Fruchtbarkeit beim Mann während AAS Konsum wieder herstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fruchtbarkeit beim Mann während AAS Konsum wieder herstellen

      Bin mir unsicher, ob das jemand vernünftig beantworten kann. Bin seit nem Jahr dauer on, hauptsächlich versch. Testo Ester, und ne Weile Bolde; seit einigen Wochen Tren, welches ich auch noch erhöhen will und werde.

      Vorweg will ich klarstellen: HCG oder irgend etwas, was evtl verhindert, dass die Spermien kaputt gehen, hab ich nicht genommen.
      Den Nebeneffekt möglichst unfruchtbar zu sein/werden fand ich sehr praktisch!

      Jetzt will ich das ganze während der Kur versuchen in Gang zu bringen, falls es überhaupt zur Unfruchtbarkeit gekommen ist.

      In UK Foren scheint es ein HCG/Proviron/Tamox Schema zu geben, um das zu erreichen. Habs noch nicht gefunden. Wer kennts? Wer weiß was anderes gleich gutes, oder besseres?
      Absetzen kommt nicht in Frage, genauso wenig wie ein Spermiogramm um nen definitiven Iststand zu haben (will keine Spermaprobe abgeben, ist mir unangenehm). Hat auch keinen Sinn die zwei Punkte (in meinem Fall) zu diskutieren, denn in den zwei Punkten bin ich sowohl uneinsichtig als auch Beratungsresistent.

      Im Prinzip würden mir vernünftige Schemata oder Artikel aus BB-Foren zu meiner Fragestellung auch reichen, ich teste nach dem Motto trial and error durch und mache mich mit Artikeln vertraut. Die ich leider (noch) nicht selbständig gefunden habe, evtl weil hierzulande alle aus diesem Grund absetzen
    • Ich verstehe den sinn nicht. Willst du ein Kind machen? Sobald du deine Achse wieder in gang gebracht hast, bricht sie ja sofort wieder zusammen. Du bist ja noch on. Also müsstest du das Kind dann sofort zeugen. Aufrecht erhalten kannste das nicht. Du kannst Hcg nehmen, das ist richtig. Und das wohl auch länger und so die Fruchtbarkeit wieder herstellen und halten, bis du dann das Hcg absetzt.

      Ansonsten Triptorelin...

      Vielleicht in Kombi. Erst Triptorelin und danach Hcg, solange bis sie Schwanger ist. Tamox hat dabei nur mit der Brustdrüse zu tun...
    • xxxplode schrieb:

      also das man nicht fruchtbar ist auf testo ist schwachsinn.
      ich bin über 1jahr on und hab ne alte geschwängert.
      aber zum glück hat sie es verloren :rolleyes:


      Etwas unglücklich formuliert, aber da kann ich echt mitfühlen. Vater zu werden wäre absoluter Albtraum für mich. Sterilität bei Steroiden scheint ja für viele ein Grund sein, sie nicht zu nehmen. Ich hoffe, ich kann mir dadurch die Schnipp-Schnapp-Op sparen :D
      STARTED FROM THE BOTTOM NOW WE GEAR
    • zerendr schrieb:

      xxxplode schrieb:

      also das man nicht fruchtbar ist auf testo ist schwachsinn.
      ich bin über 1jahr on und hab ne alte geschwängert.
      aber zum glück hat sie es verloren :rolleyes:


      Etwas unglücklich formuliert, aber da kann ich echt mitfühlen. Vater zu werden wäre absoluter Albtraum für mich. Sterilität bei Steroiden scheint ja für viele ein Grund sein, sie nicht zu nehmen. Ich hoffe, ich kann mir dadurch die Schnipp-Schnapp-Op sparen :D


      Dein Post ist aber auch nicht glücklicher ;( Was ist da genau ein Alptraum ??
      Wenn alle so denken würden kriege ich keine Pension :D

      Ich habe eine Tochter und bin glücklich damit und ich hab das Schnipp Schnapp hinter mir also mir ist es dann egal ob ich on bin oder nicht :thumbup:
      LG AlterHund
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Wenn du ein Kind wünscht nehme mindestens 3 Monate lang 250iu HCG eod. Nach 3 Monaten sollten deine Spermien wieder voll funktionstüchtig sein. Kann aber natürlich auch sein, dass es immer noch reicht, um ein Kind ohne HCG zu zeugen. Also sobald du einen Kinderwunsch hast HCG rein und solange nehmen bis sie schwanger ist. Fertig.
      Ansonsten wäre es nicht die schlechteste Idee sich mit einem Endokrinologen zu unterhalten.
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Danke für eure Infos Leute! Ich denk ein Hormonspezialist wird wohl erstmal das naheligendste machen, sagen ich möchte bitte absetzen damit man mir helfen kann.
      Das Schnipp Schnapp hätt ich vorn paar Jahren gemacht, wenn das lästige Spermaproben abgeben nicht wäre. Zur Untersuchung und dem Infogespräch war ich. Es ist bekloppt, aber dazu kann ich mich nicht überwinden.
      Bereuen würd ich das nicht.
      Absetzen würd ich dafür nicht, zu Ärzten wegen Unfruchtbarkeit oder auch ner künstlichen Befruchtung rennen niemals.
      Ein Mädchen wär natürlich die Krönung für mich.
      Männliche Spermien sollen ja empfindlicher sein, ich hoffe, dass die noch länger kaputt bleiben.

      Noch ne Frage: ich reagier katastrophal auf hohes Östrogen (Gynosymptome), auch bei 250mg Testo ew.
      Ich muss also sicher gleichzeitig mit Ari ran?
    • Kommt immer auf die Kur an. Wer z.B. Testo only fährt hat gute Chancen weiterhin zeugungsfähig zu sein obwohl die Chancen sinken mit der Dauer des Konsums. Bei einem Dauerkonsumenten der bereits eine Azzospermie hat reicht auch HcG nicht. HcG ersetzt eh nur LH aber zur Spermienreifung brauchtst du FSH. Daher sollte man 2-3x / Woche HMG einnehmen. Allerdings ist das nicht ganz billig!
    • Kann ich mir gut vorstellen eine Azoospermie (grad das Wort gegoogelt) zu haben.
      Jetzt bin ich wohl nochmal am Anfang.
      HMG hab ich jetzt noch nicht zu kaufen gesehn. Gut, das lässt sich mit Entsprechender Eigeninitiative lösen denk ich.
      Aber warum scheint man in UK HCG, Proviron einzusetzen, wenn jemand so wie ich plötzlich auf die Idee komkt "kurz Fruchtbar" sein zu wollen, obwohl er sich zuvor bemüht hat, unfruchtbar zu sein/werden?
      Ich denke mal, die behaupten das nicht, weil sie grad betrunken ausm Pub kommen.
      Das Schema hab ich aber noch immer nicht. Nur den Hinweis
    • schonvergeben schrieb:

      Stimmt. Als ich das mit der drohenden Unfruchtbarkeit gelesen hab, war klar ich geh definitiv on und bleib es. Genau der Sinn ist, ich will die nächsten Jahre in Elternzeit, also ein Kind.


      Hi
      wenn du wirjklich ein Kind machen willst dann setz vernünftig ab und mach eins!
      Ich verstehe das nicht - was ist wenn das Kind nicht gesund ist weil du on warst willst du das riskieren! ?(
      Das könnte doch auch passieren oder nicht?
      Ist es das wert? Ist die Sucht so groß, dass Mann das riskieren will - weiß deine Angetraute oder Freundin was du vorhast?
      Alter Schwede ich versteh euch Jungspunde nicht tut mir leid musste mal geschrieben werden!!!!!
      LG
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!