Angepinnt Wie seid ihr zum Bodybuilding gestoßen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab durch einen Schien- und Wadenbeinbruch über 30 kg zugenommen. Vorher trainiert, dann gar nichts mehr u trotzdem weiter gegessen.
      Als ich aus Zufall im Geschäft auf eine Waage stand, zeigte sie Anfang Januar 120 kg an. Mit Kleidung ;)
      Also nach Schichtende heim, da ich mir dachte, die Waage muss kaputt sein. :D Zu Hause angekommen, entkleidet u rauf auf die Waage...
      117,7 kg

      Schock.. Also sofort abnehmen. Hab von Natur aus einen breiten Körperbau, daher sah man mir die 120kg nicht so extrem an. Trotzdem war es einfach zu krass. Hab also jetzt wieder 85kg (durch weniger und gesünder Essen, Schwimmen, Liegestütze).
      Nun hab ich mir ne Station für zu Hause gekauft u ne extra Hantelbank u bin seit 17.09. wieder fleißig am trainieren.
      Ich trainiere im 4er Splitt und es läuft. ;)
      Jetzt dauert es zwar, aber jeder fängt klein an. ;)


      Gesendet von meinem Röhrenfernseher
    • ANZEIGE
    • Ich hatte mit 14 die zwi Meter Marke erreicht und tierische Rückenschmerzen.

      Da meinte mein Arzt, ein Muskelaufbautraining wäre nicht schlecht.
      Tja, und genau zu diesem Zeitpunkt, im Jahre 1978 machte das erste Bodybuilding Studio in unserer Stadt auf.....und ich war dabei.
      Und der Sport hat mich nicht mehr losgelassen.....ich denke mein Grabstein wird eine Kurzhantel :D
    • Hab vor ca. 20 Jahren schonmal angefangen. Damals eigentlich nur um abzunehmen. Inzwischen bin ich wieder 1 Jahr dabei und sehe langsam das sich was tut!
      Wer heute nichts ändert, lebt morgen wie gestern!
      Wer seine Träume leben möchte, darf nicht die anderer träumen!
      [/size]
    • Ich war früher eine sehr dünner und hagerer Typ.Zwar immer sportlich aber eben nicht breit und massig.
      Um eine wenig männlicher zu werden, habe ich mir Andro Hanteln (glaube die hießen so) gekauft und mit Sand befühlt.Dann habe ich so etwa zwei Jahre ab 17 zu Hause trainiert aber noch ohne Eiweiß und richtige Ernährung, kam aber trotzdem vorran.

      Dann habe ich mich mit 19 in einem Studio angemeldet und habe eigentlich durchgehend bis 40 trainiert mit allen up and downs.

      Grob verletzt habe ich mich nie und außer ein wenig Schmerzen (zeitweise) an meiner Halswirbelsäule keine Beschwerden.

      Das schöne am BB ist das gewonnene Selbsbewußsein/Durchsetzungsvermögen und ich bin mir ganz sicher, daß es mich auch im täglichen Leben weiter gebracht hat.
      "Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären,es reicht wenn man einfach sagt was man denkt."
      M.L.K.
    • Durch eine komplette Lebensumstellung , vom Partymensch zum Gesundheitsguru :D
      Ich wollte einfach nicht den gleichen Weg gehen wie alle anderen , deswegen hab ich auch mit dem Sport begonnen und seit dem bin ich "süchtig" könnte es mir ohne einfach nicht mehr vorstellen !
    • Ich bin seit ich 5 Jahre alt bin Leistungssportler im Fussball gewesen. Unter anderem habe ich dazumals mit XHERDAN Shaqiri beim FC Basel gespielt. Naja. Mit 16 jahren verletzt (Miniskus) nahm mich mein heute bester Freund, Coach, Seelenverwandte, Lebensberater ins Studio mit.

      Von 16 bis 20 Jahren zwar jeden Tag trainiert an Wochentagen, aber am Wochenende immer den Trainingsfortschritt mit exzessiven Drogensession kaputt gemacht. Mit 20 Jahren wollte ich dann clean werden und habe mein Leben gerettet, in dem ich diszipliniert Bodybuildung betrieben habe.

      Ich habe mit 52 kg angefangen. Hatte zwar eine gute Grundfitness, aber war viel zu dünn. Nach 10 Jahren Fitness, Bodybuildung, Thaiboxen habe ich mich geduldig auf 80 kg raufkatapultiert.

      Gruss Bambus
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!: