Larry Scott verstorben !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bis Mitte der 60er Jahre erdachte sich Joe Weider den Mr. Olympia Titel. Seine Idee war einen Wettkampf zu schaffen, für den sich nur wenige Athleten qualifizieren konnten, die aber die absolute Elite im Bodybuilding darstellen sollten. Außerdem gab es keine Gewichts und Größenklassen.

      So wollte er einen Titel oberhalb des damals sehr populären Mr. Universe schaffen,der den Gewinnern dieses Wettkampfs weitere sportliche Herausforderung bietet. Der Sieger sollte auch mit einem Preisgeld nach Hause gehen, was damals, 1965 $1000 waren (heute $250.000).

      Den aller ersten Titel konnte Larry Scott erringen. Larry hatte - ähnlich wie der amtierende Mr. Olympia Phil Heath heute - in den Augen vieler nicht die Struktur für einen erfolgreichen Bodybuilder, da er sehr schmale Schulterknochen hatte.

      Sein filigraner Körperbau ließ allerdings seine Muskeln voller und runder aussehen und so konnte er nach dem Mr. America und dem Mr. Universe Titel den Mr. O gewinnen. Im Jahr darauf sollte Ihm sogar die Titelverteidigung möglich sein.

      Sein Markenzeichen waren seine Arme, mit den kräftigen Unterarmen und eine vollen Rundenbizeps, den er einer Übung zuschrieb, die heute nach ihm benannt "Scottcurls" heißt.

      Video
      Bilder
      • watermark.jpg

        35,63 kB, 550×385, 11 mal angesehen
      Go Hard or Go Home !!!
    • Scott Curls verdanke ich meiner Spitze auf dem Bizeps :thumbup:

      RIP
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!: