Trainingslog RoXxz

    • Ich weiss nicht was los ist. Seit einiger Zeit wieder in einem krassen motivationsloch..jedes Wochenende saufen, demnach die Form scheisse..nicht mehr so heiss aufs training. Ernährung geht noch einigermaßen, da die Form aber so kacke ist versuche ich die ganze Zeit ne Diät zu machen aber aufgrund des Alkohols geht das jede Woche mächtig in die hose, ewiger Kreislauf..

      Sehr komisch, früher war ich das genaue gegenteil. Ich weiss dass ich es kann..
      Hat einer Tipps da raus zu kommen?
    • Ja natural. Testo müsse in Ordnung sein hatte diese Probleme ja nie, ganz im Gegenteil. Vll durch dieses ewige unter der Woche Defizit und Freitag dann der ganze Alkohol plus junk und so? Dann wieder von vorne..
      Psychisch naja..hab eig keine Probleme, mache grad nur abi. Vll wegen diesem Druck/stress?
    • Durchaus, alles Faktoren die eine Rolle spielen könnten. Ist ja schon mal gut, dass du es erkannt hast und was ändern willst. Mir ging es schon oft so. Auch in letzter Zeit, obwohl ich derzeit wenig Stress habe z.B. Und was war es: viel zu niedriger Testospiegel und dadurch kaum Motivation zu irgendwas etc.

      Versuch Junkfood zu reduzieren und Alkohol natürlich erst recht. Vielleicht geht es dann schon schnell wieder bergauf. :)
    • Ich bräuchte mal eure Hilfe was den TP angeht. Vll habt ihr verbesserungen!
      versuche natürlich gute Proportionen zu bekommen und die situation ist folgende:
      Nacken relativ gross, das lässt meine schultern schmaler aussehen.
      Arme stechen zu sehr heraus im vergleich zu meiner brust.

      Aktueller tp:
      montag - Brust bizeps
      Dienstag - rücken trizeps
      Mittwoch - Beine schultern
      Donnerstag - Pause
      Wieder von vorne, also alle muskeln 2x/Woche

      Arme nur 1 übung 3 sätze momentan
      Schultern viel seit heben und viel hintere schultern
      Nacken gar keine übung , rücken eher auf weite
      Brust schweres Bankdrücken, dann bisschen auspumpen
      Beine läuft
    • Mache immer ne Pause dazwischen, schmeiss mich auf die Couch und entspann mit nem kaffee, das geht weil ich nicht so heavy schultern trainiere sondern eher viel volumen.
      Aber tatsächlich, beine könnte ich wohl härter rannehmen.
      P/P/L hat mir allerdings nicht sehr viel Spass gemacht
    • Wow, hi!

      Das Forum gibt es noch, hat mich sehr gewundert aber Freue mich.
      Ein paar Jährchen ist es her und es hat sich viel geändert.

      Erschreckend wenn ich diese alten Bilder sehe und mit heute vergleiche.
      Positiv: ich sah für die damaligen verhältnisse wirklich gut aus
      Negativ: heute sehe ich wirklich scheiße aus

      Also na dann, aktuelle Fotos hab ich grad gemacht.
      Studio bin ich momentan noch nicht, homeworkout und Fahrrad muss reichen für 1 monat.

      Gewicht? Zu fett!
      Muskeln? Alles verloren

      Jetzt muss ich erstmal Diäten, 10-20kg runter so schnell es geht.
      Sobald ich kann, geh ich ins gym.

      ich hoffe dass ich mit dieser Veränderung irgendeine Person motivieren kann. Von der fetten Kartoffel zur alten Form.
      Wenn nicht - auch okay. Freue mich auch auf nette motivierende Worte und ratschläge im weiteren verlauf!!
    • Danke für die Willkommensgrüße!

      Bilder werden in Zukunft kommen, versprochen. Fürs erste muss das hier reichen :thumbsup:

      Startgewicht: 89kg
      Heiliger fettspecki, das ist ne Hausnummer. Da musste ich erstmal schlucken..

      Wie gesagt: erstmal Ran an den speck und das relativ schnell. Daher erstmal eine Art PSMF (so heißt es hab ich herausgefunden), viel slow steady cardio und ein kleines süßes homeworkout.

      Gewicht heute morgen: 85,7

      Die erste Woche verlief sehr gut. Ich merke wie ich nach und nach die Motivation Zurückkriege. Wasserverlust kann man weitestgehend vernachlässigen, Freitag Samstag relativ sauberer refeed mit kleinem kcalüberschuss und hab zwischenzeitlich 87 gewogen - ich glaube hat sich also direkt eingependelt. Passt auch ungefähr mit meinem insgesamt kcaldefizit.

      Mein Mini Home GK zum Einstieg (3x/Woche)

      Bankdrücken KH

      Liegestütze

      Vorgebeugt seitheben
      Stehend seitheben
      Rudern KH
      Kniebeugen

      Ab und zu Klimmzüge, aber naja.. vernachlässigbar weil ich nichtmal 1 packe :whistling:
    • RoXxz schrieb:

      Ab und zu Klimmzüge, aber naja.. vernachlässigbar weil ich nichtmal 1 packe
      Entweder die Füße helfen mit
      oder
      einfach ein paar Bänder irgendwo oben einhängen,
      Füße reinstellen und ab geht die Post.

      Da meine Stärken jetzt in den Kniebeugen liegen,
      trainiere ich Klimmis auch mit Bänder.

      Wo ein Wille ist, ist ein Weg.

      Optimal wären so ca. 10 Klimmis mit Beine oder Bändern als Hilfe.
      Dann ein paar Sätze davon und schrittweise in den nächsten Monaten/Jahren
      die Unterstützung verkleinern.

      Nächstes Jahr kannste dann tattoo-freak schlagen. ;)
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • RoXxz schrieb:

      :D

      Ich mache auch schon negative, selbst mit Schwung von den Füßen keine Chance :thumbsup:

      Mal sehen ob ich ein band finde, gute Idee!
      Besser als ein starkes KDK-Band wären für dich wahrscheinlich 4 Bänder aus dem Supermarkt bzw. online für je ca. 4 Euro.

      Kann man für verschiedenste Übungen nutzen. :thumbup:
      Auch zur Erwärmung der Rotatorenmanschette vor dem Training.
      Marathon (1983): 2:41
      10.000m: 33:10 (1986)
      Kniebeuge im BVDK (1995): 170 kg
      Halbmarathon (2013): 1:28 h
      Kniebeuge im BVDK (2019): 177,5 kg
    • Huhu

      Gewicht 23. Juni: 85,7
      Aktuell: 84,3

      Läuft also immer noch sehr gut und solangsam kommt Routine rein.
      Eine Sache ist mir aufgefallen: Ich merke jetzt erst, wie viel runter muss. Ich hab wohl bei steigendem Gewicht auch eine verzerrte Wahrnehmung bekommen.

      Obwohl ich sehr beschränkt bin was Equipment und Gewichte angeht, versuche ich irgendwie progressive steigerungen reinzukriegen.
      Klimmzüge klappen nun auch besser :)

      Ich mache jetzt noch 2 Wochen harte Diät und dann geh ich mit den Kalorien langsam etwas höher bis ich bei einem 500er Defizit angekommen bin. Ich denke wöchentlich +100 Kalorien. Das werd ich auch brauchen, weil letztes Uni Semester und Prüfungen.