Cortisol Auswirkung aufs Gewicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cortisol Auswirkung aufs Gewicht

      Hallo Jungs,

      Ich habe eine Freundin , die ist übergewichtig ... Ich habe mit ihr diverse ernahrungplane durchgenommen (von anabole Diät bis kh nur ums train rum) es passiert einfach nichts ... Nicht bei 1800kcal nicht bei 1500kcal .. alles ausprobiert !ich hab sie zum Arzt geschickt ,dachte Schilddrüse oder so !alles in Ordnung ausser sie hat übertrieben erhöhte cortisolwerte ! Kann es ausschlaggebend sein für das ganze ?ich bin im Thema cortisol nicht so ganz belesen ...
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Ja ..hab alles mit ihr gemacht ihr gezeigt ... Sie macht alles .. die Ärztin (endokrinologe oder so-
      ) sagt es ist wegen der extrem cortisolwerte..wenn man sich das im Internet durchliest kanns es schon plausibel klingen !aber dass es so einen starken Einfluss hat ?!
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Cortisol hat keinen Einfluss auf die Fettspeicherung. Im Gegenteil. Cortisol sorgt für ein runterbrechen von Fett und Muskelgewebe im Körper zur Energiegewinnung. Also das genaue Gegenteil. Das Problem bei Cortisol ist eher, das es die Insulinsensitivität sehr stark verschlechtert. Deswegen sollte sie auf die Carbs auf jeden Fall einschränken. Habe aber ehrlich gesagt die gleiche Vermutung wie zerendr. Da kann was nicht stimmen. Sie trackt wohl nicht ehrlich. Kann sonst einfach nicht gehen. Zumindest Wasserverluste durch fehlendes Glycogen etc. Bei verringerter Carbzufuhr sollten bemerkbar sein.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Natürlich kann ich sie nicht auf Schritt und tritt verfolgen aber selbst bei der AD hatte sie mir immer Fotos von ihrem Essen geschickt und da waren null carbs ...sie will ja abspecken ..ja ich glaub das Cortisol ist während einer AD auch erhöht weil eben der Körper gestresst ist ! Hat für mich auch keinen Sinn gemacht so richtig
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Genau, sie belügt sich selbst. Ich habe den Fehler auch unbewusst im Sommer 2013 gemacht und mich dann gewundert wieso nichts ging.
      Sie sollte am besten alles auf fddb.info eintragen (abgewogen) und roh eingeben da gekocht immer verfälschte Werte rauskommen können.

      lg
    • Meier Freundin habe ich das jetzt mit dem Tracken auch gezeigt und sie war doch etwas erstaunt, dass ihr Frühstück mit Nutellabrötchen und nem Ei dann über 1000 Kalorien hat ^^ Hat nämlich immer geklagt, dass sie nicht abnimmt, was am Anfang ja auch normal ist, durch die gleichzeitige Glykogeneinlagerung etc. Sie ist allerdings nicht übergewichtig, geschweige denn dick :rolleyes:
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Adaption schrieb:

      Cortisol hat keinen Einfluss auf die Fettspeicherung. Im Gegenteil. Cortisol sorgt für ein runterbrechen von Fett und Muskelgewebe im Körper zur Energiegewinnung. Also das genaue Gegenteil. Das Problem bei Cortisol ist eher, das es die Insulinsensitivität sehr stark verschlechtert. Deswegen sollte sie auf die Carbs auf jeden Fall einschränken. Habe aber ehrlich gesagt die gleiche Vermutung wie zerendr. Da kann was nicht stimmen. Sie trackt wohl nicht ehrlich. Kann sonst einfach nicht gehen. Zumindest Wasserverluste durch fehlendes Glycogen etc. Bei verringerter Carbzufuhr sollten bemerkbar sein.


