Frage zum Carb Backloading mit zusätzlichem Sport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zum Carb Backloading mit zusätzlichem Sport

      Hallo, ich habe eine Frage zum CBL:

      Ich spiele im Verein Volleyball und mache 3 mal die Woche Krafttraining. Ich wende seit ein paar Wochen CBL an und habe bisher gute Erfahrungen. Jedoch bin ich mir nicht sicher wann ich das Backloading machen soll, wenn ich mittags Krafttraining mache und abends Volleyballtraining habe.
      Krafttraining: ca. 16-17 Uhr
      Volleyball: 18-20 Uhr
      Soll ich das Backloading nach dem Krafttraining oder erst nach dem Volleyball machen? Oder aufteilen?

      Danke schonmal an alle Antworten.

      Lg Cedric :thumbup:
    • Da zwischen dem Krafttraining und deinem Volleyballtraining relativ wenig Zeit liegt (nur eine Stunde) musst du es definitiv nach dem Volleyball machen. Ansonsten wirst du vollgepumpt mit Insulin durch die Antwort auf die Kohlenhydrate und einem vollen Magen keine Leistung im Volleyballtraining bringen und dich womöglich noch übergeben ^^
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Mache auch schon länger erfolgreich CBL und würde dir auf jeden Fall wie Adaption auch zu nach dem Volleyball laden raten.
      Shakes trinkst du keine oder? Sonst könntest du nach dem Krafttraining eine mit wenig Kohlenhydraten trinken.
      They don´t know, we cant stop
    • Vielen Dank. Also erstens: Shakes trinke ich zurzeit nicht. Habe aber vor, mir in nächster Zeit einen zu holen, dann werde ich darauf achten.
      Und zweitens: Aso macht es nichts aus, wenn ich eine insgesamt lange Trainingszeit habe mit der Stunde Pause? Hatte da eben meine Bedenken, dass dann der Backload nicht so gut funktioniert, wie wenn er nach den 1-2 Stunden nach dem Training durchgeführt wird.
    • Cedric schrieb:

      Vielen Dank. Also erstens: Shakes trinke ich zurzeit nicht. Habe aber vor, mir in nächster Zeit einen zu holen, dann werde ich darauf achten.
      Und zweitens: Aso macht es nichts aus, wenn ich eine insgesamt lange Trainingszeit habe mit der Stunde Pause? Hatte da eben meine Bedenken, dass dann der Backload nicht so gut funktioniert, wie wenn er nach den 1-2 Stunden nach dem Training durchgeführt wird.


      Darüber würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen, da du wohl kaum nach 500g gekochtem Reis oder ähnlichem Volleyball spielen kannst ist es wie es ist.
      Deine Speicher leerst du ja später eh noch mehr und dann kommt einfach der Backload am Ende. Nur wenn dir die Kraft ausgeht würde ich etwas an KH nach dem Krafttraining essen.
      Und du willst ja auch abnehmen da kommt es dir vlt. sogar zu gute wenn der Backload erst am Ende nach dem Volleyball kommt.
      They don´t know, we cant stop
    • Was vielleicht garnicht schlecht wäre, wäre ein Whey Proteinshake oder Bcaas nach dem Krafttraining. Einfach damit du nicht komplet "leer" ins Trainings gehst. Carbs aber auf jeden Fall weg lassen. Protein in Form von Shakes eignet sich da einfach sehr gut, da es nicht belastet und schnell verdaut wird.
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Das mit dem Proteinpulver überlege ich mir wie gesagt. Klingt auch alles sehr einleuchtend und werde es in Zukunft auch so machen. Wenn es Probleme geben sollte melde ich mich ;) .
      Danke an alle!
      Eine kurze Frage hätte ich aber noch: Könnt ihr einen Whey Proteinshake empfehlen, der im Preis-/Leistungsverhältnis für mich als Schüler bezahlbar ist? Ich gehe jetzt mal von so ca. 10-20 Euro im Monat aus.
    • Oke, war ja nur eine ungefähre Angabe. Hatte mal ein Protein gefunden: Mammut Formel 90. 3kg für 36 Euro oder so.
      Fand ich sehr günstig und hatte auch super Bewertungen. Aber ich kenne niemanden persönlich, der mir das empfehlen kann.