sachen ausrasten. Anhängig ist es vom jeweiligen Gefühlszustand und der Situation. Teils kann man auch plötzlich traurig werden oder mega gute Laune haben. Es ist halt von Person zu Person unterschiedlich zu beurteilen, denn solche Medikamente verstärken meist nur den jeweiligen Zustand ...

      Ist man den ganzen Tag chillig drauf, dann ist man meist geil u gelassen ;)
      ...