      Sent from my iPhone using Tapatalk

      Mir wäre ganz neu, das Cortisol Fett runterbricht! Woher hast du das??? Ne Quelle wäre interessant. Ich weiß nur von einer vermehrten Fetteinlagerung. Gut, und natürlich von derbem Muskelabbau...
    • Körperfett

      Cortisol hemmt die Glukoseverwertung und sorgt so für verstärkte
      Lipolyse, d.h. für ein verstärktes Freisetzen von Fettsäuren aus den
      Fettzellen zur Energiebereitstellung im Blut. Cortisol holt hierzu auch
      das Stresshormon Adrenalin zu Hilfe, indem es dessen Synthese aus der
      Umwandlung von Noradrenalin und Dopamin stimuliert.
      Der in den Fettzellen gegensätzlich ablaufende Vorgang der
      Lipogenese, sprich der Aufbau von Fettspeichern wird durch Cortisol
      gehemmt. Dies klingt auf den ersten Blick nach einer positiven Eigenschaft…ABER… Bei
      krankhafter Erhöhung oder bei psychischem Stress gibt es für die
      freigesetzten Fettsäuren im Blut keine energetische Verwendung, sie werden nicht verbraucht.

      Die
      Folge davon ist, dass sich die Fettsäuren nach Abklingen der hohen
      Cortisolkonzentration wieder den Weg in die Fettzellen suchen, um dort
      wieder gespeichert zu werden. Leider geschieht diese Wiedereinschleusung
      oftmals systematisch und vorwiegend in den Fettspeichern der
      Bauchfettregionen. Dort werden die Fettsäuren als gefährliches, viszerales Bauchfett gespeichert und erhöhen so das Risiko für Stoffwechselerkrankungen.

      Dauerhaft erhöhtes Cortisolaufkommen führt nicht zu Fettabbau sondern zu einer Umverteilung von Fett in Richtung Bauchfett.



      Quelle
      gib alles , aber gib nicht auf
    • ein erhöhter cortisolwert begünstigt den FettAUFBAU und in der Diät extrem schlecht ( aus unserer Perspektive - der Körper sieht es als Vorteil um seine Reserven zu schützen )
      wieso sollte es den auch sonst Fatburner geben die Cortisolhemmen

      ich hatte selbst mal eins auslrobiert, DS Lean Extreme war relativ zufrieden damit
      Lg
      ~nevsehir

      Alle Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder
      Auch sind Bewertungen in der "Ich"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.
    • ich weiss nicht obs ok ist den Link zu posten, falls nicht kann es ja ein Mod entfernen..

      peak.ag/blog/cortisol-%E2%80%93-freund-oder-feind
      ich finde den Beitrag sehr gut !
      Lg
      ~nevsehir

      Alle Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder
      Auch sind Bewertungen in der "Ich"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.
    • Sensinell schrieb:

      Danke nev guck mal meinen Post an :)


      sry hab ich wohl übersehen ^^
      also aufjedenfall ein zweischneidiges Schwert würd ich mal behaupten.. Fett - Katabolismus
      für uns bodybuilder überhaupt nicht geeignet nur in "normalen" Mengen
      die Leute die auf Stoff sind sollten soweit ich weiss eh ne geringe Menge haben, da viele AAS Cortisol hemmen ( was zb nützlich ist nach dem Training um dem Katabolismus entgegenzuwirken)
      Für Frauen vllt morgens gut.. sie könnte auf leeren Magen Cardio machen
      Was hat den der Arzt noch gesagt ? wenn die Cortisolwerte zu hoch sind, dann müsste Er doch etwas dagegen unternehmen mit einem Medikament
      Lg
      ~nevsehir

      Alle Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder
      Auch sind Bewertungen in der "Ich"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.
    • Der Link funzt bei mir nicht. Aber Supplementhersteller zu zitieren ist mal ziemlich sinnfrei. Ist klar, dass die ihren Müll verkaufen wollen. Leider fehlt auch mir der Zugang zu Studien ohne dafür bezahlen zu müssen.
      Wenn die Cortisolwerte stark erhöht sind sollte der Arzt da definitiv intervenieren wegen der gesundheitlichen Risiken.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Wie ist denn ihr Langzeitblutzucker?

      Ihr könnte vielleicht Metformin helfen. Ist nur ne Idee. Und hat relativ wenige Nws, eben gerade auch für Frauen...