Oberschenkel für die Injektion öliger Lösungen ungeeignet!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oberschenkel für die Injektion öliger Lösungen ungeeignet!

      Ich habe das gerade im Netz gefunden, war mir gar nicht bewusst.

      In den Oberschenken (egal in welchen der dort gelegenen Muskeln) darf normalerweise KEINE Injektion ölhaltiger Präparate erfolgen.

      Dies hat mit der Durchblutung, dem Verlauf der Gefäße und Nerven zu tun, auch die Beschaffenheit der Muskeln spielt dabei eine Rolle!

      So ist das Risiko eine schwerwiegende Folgewirkung wie Muskelfibrose, Aseptische Muskelnekrose oder Medikamenten induzierter Mikroembolien ungefähr 5 mal höher, als bei nutzen des Deltoids oder des Gluteus Medius bzw. Maximus!





      Zitat:


      Die Wahl der geeigneten Injektionsstelle :

      Als geeignete Injektionsstelle ist lediglich der Gesässmuskel anzusehen.
      Die Injektion in den grossen Gesässmuskel ist relativ schmerzfrei, da hier nur wenige Nervenstränge verlaufen.
      Schon kurz nach der Injektion ist der Muskel wieder voll belastbar.
      Das Testosteron wird, wie gewünscht, nur langsam von der Injektionsstelle im Muskel an das Blut abgegeben (Depotwirkung).

      Anders hingegen bei Injektionen in den Oberschenkel oder den Oberarm.
      Die gesteigerte Aktivität dieser Muskelgruppen, sorgen für eine entsprechend gute Durchblutung derer, was eine zu schnelle Freisetzung des Testosterons zur Folge hat.

      Die Akkumulation (Anreicherung) des zu rasch absorbierten Testosterons im Blutkreislauf belastet das Herz-Kreislaufsystem - es besteht die Gefahr einer schleichenden Überdosierung. Die Herzinfarktgefahr steigt!
      Darüber hinaus droht bei aktiven Muskeln/Muskelgruppen, die sehr schnell neues Gewebe bilden (um die "Lücke zu schliessen), eine Verkapselung.

      Fazit
      die i.m.- Injektion in den Oberschenkel/Oberarm ist für ölige (schwer resorbierbare) Medikamente, wie dem Testosteronenantat, nicht geeignet!





      MFG

      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Daher stammen die ständigen Schwankungen meiner Laune und vor allem der schlechten Haut.

      Ich habe am Anfang immer in den Po gespritzt, dann durch die steigende Menge in den Oberschenkel. Seit dem, bin ich zumindest der Meinung, habe ich oft wechselnde Laune und meine Haut wurde zunehmend schlechter. Ich dachte das läge an den zusätzlichen Mitteln, die ich injiziere. Werde jetzt wieder in den Po injizieren und mal schauen ob sich das geschilderte wieder bessert.

      Danke für Deinen Beitrag. :thumbsup:
    • Denke nur an eure Gesundheit ;)

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Der OS ist verglichen mit dem Gluteus wirklich deutlich empfindlicher. Der Linke OS ist bei den meisten auch noch empfindlicher als der Rechte. Aber was will man machen, irgendwo muss das Öl ja hin. In die Schulter geht halt auch nicht viel. Katermäßig kann ich beim OS aber keine deutlichen Nachteile spüren.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Hallo.

      Das dort geschriebene richtet sich wohl kaum an Steroidkonsumenten.
      Bezieht sich wohl eher auf eine normale TRT und stammt von Leuten die Uns ohnehin für lebende Tote halten würden.

      Bei täglichen oder doch mehrmals wöchentlichen Injektionen mehrerer Milliliter ist der "Arsch bald durch",kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
      Wieviel Leute kennt Ihr mit Muskelfibrose oder aseptischer Nekrose durch OS Injektionen?
      Ich kenne niemanden.Und ich bin verdammt lange in der Szene.

      Das Risiko eines Herzinfarktes steigt auch nicht durch Kumulation von Testo im Blut.
      Das ist Schnee von Gestern.
      Test kann man in dem Sinne nicht überdosieren.

      Eigentlich müsste ich schon längst tot sein.Hab ich wohl verpasst.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Neumann schrieb:

      Interessanter Beitrag...
      Fragt sich nur, wie selber in den Glut injizieren.
      Ich habs mal versucht, aber komme da gar net dran; jedenfalls nicht mit beiden Händen :/


      Solltest vielleicht mal etwas Gymnastik machen.
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Glut ist echt super. Wenn du weit genug außen injizierst kann da mit dem ischiasnerv nichts passieren. Geht schmerzärmer und auch irgendwie leichter rein die nadel. Wenn du allerdings dort einen dicken kater bekommst ist es sehr nervig weil du im schlaf immer drauf liegst. Rein von der Injektionsprozedur aber meine Lieblingsstelle.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • @schonvergeben

      war auch etwas skeptisch, aber es lässt sich echt gut mit zwei Händen arbeiten und tut 0 weh. Zumindest bei mir. Nehm dafür 0,6x25.

      Glut bekomm ich auch nicht hin. Muss mich dabei so verdrehen, dass das schon unangenehm ist. Und aspirieren ist auch nicht drin oder?
      Growing in progress....
    • Da kommt man ganz easy mit beiden Händen ran an den Glut ^^ Einfach den Oberkörper entsprechend drehen. Ist zwar nicht die angenehmste Haltung aber aspirieren und injejizieren mit beiden Händen ist bei mir kein Problem. Ihr sollt ja nicht auf der Mitte der Arschbacke injekten sondern am ganz äußeren oberen Quadranten.
      A journey of a thousand miles begins with a single step!