Rezepte der Woche von Greyhound

    • Kochrezept

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rezepte der Woche von Greyhound

      Hier werden Jbare und ich unsere Rezepte der Woche veröffentlichen!
      Maßgeschmeidert für unsere Sportarten :thumbup:
      Rezeptwünsche sind gerne gesehen (aber bitte nix unmögliches :thumbsup: )
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Greyhound ()

    • Rotes Thai Curry
      Zwiebel ohne Farbe anschwitzen - je nach Farbe mit Tomatenmark tomatisieren und dann mit fettarmer Kokosmilch ablöschen.
      Falls du keine Hühnersuppe hast mit Hühnerbrühwürfel dementsprechend abschmecken.
      Für Vegetarier nimmt man eine kräftige klare Gemüsesuppe oder Gemüsebrühwürfel!
      Rote Currypasta (Asiashop)beimengen aber Vorsicht ist sehr scharf!
      Mitkochen musst du geschnittenes Zitronengras, frischen Koriander, frischen Thai -oder normales Basilikum, geschnittenen frischen Ingwer, Kefir-Limettenblätter.
      Abschmecken mit Limettensaft so dass sich die Säure harmonisch wiederspiegelt 
      Dann das Ganze abpassieren und mit Maisstärke zu einer cremigen Konsistenz binden.
      Am besten am Vortag kochen und einen Tag ziehen lassen dann wird’s perfekt!
      Zutaten im Asiashop besorgen da sind sie günstig!
      Servieren mit Hühnerfleisch oder nur Gemüse und neutralem Basmatireis!
      Gutes Gelingen wünscht der AlteHund
      Bilder
      • curry.jpg

        208,74 kB, 640×426, 90 mal angesehen
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Vegetarische Thai-Nudeln mit Tofu

      Ihr braucht:

      200gr Tofu
      150gr Reisnudeln (Bàn Phó)
      ## Sojasproßen
      ## Gurken(in Streifen)
      ## Karotten(in Streifen)
      Koriander(am besten frisch)
      Erdnüsse(geröstet oder nicht, aber nicht gesalzen)
      etwas Sweet Chilli Sauce(muss nicht, kann, ist lecker :P )
      Soja-Sauce
      Pfeffer


      Die Reisnudeln übergießt ihr einfach mit kochendem Wasser und lasst es für ein paar Minuten ziehen, dabei ab und zu umrühren!
      Den Tofu schneidet man in Würfel, am besten so 1cm x 1 cm(geht auch Größer), dann den Tofu heiss anbraten(die Thais frittieren den wie Schmalzkuchen^^) und mit ordentlich Sojasauce ablöschen, dann ziehen lassen!
      Nach so 2 Minuten könnt ihr dann die gekochten Reisnudeln dazugeben und alles wieder heißwerden lassen, etwas Sweetchilli-Sauce dazu!
      Dann das ganze Gemüse(oben sind nur Beispiele) hinzugeben und alles gut unterheben! Nochmals würzen mit Soja-Sauce und/oder Sweetchilli Sauce und Pfeffer!
      Am Ende kommen Erdnüsse und der Koriander dazu!
      Fertig!
      #Sun Gym Gang#
    • Hi All!
      Falls wer seine Lebensmittel die er bevorzugt zu einem Gericht verarbeitet haben möchte so solle er sie mir per PN senden!
      Dann werde ich das Gericht der Woche daraus kreieren :thumbsup:
      Falls nix kommt dann werde ich mir was einfallen lassen!
      LG und schönes WE
      AlterHund
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Moussaka oder Massaker

      Hi Leute!

      Heute mal ein griechisches Gericht mal abgewandelt für unsere Sportler hier!
      Wir kochen ein Moussaka :thumbsup:


      Man nehme 500g mageres Hack aus dem Rinderrücken oder Lammkeule oder Geflügelbrust ist auch möglich!

      Olivenöl nach belieben in eine Teflonpfanne geben und 1 Knolle Zwiebel fein schneiden und anrösten
      Faschiertes dazugeben und mitrösten.
      Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer würzen und weiterrösten.
      Mit 2 EL Tomatenmark und einer Dose Tomatensaft ablöschen und alles miteinander einköcheln lassen bis es schön sämig ist.
      Zum Schluss frischen Thymian, Rosmarien und Oregano dazugeben.
      Teil 1 fertig.

