Arm/Schulterschmerzen beim Schrägbank-, Schulterdrücken und Überzügen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arm/Schulterschmerzen beim Schrägbank-, Schulterdrücken und Überzügen

      Hallo allerseits,
      hab seit einiger Zeit folgendes Problem: Ich habe Schmerzen im Bereich des linken Oberarms (unterhalb des Delamuskels), wenn ich bestimmte Übungen mache. Dazu gehören vor allem Schrägbankdrücken (egal ob KH oder LH), Schulterdrücken (mit KH oder stehende Military Press) und Überzüge (liegend mit KH). Ich habe beobachtet, dass die Schmerzen immer dann auftreten, wenn mein Handgelenk quasi "höher" steht als das Ellenbogengelenk und Druck auf die Region des linken Oberarms wirkt. Ich hoffe das ist halbwegs verständlich. Wenn nicht, kann ich es noch versuchen genauer auszuführen.
      Flachbankdrücken geht soweit ganz gut, beim Negativbankdrücken habe ich keinerlei Probleme, auch Curls sind kein Problem. Einen leichten Zug auf der Stelle merke ich jedoch auch beim Latziehen mit sehr weitem Obergriff.
      Hatte jemand so etwas schonmal oder kennt sich gut in diesem Bereich aus?

      Gruß
      Phantom
    • Wärmst du die Rotatoren immer schön auf vorher? Flys mit KH zB

      Hatte früher oft mit Schmerzen im Schulterbereich zu kämpfen, spätestens seit dem ich vorher immer Flys mache nicht mehr.
      Verneigt euch vor seiner Eminenz Lord Acardiac - Saviour of Nougatville!
    • Ja, mach ich seit langer Zeit. Vor meinem Brust/Schulter Training (fange mit FBD an) mache ich mindestens 5 Aufwärmsätze und 3 Sätze mit jeweils 3 verschiedenen Rotationsübungen bzw. bewegungen. Glaube nicht, dass es an der Schulter liegt, weil sonst ja das Drücken im Allgemeinen schmerzhaft sein müsste oder?
    • Weiß nicht, ob es eine Zerrung ist, da ich das Problem nun schon viele Wochen habe.
      Also die Schmerzen treten auf, wenn ich (angenommen beim Bankdrücken), die Hantel absenke und (ausgehend von der liegenden Position) mein Handgelenkt näher an meiner Schulter ist, als mein Ellenbogengelenk. Also wenn ich die Hantel wie beim Schrägbankdrücken zum oberen Teil der Brust absenke und die Ellenbogen dabei nicht ausstelle.
      Der Schmerz tritt dann unterhalb des vorderen/seitlichen Deltas auf. Hoffe das war etwas verständlicher.
    • Sowas belastet aber eig eher den Ellenbogen als die Schulter. Ist klar, dass es nicht aufhört solange du weiter trainierst ;) Würde sagen Schmerzen total vermeiden oder ganz das push Training pausieren. Kenne das nur gut genug. Schleppt man sonst immer länger mit sich rum und wird schlimmer und schlimmer.
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Pausieren ist meiner Meinug das einzigste was da wirklich hilft.
      Hatte fast die selben Probs und habe es über Monate verschelppt.....und richtig schweres Train war auch nur bedingt möglich.
      Der Tag an dem man seine körperlichen Grenzen akzeptiert , ist der Tag an dem das Sterben beginnt
    • Habe halt nur eine handvoll Übungen, die wirklich Probleme machen. Ist halt eigenartig, dass Überzüge schmerzen, sobald ich die Hantel absenke (Handgelenk ist da wiedertiefer als der Ellenbogen).
      Schweres Flachbankdrücken macht mir eigentlich so gut wie keine Probleme komischerweise, nur sobald ich die Bank etwas schräger stell geht es wieder los...
    • Habe bei Überzüge auch immer Probleme gehabt...es war so als ob ne Sehne oderso über das Gelenk geschabt ist.
      Hatte übele Schmerzen auch noch Tage nach dem Training....seit ich sie raus genommen habe..gehts wieder schmerzfrei.
      Einfach versuchen die Übungen zu streichen oder zu ersetzten die Schmerzen verursachen.
      Der Tag an dem man seine körperlichen Grenzen akzeptiert , ist der Tag an dem das Sterben beginnt
    • Ich hatte bei den selben Übungen Probleme mit der Bizepssehne im Bereich des schulterkopfes. War gereizt. Wenn du so weiter machst, reißt sie. Hab dann ne zeitlang nur noch negative gemacht und beim Schulterdrücken die Hantel nicht so weit abgesenkt. Dann wurd langsam besser
      http://www.youtube.com/watch?v=VzGFOaaDW7g
    • Hallo
      Wie Arni schon sagte ist es wahrscheinlich die Bizepssehne die da gereizt ist. Bei den Übungen die Du beschreibst, spannst Du die Schulter besonders stark an wobei diese dann auf die gereizte Sehne drückt.
      Sobald Du deine Hände vor Deinem Körper hoch hebst und die Hände höher als die Handgelenke spannst Du ja schon die Schulter an. Stell Dir Überzüge im Stehen vor und auch hier sind die Hände weit über dem Kopf selbst weit dahinter und die Schultern wieder voll angespannt. Wenn die Schulter so anschwillt ist immer weniger Platz für die Bizepssehne da und der Druck auf die Sehne verursacht die Schmerzen. NICHT VERGESSEN ZU DEHNEN.
      Besorg Dir VOLTAREN Tabletten vom Arzt oder probiere es erst mit IBUPROFEN ( 2 x 800 mg am Tag ) und lass die Übungen erstmal raus, bei denen Du die Schultern voll anspannst. :thumbup:
      Leute die hinter meinem Rücken über mich reden, haben ja schonmal die richtige Position um mich am Arsch zu lecken ! 8)
    • Leute, danke erstmal für die guten Beiträge! :thumbsup:
      Hab in den letzten zwei Wochen nur noch LH Flachbank, Negativbank mit KH und DIps gemacht, weil die ohne Schmerzen gingen. Bei den Schultern habe ich halt nur was für die hinteren und seitlichen Deltas gemacht. Bizepsübungen nur noch sehr leicht oder mit sekundärer Belastung (Klimmzüge im Untergriff), wobei ich sagen muss, dass ich bei absolut keiner Curl Variante je Schmerzen hatte, ist das nicht irgendwie komisch?
      Ein Kumpel (Apotheker und Kraftsportler) hat mir DMSO (Dimethylsulfoxid) empfohlen, mit dem ich das nun täglich einreibe. Weiß nicht, ob das jemand von euch geläufig ist, ist glaub eher eine Art Geheimtipp weil es stark entzündungshemmend wirkt.
      Seit ich die Übungen die Schmerzen weglasse tut mir der Oberarm im Alltag eigentlich nicht mehr weh. Davor hat es auch beim Jacke oder Rucksack anziehen etwas geschmerzt...

