Bericht über Epistane - Leberwerte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bericht über Epistane - Leberwerte

      Hi Leute,

      möchte kurz einen Bericht über Epistane teilen. Hier geht es nicht um die Wirkung oder sonst was, sondern um Blutwerte. Grade Leberwerte sind ja immer kritisch in Betrachtung bei 17aa.

      Ich nehme seit Oktober 2013 Isotretinoin ein, Aknenormin. 20mg am Tag, 2 Wochen lang 40mg am Tag. Danach dann bis jetzt durchgehend etwa 3x 20mg die Woche.


      Blutwerte 20.11.2013

      AST: 32 (referenz < 50)
      ALT: 29 (referenz < 50)
      GGT: 23 (referenz bis 60)
      Cholesterin 168 (referenz bis 200)

      Start 03.12.2013 mit Epistane.


      Bis 18.12.2013 36mg ed!
      Dann bis 19.01.2013 58mg ed!
      Jetzt einige Tage 18-36mg ed!


      Einnahme war einige Tage nicht konstant, sondern war erhöht auf teils 80mg ed.


      Nebenwirkungen spürbar: Im Grunde nichts. Gelenke bisschen, nehme unterstützend Glucosamin etc.
      Wichtige Supps Einnahme: 200mg Vitamin B6, 60mg Zink, Glucosamin 1500mg, Mönchspfeffer 4mg.


      Blutwerte 21.01.2014

      AST: 45 (referenz < 50)
      ALT: 59 (referenz < 50)
      GGT: 10 (referenz bis 60)
      Cholesterin 171 (referenz bis 200)


      Sehr gute Werte für hohe Epi Einnahme + Iso gleichzeitig. GGT komischerweise stark gesunken, dafür AST und ALT etwas gestiegen aber immer noch harmlos.
      Werde daher kein Lebersupp nutzen sondern jetzt in Absetzphase mit Tamox gehen, 3-4 Wochen mit 20mg - 10mg. Supps bleiben dabei.
      Triglyceride sind stark erhöht, bzw. erhöht zum 1. Test. Von 88 auf 200. Sicher die schlechte Ernährung über Weihnachten etc. Alkohol wird nicht getrunken.

      Viele Grüße und falls Fragen, raus damit! :)
    • Hey,

      Epistane war:

      Epistane 18 von Pure Labs (18mg/cap) und Alpha E von ZTPharma (20mg/cap).

      Körperlich hat es wenig gebracht. Was aber an mir liegt. Irgendwas stimmt mit mir in letzter Zeit nicht. Ich hatte kurz nach Beginn von Epi wieder keine Lust mehr auf Training und Ernährung wurde wieder schlechter. KFA sank aber leicht und KG ging einige Kg hoch. Somit im Grunde eine gute Wirkung und wäre sicher mit besseren Bedingungen viel mehr drin gewesen. Daher kann ich EPI nur empfehlen, meine erste Kur war ja super damit.

      Hier noch 2 Fotos. Erst das neue und das 2te ist das vorige Blutbild.



      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von BmwLover ()

    • Hey , ich kann auch nur gut über die Einnahme von Epistane berichten.
      Ich nahm Epi von Brawn Nutrition und war sehr begeistert.

      In der 3 Woche dosierte ich bis auf 30-40 mg. Das absetzten gestaltete sich problemlos ohne NW.
      Ich setzte mit ATD ab.

      Bin generell sehr begeistert von Methylierten Prohormonen.

      Ich hatte damals nur Probleme mit Tren. Das ging in die Hose.

      Mein GPT stieg in der 3 Woche auf über 700 an was im sehr gefährlichen Bereich liegt .

      Das hatte ich nur mir Trenbolon deshalb lasse ich da die Finger von .