      Speckige große Kartoffeln kochen und wenn sie weich sind in Scheiben schneiden und in einer Teflonpfanne anbraten mit Kräutersalz würzen.
      Zucchini und Melanzani in Scheiben schneiden und ebenfalls in der Pfanne schön goldbraun mit oder ohne Fett anbraten.
      Teil 2 fertig

      Nun müssen wir 500ml Magermilch aufkochen mit Muskat gemahlen und ein wenig Brühwürfel würzen,
      Mit ca. 3-4 EL Maisstärke die wir in ein wenig Milch anrühren und anschließend langsam in die kochende Milch einrühren binden.
      (Vorsicht bindet erst wenn die Milch aufkocht!!!)
      Nach belieben Parmesan oder Schafkäse gerieben vorbereiten (je nach Diät :thumbsup: )
      Teil 3 fertig

      Nun nehmen wir eine tiefe Auflaufform und geben zuerst die Milchsauce rein
      dann Fleisch
      dann Zucchini
      dann Melanzani
      dann Milchsauce
      dann Fleisch usw...
      Zum Schluss muss oben Milchsauce sein die wir mit dem köstlichen geriebenen Käse bedecken.

      Bei 170 Grad im Rohr backen bis es Farbe hat

      VOILA und ohne Fleisch wäre es vegetarisch!!
      (einfach nur statt Fleisch Gemüse verwenden)

      LG AH und gutes Gelingen 8o :thumbup:
      Bilder
      • BT0906H_moussaka_s4x3.jpg

        448,95 kB, 1.108×831, 59 mal angesehen
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Wir kochen ein gegrilltes Lachsfilet mit Frischkäse Risotto und Jungzwiebel
      Zuerst erkläre ich euch den Unterschied zwischen Lachsfilet und Lachssteak!
      Filet ist eine Tranche vom Lachsfilet ohne Haut siehe Foto und ein Steak wird von ganzen Lachs mit Haut geschnitten siehe Foto 2!
      Nährwert Lachs per 100g:
      bleibfit.at/lebensmittel&food=…02f749d84b75a176d2c28a5e6
      Wenn wir entschieden haben wieviel wir essen würzen wir den Lachs nach Geschmack mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und ganz wichtig mit Zitronensaft!
      Dann geben wir ein gesundes Öl am besten Olivenöl in eine Teflon oder Grillpfanne und lassen es heiß werden – dann legen wir das Lachsfilet oder Steak in die Pfanne und lassen es auf beiden Seiten ordentlich Farbe geben und passen auf damit der Lachs nicht durch wird denn sonst ist er trocken. Je nach Stärke des Filets würde ich sagen 1,5 Minuten dann ab in eine Alufolie - einschlagen und ziehen lassen. Was ihr noch tun könnt ist frischen Rosmarin mitbraten und mit in die Alufolie geben das gibt zusätzlich Geschmack!
      Bitte kauft immer eine gute Qualität (Aldi hat guten Wildwasserlachs) denn man isst den Lachs eh nicht jeden Tag 
      Für das Risotto benötigen wir Risottoreis (Vialone oder Arborioreis) gibt’s überall zu kaufen. Dann schneiden wir Jungzwiebel in Ringe und lassen diese je nach Diät in Olivenöl in einem Topf anschmoren. Dann wird je nach gewünschter Menge der Reis dazugegeben und bei mittlerer Hitze mitangeschwitzt. Nicht rösten bitte sonst verbrennt euch der Reis. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen – und dann immer Schöpferweise Gemüsebrühe dazugeben und umrühren. Das machen wir solange (Gemüsebrühe schöpferweise dazugeben) bis der Reis bei mittlerer Hitze körnig gekocht ist. Normalerweise vollendet man ein Risotto mit Butter und Parmesan. Ich nehme immer körnigen Frischkäse mit niedriger Fettstufe das schmeckt auch sehr sehr gut. Frischen Schnittlauch darüber auf einen Teller geben und das Lachsfilet darauflegen. Bussifein Letztes Foto fertig!!
      Gutes Gelingen euer AlterHund.
      Bilder
      • 360566-big-gebratenes-lachsfilet[1].jpg

