Säure-Basen-Haushalt - Regulierung, Ernährung, Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Säure-Basen-Haushalt - Regulierung, Ernährung, Tipps

      In diesem Thread können wir alles zusammentragen, was mit dem Säuren-Basen-Haushalt zu tun hat.

      - Woran kann man eine unausgeglichenen S-B-Haushalt erkennen?
      - Wie messe ich diesen?
      - Wie wirkt sich ein ungünstiges Verhältnis aus?
      - Welchen Einfluss hat die Ernährung?
      - Welche Supps/Medis können helfen?
      Growing in progress....
    • es gibt viele arten von kuren , es gibt basen fasten , es gibt basen tees usw , man muss halt für sich selber rausfinden in wie fern die methode für einen gut ist.

      meine frage ist eig wie lange sowas hält , okay dann hat man das hergestellt und nach ner woche ist alles hin, sobald man wieder fleisch ist usw ? :wacko:
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Kommt wir werden alle Veganer:D


      Shop-Ulab und Apoanfragen wandern in den Papierkorb!
      ALLE Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in KEINSTERWEISE meine Erfahrungen wieder!
      Auch sind Bewertungen in der "ICH"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.


      Die gesamte Forenleitung distanziert sich von der Beschaffung leistungssteigernden Substanzen
    • Also ein richtwert von meinem Trainer war mal soviel Gemüse wie Fleisch zu essen! Das bekomme ich aber auch nicht hin ... Ich esse z.b. mittags 300g hähnchen und dazu paar tomaten gurken usw. was man halt auf die Arbeit mitnehmen kann! Und abends zu Fleisch & Reis auch immer Gemüse oder nen großen Salat!

      Ich habe meine Werte eigentlich ganz gut im Griff. Mein Ph-Wert ist meistens ganz leicht in der säure oder komplett neutral.


      Erkennen kann man eine gestörten Haushalt meiner Meinung nach durch z.B. starke Verspannungen , geringe Leistungseinbußen und für mich der größte Faktor ist einzig und allein Sodbrennen. Wer öfters Sodbrennen oder ähnliches hat isst meisten einfach zuviel Fleisch und hat einen sehr säurehaltigen ph-wert!

      Sonst hat Sensinell dazu schon einiges gesagt wie z.B. die Tees o.ä.
    • Sodbrennen hat mit einer Überstimmulierung des Sypaticus,mit einer Hiatushernie,oder mit einer Besiedelung des
      Magens mit Heliobacter zu tun.Dadurch entsteht ein Reflux von Magensäure der als Sodbrennen empfunden wird.
      Diese Magensäure muss,wie der Name schon sagt,säurehaltig sein.

      Das ganze Säure-Basen Gerede wird von daran interessierten Herstellern entsprechender Präparate immer wieder gebetsmühlenartig
      vorgetragen.
      Tatsache ist das unser Körper seinen Säure-Basen Haushalt wunderbar selber reguliert und der Ph im Blut innerhalb sehr enger Grenzen
      gehalten wird. 7,4 +-0,05
      Alle Abweichungen davon deuten auf Störungen metabolischer oder respiratorischer Art hin und sind nicht durch
      irgendwelche Tees oder Pülverchen zu therapieren.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • flexo schrieb:

      Thema is für mich noch komplett neu. Zur pH-Wert Bestimmung sollte man an 5 Tagen hintereinander den Wert via Pinkelstreifen messen. Gibts in der Apo.

      Sind das normale Ph-Messstreifen? Solche habe ich nämlich auch in der Firma. Wann und wie häufig muss man da am Tag drauf pinkeln? Will nächste Woche mal damit anfangen...
    • Ich bin selbst erst auf das Thema gekommen bei einem Video auf Team Andro von Manuel Bauer der ein bisschen drüber gesprochen hat, nicht nur Sodbrennen sind ne Nebenwirkung wenn der Wert nicht ok ist sondern auch Dauermüdigkeit, Schlappheit, Libido Probleme ect ..

      Muss das Video mal raussuchen
    • Ich werde ab nächste, spätestens übernächste, Woche mal ne Messreihe machen. Morgens, mittags und Abends einmal. Über ne Woche. Dann werde ich den Kaffee rausnehmen und nochmal ne Woche messen. Danach werde ich dann ne 14 Tage Intensivkur machen. Und natürlich auch messen. So ist zumindest der Plan. Was dann wirklich passiert, wird man sehen. Wenn was passiert, mache ich jen Log drüber...
    • Würde mich auch mal interessieren was da bei euch rauskommt. Hört man ja von alles von, nur Geldmacherrei bis wirklich wichtig.
      Esse ja sowieso immer viel Gemüße und hatte auch mal das Mineralbad zuhause aber konnte keine Unterschied feststellen.
      Frage mich halt wieviel wahr ist an der Sache und was nur Marketing vom DR. Jentschura oder wie der gute Mann heist...
      They don´t know, we cant stop
    • Sodbrennen ist echt das kleinste Übel einer Übersäuerung! Bei dauerhafter Übersäuerung entstehen weit aus schlimmere Dinge wie z.B. Gicht, Rheuma und viele Knochen oder Gelenkbeschwerden. Und ab einem gewissen Grad schafft der Körper auch keine Selbstregulierung mehr!
      Die beste und schnellste Besserung erreicht man durch basische Mineralstoffe. Eine weitere Möglichkeit IST Jentschura Salz. Sehr gut helfen da Salzsocken und ein Salzshirt!!
      Wer heute nichts ändert, lebt morgen wie gestern!
      Wer seine Träume leben möchte, darf nicht die anderer träumen!
      [/size]
    • Hungriger Hugo schrieb:

      Würde mich auch mal interessieren was da bei euch rauskommt. Hört man ja von alles von, nur Geldmacherrei bis wirklich wichtig.
      Esse ja sowieso immer viel Gemüße und hatte auch mal das Mineralbad zuhause aber konnte keine Unterschied feststellen.
      Frage mich halt wieviel wahr ist an der Sache und was nur Marketing vom DR. Jentschura oder wie der gute Mann heist...

      Was sind basische Mineralstoffe???
      Ich könnte wohl "leicht" Übersäuert sein. Mache seit mehreren Monate Low Carb und seitdem übelst viele Probleme mit den Gelenken...