      Soll ich also meinen Bizeps und die Schultern dehnen? Habe auch immer eine Art Besenstilübung dafür gemacht? Wenn ja, welche Übungen sind gut?
    • Das hört sich bei dir nach einer längeren Geschichte an, welche ich auch schon hatte. Bei mir wurden 2 MRT gemacht, da ich mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte. Ende vom Lied waren eine schwerwiegende Entzündung der Nervenbahn u des Muskels im Schulterbereich, Trainingspause u Umstellung der Übungen. Behandlung durch 7-10d Diclofinac 150mg auf 2 Gaben verteilt.

      Mache nur Übungen die das Problem nicht verstärken ... mache Andere Bizeps-Übungen o Frontdrücken in anderer Sitzposition. Alleine das Frontdrücken hat mir geholfen es an der Maschine zu machen u das ohne Schmerzen. Wenn du Schmerzen hast, dann lass paar Wochen sein o trainiere leicht u fast schmerzfrei ..

      Viel Glück u Erfolg!

      DICLO IST EIN MUSS
      ...
    • Müsste ne Schutlerdruckübung sein, bei der ich die Ellenbogen stark ausstellen kann/muss. Ich lass derzeit die Druckübungen ganz weg und mach eigentlich nur Seitheben und vorgebeugtes Sh. Das komische ist, dass ich bei Bizepsübungen selbst 0,0 Probleme habe...
      Sollte ich Dehnen oder nicht? Wenn ja welche Übungen sind gut?
      Diclofinac hattest du auch als Gel (gibts da überhaupt was anderes?) nehme ich an?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phantom297 ()

    • Egon schrieb:

      Diclo am besten Tabs!



      Also bei uns sind es Kapseln und der Name ist Deflamat!

      75mg Kapseln wirken top sollen aber bei längerer Benutzung das Herz belasten .....nach letzten Studien!

      Meine Ärztin meinte das sei Schwachsinn!

      LG GH
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Egon schrieb:

      Diclo am besten Tabs!



      Also bei uns sind es Kapseln und der Name ist Deflamat!

      75mg Kapseln wirken top sollen aber bei längerer Benutzung das Herz belasten .....nach letzten Studien!

      Meine Ärztin meinte das sei Schwachsinn!

      LG GH


      Gibt es wohl als Kapseln u Tabs, welche ich habe. 6-10d 150mg u fertig u bei Bedarf u kl Pause erneut 3-4d nehmen, aber Belastungen mit Schmerzen meiden.
      ...