        135,61 kB, 500×326, 38 mal angesehen
      • images[7].jpg

        15,11 kB, 300×168, 37 mal angesehen
      • imagesVIBB1PTK.jpg

        12,02 kB, 275×183, 92 mal angesehen
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Hi Professor!
      Am besten Nudeln in allen Variationen wenn du dir eine leichte Sauce dazu machst oder Kartoffeln gekocht mit Kräutern!
      Ev. eine kalte Topfen Joghurtsauce mit Knoblauch Kräutern und Limette dazu :thumbup:
      Mahlzeit!
      LG AH
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!
    • Greyhound schrieb:

      Hi Professor!
      Am besten Nudeln in allen Variationen wenn du dir eine leichte Sauce dazu machst oder Kartoffeln gekocht mit Kräutern!
      Ev. eine kalte Topfen Joghurtsauce mit Knoblauch Kräutern und Limette dazu :thumbup:
      Mahlzeit!
      LG AH
      DANKE :thumbup: :thumbup:
      Every mother on earth gave birth to a child, except my mother.
      She gave birth to a LEGEND!
    • Hi Leute!

      Ich habe diese Woche viel zu tun darum gibts nur Bodybuilder Kraftsoup und ein schnelles Topfendessert!

      Fangen wir mit der Hühnersuppe (mager) an!
      Wir stellen ca, 1 lt Wasser in einem Topf auf und lassen es kochen!
      Wir geben geschälte Möhren Seller ie, Petersilienwurzel und Lauchstücke rein.
      Als Gewürz ein bisschen Salz, je nach Lust Gemüsebrühwürfel und helle Sojasauce.
      Etwas Thymian, Rosmarien und frisches Basilikum.
      Zum Schluss 4 Stk Hühnerbrüste ca. 600g und lassen die Suppe 20 Minuten ziehen.
      Als Einlage würde sich wunderbar Reisnudeln eignen!
      Die Reisnudeln als trockener mit einer Schere schneiden und in laumwarmes Wasser einweichen.
      Dann die Suppe abseihen das Gemüse und das Hühnerfleisch in kleine Stücke schneiden.

      In die heisse Suppe die abgeseihten Reinudeln dazugeben und kurz aufkochen.
      Dann die Einlage (Huhn-Gemüse) rein und voila fertig die Kraftsuppe für uns Muskelberge! 8o

      Auch gut bei Verkühlungen :thumbsup:

      Das Dessert besteht aus 500g Magertopfen die wir mit ca. 60g Vanille Whey abrühren und 2 Messlöffel Proteinpancake Masse von MP dazugeben.
      Das Mark einer Vanilleschote auskratzen und dazumengen.
      Eventuell mit Stevia nachsüssen.
      Zum Schluss zwei Eidotter und 5 aufgeschlagene Eiklar dazumengen.

      In kleine Förmchen einfüllen und im Wasserbad bei 170 Grad im Backrohr backen.
      Mahlzeit :thumbup:

      LG AlterHund
      Der größte Kampf ist es sich selbst herauszufordern !!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Egon ()

    • So ich hab mal jetzt enldich wieder Zeit!
      Für diese Woche Poste ich heute mal ein einfaches aber leckeres Rezept, was schnell geht!

      Nächste Woche werd ich mal was Afrikanisches Posten :thumbsup:


      Heute:

      Guacemole


      2 Stk. Avocados(reif, müssen schön weich sein)
      1 Stk. Paprika rot (geschält, gewürfelt)
      1 Zehe Knoblauch(Gehackt)
      1 Stk. Chili (rot, gehackt)
      1/2 Stk. Zitrone bzw. Limette
      # Frischen Koriander
      # Salz


      Die Avocados halbieren und Schälen, die Kerne nicht wegwerfen!!
      Dann die Avocados in grobe Würfel schneiden!
      Die Paprikawürfel und den gehackten Knoblauch in einer Pfanne andünsten bis diese schön weich sind!

      Die Avocadowürfel mit dem Saft der halben Zitrone übergießen und mit einem Handmixer(oder Standmixer) pürieren!
      Dann die gedünsteten Paprikawürfel dazugeben, auch die gehackte Chilli und mit Salz abschmecken!

      Alles zusammen verrühren und gehackten Koriander dazugeben!

      Am Ende könnt ihr die Avocadokerne wieder in die Guacemole geben, das hilft ein bisschen dagegen das die Guacemole schnell braun wird!

      Fertig!
      #Sun Gym Gang#