Rezepte der Woche von Greyhound

    • Kochrezept
    • Klingt sehr lecker,aber bist Du sicher,dass die Hähnchenbrüste nach der kurzen Garzeit wirklich durchgegart sind?
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.
    • Comerford schrieb:

      Klingt sehr lecker,aber bist Du sicher,dass die Hähnchenbrüste nach der kurzen Garzeit wirklich durchgegart sind?
      Hi Comi
      Die Garzeit ist ein Richtwert je nachdem wie dick eure Hühnerbrüste sind!
      Manche schneiden die in der Mitte der Länge nach durch manche nicht!
      Einfach anschneiden!
      LG Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Rindersteak - Hühnersaltimbocca - Kartoffelgratin - Ratatouille

      Wir beginnen mit dem Kartoffelgratin:

      500g Kartoffel
      Milch nach Bedarf - erklär ich dann besser aber Schlagsahne
      Salz
      Muskat gemahlen
      Parmesan

      Kartoffel schälen und blättrig schneiden
      In einen Topf geben und ca 1/4 Liter Milch oder Sahne Salz Muskat hinzufügen und langsam köcheln lassen.
      Ev. Gemüsebrühewürfel hinzufügen je nach Geschmack!
      Durch die Stärke der Kartoffeln sollte dann eine dicke Konsistenz entstehen!
      Das Ganze dann auf ein Backblech und mit Parmesan gerieben bedecken und bei 180 Grad im Rohr backen bis alles weich ist!
      Dann ein bisschen ziehen lassen damit die Masse schnittfest wird!
      Fertig!

      Das Rindefilet 250g salzen pfeffern scharf in Kokosöl anbraten und bei 65 Grad im Rohr 1-2 Stunden ziehen lassen!
      Das Hühnerfilet 200g durchschneiden ein Salbeiblatt drauflegen salzen pfeffern und mit Rohschinken einwickeln!
      In der Pfanne schön glasig braten und ebenfalls im Rohr rasten lassen!
      Das Rasten lassen lässt das Fleisch schön zart werden wenn es den eine gute Qualität ist!

      Es passen dann auch noch 2 Garnelen dazu die wir mit Knoblauch in Olivenöl anbraten mit Salz und Chillis :)

      Ratatouille:
      1 Zucchini
      2 Tomaten
      1 Paprika
      1 kleiner Zwiebel
      Tomatenmark
      Salz, Pfeffer, Knoblauch, Balsamice, Zucker, Rosmarien, Basilikum, Thymian

      Den Paprika mit Öl einschmieren und bei 220 Grad ins Backrohr geben!
      Wenn der dunkel wird heraus damit und auf ein Teller legen mit Folie zudecken es bildet sich Dampf und man kann den Paprika dann schälen!
      Im geschälten Zustand halbieren und die Kerne weggeben!
      In kleine 0,5 cm Würfel schneiden!
      Die Tomaten kreuzförmig einschneiden und im heißen Wasser 1 Minute kochen.
      Kalt abschrecken und die Haut runter ziehen - danach halbieren und die Kerne raus!
      In 0,5 cm Würfel schneiden wie auch den Zucchini!
      Die Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl anschwitzen danach das Gemüse dazugeben und weiter anschwitzen!
      Mit 2 EL Tomatenmark und 1 Spritzer Balsamicoessig verfeinern und weiter rühren!
      Salzen, pfeffern und zum Schluss die frischen Kräuter dazugeben!

      Alle Komponenten auf einem Teller anrichten und euer Festtagsmenü ist fertig!
      LG Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Lorin schrieb:

      @Greyhound hast du Ein Rezept für Tiroler gröstl?
      blogtirol.at/2014/12/tiroler-g…al-rezept-zum-nachkochen/

      Das ist perfekt mit Bildern!
      Genau wies gehört original aus Tirol 8)
      Wichtig würzigen Speck verwenden und gut das Fett auslassen!
      LG und gutes Gelingen Grey
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!