      Lg,Kai
      Der Herr hat uns mit Fledermausflügleartigen Latissimus Dorsi gesegnet. Er wusste, wir würden mit der Architektur in den Konflikt treten. Doch schenkte er uns einen flachen Bauch, so dass wir klug genug ware, die Tür seitwärts zu passieren. Und O Herr, warst du es nicht, der uns die Kraft zukommen ließ, diese weltlich und kümmerlich gebauten Pforten in Zeiten der Apokalypse zu durchschlagen?
      TUT BUßE im Land der Lederlappen!
    • Mo Bin sowieso der Meinung, daß Orale steroide viel zu schlecht gemacht werden in der Hinsicht.. Meine Erfahrung: solange man nicht daueron ist und sich die ganze zeit Pillen schmeißt, wird die Leber nur gering beschädigt.. Nach ein paar Wochen hat sie sich normalerweise wieder erholt. Man muss natürlich unvorbelastet in die Kur starten.. Meine Meinung:2 kuren a 8 Wochen gehen noch in Ordnung im Jahr..Nach dem Jahr hat man auch spätestens begriffen das es kein Sinn macht, hoff ich :D Alle Angaben jedoch ohne Gewähr..
      Was die eigentliche Funktionalität und den Sinn von Oralen steroiden bezüglich das halten der Power und der Masse angeht, möchte ich mich hier jedoch nicht äußern, ich denke mal da sind wir uns hier fast alle einig.
    • Mal ganz im Ernst, Ladies. Klar ballern die, die richtigen. Aber das Zeug nimmt man allerhöchstens zu normalen hoch dosierten Kuren. Das sind keine Medikamente. Keiner weiß, was die an Spätfolgen oder folgen allgemein haben. Die nimmt man nur ergänzend in Hardcore Kuren, wenn schon alles andere ausgereizt ist...
      Ansonsten lieber normale orale Roids...
    • Syntax schrieb:

      So ein Schwachsinn, in den Ländern, in denen prohormone legal sind, werden die von den meisten only genommen und der ein oder andere erzielt ganz gute Ergebnisse damit.. Es wird ganz bestimmt nicht nur zu "Hardcore kuren" hinzugestackt.

      Hey du süße Maus, lies nochmal genau, was ich geschrieben habe! Was wer wo macht, ist doch völlig uninteressant. Nur weil die zu unaufgeklärt sind, heißt das noch gar nichts. Die meinen, weil es frei verkäuflich ist, wäre es eben ungefährlich oder in irgendeiner Weise kontrolliert. Genau so Vollpf... wie du also. Du glaubst doch nicht im Ernst, das ich mir an Leuten, die Sdrol, Epi und Tren, als dreier Stack in einer Kur fahren, nen Beispiel nehme, oder? die sind einfach völlig uninformiert. Oder es ist ihnen egal und die scheissen auf alles.
      By the way, du weißt schon, warum die da frei verkäuflich sind???
    • Greyhound schrieb:

      Hallo Kai
      Bitte stellst Du dich im entsprechenden Bereich vor das gehört
      sich bei uns so.....danke herzlichst!
      LG Greyhound



      Das habe ich als aller erstes gemacht !:-)
      Der Herr hat uns mit Fledermausflügleartigen Latissimus Dorsi gesegnet. Er wusste, wir würden mit der Architektur in den Konflikt treten. Doch schenkte er uns einen flachen Bauch, so dass wir klug genug ware, die Tür seitwärts zu passieren. Und O Herr, warst du es nicht, der uns die Kraft zukommen ließ, diese weltlich und kümmerlich gebauten Pforten in Zeiten der Apokalypse zu durchschlagen?
      TUT BUßE im Land der Lederlappen!
    • Nur weil die zu unaufgeklärt sind, heißt das noch gar nichts. Die meinen, weil es frei verkäuflich ist, wäre es eben ungefährlich oder in irgendeiner Weise kontrolliert. Genau so Vollpf... wie du also.[\quote]

      Bleib mal aufn Teppich mein Freund,was denkst du wer du bist? hab hier nie in irgendeiner Weise angedeutet, das sie ungefährlich oder kontrolliert sind.

      Du glaubst doch nicht im Ernst, das ich mir an Leuten, die Sdrol, Epi und Tren, als dreier Stack in einer Kur fahren, nen Beispiel nehme, oder? [\quote]

      Nein , Hab ich an einer Stelle erwähnt, daß du dir die Leute als Beispiele nehmen sollst?! Sagte lediglich, das die Leute sie only konsumieren und so gut wie niemand sie zu ner HardcoreKur stackt, wie du es meinst.

      by the way, du weißt schon, warum die da frei verkäuflich sind?

      Ja, weil sie als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft werden und hier ganz klar die Lücken der Gesetze anderer Länder ausgenutzt werden.

      Handy macht gerade Probleme mit dem zitieren.
    • Hatte Zrendr nicht mal 100+ über acht Wochen mit kaum veränderten werten?

      Wo ist der Fatzke überhaupt???