Gratisprogramme zum anonym surfen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich wäre bei solchen Sachen eher vorsichtig.
      Es gibt nur wenige VPN-Anbieter, die nicht loggen bzw. keine Daten heraus geben.
      Viele dieser Angebote sind einfache Proxys, die zwar die IP verändern, aber die Identität nicht verbergen können.
      Und außerdem durchweg unverschlüsselt übertragen.
      Damit vielleicht noch ok für gesperrte Youtube-Videos anzusehen, für mehr aber auch nicht.

      Wer mit langsamen Verbindungen leben kann und kein Problem damit hat, auf Flash zu verzichten sollte lieber TOR nutzen, wenn's umsonst sein soll.
    • Bis jetzt ist Perfect Privacy immernoch die Nummer 1, es kostet zwar Geld aber ist auch immernoch die Nummer 1 in der Hackerszene.

      Wenn du nicht bereit bist etwas zu zahlen, darfst du dich auch nicht wundern wenn niemand bereit ist dich zu schützen. Ich möchte nicht wissen welche Firmen solche Programme für die kostenlose Nutzung ins Netz stellen. Theoretisch können alle Daten die ihr sendet vom VPN Anbieter schön mitgelesen werden, also Vorsicht Leute!
      Entschuldigt bitte die ständigen Rechtschreibfehler in den Texten (Groß-/Kleinschreibung). Mein Notebook ist schon älter und da funktioniert die Großschreibtaste nicht mehr wenn man da nicht fest genug drauf drückt.
    • Wenn jemand in der hackerszene aktiv ist und sich ne goldene Nase bei seinen kriminellen Aktivitäten verdient sind ja 150 Euro im Jahr gerechtfertigt. Aber ich glaub das es für unseren Bereich gute Alternativen wie zB VPVanish gibt was ja auch für Handys nutzbar ist
      http://www.youtube.com/watch?v=VzGFOaaDW7g
    • Perfect Privacy ist natürlich das nonplus ultra, aber es gibt auch günstgere, die als zuverlässig gelten.
      Zu empfehlen sind auch z.B. ovpn.to und hide.me (Bitte auf keinen Fall verwechseln mit hidemyass!!)

      Wie burn-hard schon sagte, der vpn-betreiber kann theoretisch alles, was übertragen wird, mitlesen, speichern und preisgeben.
      Das gilt auch für log in-Daten zu Foren und Email-Postfächern.

      Im Fall von hidemyass haben schon einige eine böse Überaschung erlebt
      Um nur ein Beispiel zu nennen.

      5€ pro Monat sollte jedem seine Anonymität schon wert sein.
    • sorry fürs nicht so ganz passende Thema.....

      Wie sichert ihr euer Handy ab....mit nem speziellen VPN fürs Handy oder mit dem normalen VPN vom PC.
      Habe mich noch nie um das Thema Handysicherheit gekümmert da ich nie was über das Handy mache.
      Der Tag an dem man seine körperlichen Grenzen akzeptiert , ist der Tag an dem das Sterben beginnt
    • Ich arbeite dieses Jahr mit HMA "hide my ass". Funktioniert wunderbar! Auch in China keine Probleme beim Facebook log in.
      Es ist sehr schnell und hat sogar virtuelle amerikanische Server in Deutschland. Was das für Vorteile hat, muss ich ja nicht erst erklären :)
      Weiterer Vorteil, ich habe es auf 2 Laptops (Laptop / MAC), dem Home PC, iPad und auf meinem iPhone. Alles mit einer subscription.
    • Armstrong schrieb:

      flngchris schrieb:

      Was das für Vorteile hat, muss ich ja nicht erst erklären :)


      spiegel.de/netzwelt/web/hidemy…tifizierung-a-788360.html
      es ist schon klar, dass man keinen Freibrief hat, wenn man VPN benutzt! Für mich geht es in erster Linie auch darum, in Ländern wie China, Vietnam etc. alle meine Dienste nutzen zu können, und zumindest nicht sofort bei google etc. als Gläserner Mensch da zustehen. Es sollte allen Menschen in der heutigen Zeit klar sein, dass es eine 100%ige Anonymität im Netz nicht mehr gibt. Für mich geht es darum, nicht alle meine Suchanfragen etc. auf mich direkt beziehen zu können. Es ist zwar schön wenn man nach einer Reise etc googelt und Tips bei Amazon eingespiegelt werden. Es aber doch nach 6 Monaten nervt, immer Hinweise zu bekommt, wie teuer jetzt die Flüge sind oder wie toll diese Taucherbrille ist. Ich benutze z.B für Suchanfragen:
    • Armstrong schrieb:

      flngchris schrieb:

      Was das für Vorteile hat, muss ich ja nicht erst erklären :)


      Es ist zwar schön wenn man nach einer Reise etc googelt und Tips bei Amazon eingespiegelt werden. Es aber doch nach 6 Monaten nervt, immer Hinweise zu bekommt, wie teuer jetzt die Flüge sind oder wie toll diese Taucherbrille ist. Ich benutze z.B für Suchanfragen:



      Affiliate-marketing nennt sich das ,wenn du Cookies löschst ,bzw nicht zulässt ,dann verfolgt dich auch keiner 6monate lang :)
      gib alles , aber gib nicht auf