Erfahrungen mit Androxine als PRE-Workout ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Androxine als PRE-Workout ?

      Hallo Eisenfreunde,

      hat jemand Erfahrung mit Androxine, Trenbolone Suspension (Water based) als PRE- Booster ?
      Nehmt Ihr die komplette Ampulle auf einmal oder teil Ihr diese auf ?
      Wie sind die Erfahrungen bei Euch ? In einen US Board habe ich einen gelesen der das Zeugs
      dreimal in der Woche zum Training nimmt und davon schwärmt wie noch was.

      Gruss
      lodl

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • Scheiss teuer geworden, das Zeug. Soll heftig anschieben, vor allem mit Halos. Ich hab's auch noch hier liegen, allerdings noch nicht ausprobiert. Denke, das sollte man sich auf sparen... Für mich gibts zur Zeit zumindest noch sinnvollere Booster...
    • einfach mal probieren das zeug ist geil.
      nehme es in der diät vor jeden training weil das einfach eine mörder kraft gibt 50mg mindestens super sind 100mg alles darüber nur für freaks :D

      also in der aktiven hwz kann ich die ganze zeit pumpen ohne schlapp zu sein, bringt absolute vorteile in der diät, zumindest jenes von alpha ist absolut potent und empfehlenswert.
      da achte ich echt nicht auf den preis mir persönlich brungt es super vorteile da kann jeder booster einpacken, sry ;)
    • Androxine ist das unveresterte Trenbolon von Alpha oder? Das hätte ich zu gerne mal und würde es als Wettkampfbooster oder Trainingsbooster verwenden.

      Ich hatte von Alpha bisher nur das Tren Hexa (was leider ziemlich bescheiden dosiert ist mit 75 mg auf 1,5 ml) aber von der Wirkung kann ich sagen, dass ich entweder a) noch nie echtes Trenbolon hatte oder aber b) alles andere extrem unterdosiert war. Jedenfalls kann ich Alpha nur in höchsten Tönen loben und dieses Androxine ist ja mal ganz was anderes, hört sich echt verlockend an. Gerade für Powerlifter.

      Ich hatte meine erste Kur, nach meinem Beinbruch dieses Jahr (im Januar), mit Parabolin von Alpha gemacht, nur 4 Wochen, hatte mich bis dahin schon "off" wieder auf 145 kg max hochgearbeitet und dann 4 Wochen das Tren Hexa mit 150 mg die Woche (2 Ampullen) rein genommen (+ die letzten 5 Tage vor dem Wettkampf 45 mg Napos am Tag für Wasser in den Gelenken und extra Kraft) und konnte mich in 4 Wochen von 145 kg Kreuzhebemax auf 180 kg im Wettkampf steigern. Habe noch nie so eine extreme Kraftsteigerung verspürt, noch so eine krasse Roidrage (echt unnormal, richtiges Psychogeficke).

      Das Androxine interessiert mich sehr! :D
    • Richtig, hatte ich vergessen, die Schlafprobleme auf Parabolin waren auch derbe, ab 4 Uhr Nachts praktisch kein Schlaf mehr.... Und ich schlafe normal wie ein Baby.

      Also ich bin überzeugt, ich hatte schon Tren von diversen Herstellern, British Dragon usw. aber nichts, auch nichts was höher deklariert war (200 mg/ml) hat so extrem wie das Alpha Zeug gescheppert.

      Die Nebenwirkungen waren zwar echt scheiße, muss ich sagen, bin nämlich eigentlich ne ganz, ganz liebe.... Aber bin noch nie so krass bei meinen Eltern ausgerastet... Und ich habs nur 4 Wochen genommen. Aber die Wirkung war auch demenstprechend gut. Für Kampfsport auch zu empfehlen, wegen der Aggressivität. ^^

      Ja, klar kann ich mir vorstellen, bei Aqueus Suspension ist es ja viel zu schnell wieder draußen, als dass man Schlafprobleme bekommen könnte. :thumbsup:
    • Dr.Curl schrieb:

      @lehaomna:

      Freue mich auf deinen bericht



      So, die 3 Wochen mit Androxine sind zu Ende.
      Was kann ich dazu sagen... begeistert bin ich nicht, aber es war OK. Das grösste Problem ist der Kater, der vor allem nah paar Tagen gar nicht weg geht, sondern noch knapp eine Woche von sich gibt. Ansccheinend wird diese Scheiße ganz schlecht vom Körper resorbiert. Besonders die erste Woche war kaum auszuhalten, musste sogar einmal Voltaren tabs nehmen. In der 2. Woche wurde es besser und der 3. schon erträglich aber trotzdem sehr schmerzhaft.
    • Hatte mir mal ne packung aus juxe geholt. Max Dosis warn 2 Amps vorm Train. Die Beulen hinter den ganzen injekts warn sau unangenehm genauso wie der Kater. Aber ich kann guten Gewissens sagen das das die beste Nackendrück Seschen war die ich je hatte :thumbsup: . Hatte irgendwann zu viele injektbeulen und wollte noch mehr vermeiden.
    • Wäre es nicht besser einen Muskel zu nehmen in den man sonst nicht spritzt? Könnte mir vorstellen, dass es nicht so gut ist, wenn man Wasser in eine Stelle drückt, wo man sich nen paar Tage vorher was mit Öl reingedrückt hat.

      Vielleicht kommen daher eure Beulen und extremer Kater?
    • Wie sieht das aus? Mal in die muskelgruppe injiziert, die man trainiert? Wie sieht's da mit Kater und beulen aus? Tiefe Injektion. Nen Kollege hat das mal ne Zeitlang gemacht. Der war heiß auf Arme. Zweimal die Woche armtraing. Das eine mal je eine in Bikes, das andere mal je eine in Trizeps. Arme waren nach ner Zeit echt gigantisch. Aber gut, könnte Genetik gewesen sein. Obwohl er recht lange arme hatte, da ziemlich groß. Aber zweimal die Woche Training. Dann mit Sicherheit immer nen bisschen entzündet. Und denke auch immer nen bisschen Öl drin. Hat soweit ich weiß, seine sonstigen Roids auch immer in die Arme injiziert..
    • Weiß nicht. Bizeps ist mir eigentlich zu klein um da was rein zu hauen, und wenn du dann da nen fetten Kater hast kannste den Arm kaum nutzen.

      Obwohl ich auch 3 ml Tren Hexa in die Schulter vertrage. Werde das Androxine als erstes im Trapezius testen, da ich den nicht für Öl-Injects nutze.

      Lokales Muskelwachstum ist aber auch Blödsinn. Vermutlich, wie du schon sagtest, leicht entzündet und deshalb geschwollen. So wie bei Stanozolol.
    • Genmutant schrieb:

      Wie sieht das aus? Mal in die muskelgruppe injiziert, die man trainiert? Wie sieht's da mit Kater und beulen aus? Tiefe Injektion. Nen Kollege hat das mal ne Zeitlang gemacht. Der war heiß auf Arme. Zweimal die Woche armtraing. Das eine mal je eine in Bikes, das andere mal je eine in Trizeps. Arme waren nach ner Zeit echt gigantisch. Aber gut, könnte Genetik gewesen sein. Obwohl er recht lange arme hatte, da ziemlich groß. Aber zweimal die Woche Training. Dann mit Sicherheit immer nen bisschen entzündet. Und denke auch immer nen bisschen Öl drin. Hat soweit ich weiß, seine sonstigen Roids auch immer in die Arme injiziert..


      Brachte bei mir nix. Ins Bein rein und danacht Beine trainiert. keine Verbesserung des Katers.