High Tren / Low Test [meine Kur]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • High Tren / Low Test [meine Kur]

      Ich möchte diesen Threat nutzen, um vom Verlauf meiner High Tren / Low Test Kur zu berichten. Jedenfalls soll es High Tren werden, starte aber mit beidem low
      Die letzten 2 Monate war Susta e3d 1ml von Growfast (unterdosiert, kein Kommentar) drin.

      Start des ganzen ist/war heute 22.01.2014. Ich verwende Produkte von Alpha Pharma, Testobolin (250mg/ml) 0,3ml e3d (=175mg ew) und Parabolin (76,5mg/1,5ml) 1,5ml e3d, am Anfang (die ersten 3 Wochen ca.) 8mg Mönchspfeffer und 300mg Vit B6 zur Prolaktinkontrolle täglich, danach Umstig auf Cabaser beginnend mit e5d 0,5mg denk ich, bei Bedarf Intervalländerung.
      Je nachdem wie ich das ganze vertrage, werde ich dann mit Parabolin auf 1,5ml e2d gehen, mit Testo genauso, da dann die Dosis auf 0,2ml reduzieren.

      Das ganze klingt (vorallem Tren) in mg gesprochen nach nix wenn man High Tren erwartet, aber meine Recherche hat ergeben, dass das wohl schon reicht bei Parabolin von AP. Wenn nicht... erhöhen geht immer. Aber mir angebliche 600mg von nem Tren zu ballern auf dem xxx mg/ml agegeben sind, und doch nicht enthalten sind, ist evtl am Ende das gleiche.

      Zur Kurdauer kann ich nichts sinnvolles sagen, da ich keine Ahnung habe, was mich da erwartet, und ob ich dem auf Dauer gewachsen bin, wenn nein, ist schnell Ende.

      Heute war also erste Injektion nur Tren Hex, da ja der Testospiegel sinken muss. Testo kommt dann in 3 Tagen mit dazu.
      Tren Hex, weil es mMn (wenn ich bei e3d bleibe und Notfalls die Injektionsmenge erhöhe) nicht zum dauerstechen ausartet, außerdem weil es das von AP gibt, und jedenfalls ich nicht dauernd was von unterdosiert bei denen höre.
      Sinnvolle Kritik ist erwünscht, Hinweise auch.
    • Wann war den die letzte Susta inject?

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Bist du mit Mönchspfeffer und B6 schon länger dabei? Also Mönchspfeffer braucht vier Wochen Anlaufzeit. Sollte man also schon vorher nehmen. Und anstelle von B6 hättest du besser P5P genommen. Bei den Dosierungen brauchst du vielleicht kein Caber, solltest du die anderen Sachen schon länger nehmen...
    • Das mit der Anlaufzeit von Mönchspfeffer hatte ich nicht bedacht, bzw wieder vergessen. Beide Sachen sind noch in großer Menge von meinen früheren Oralkuren übrig, deshalb B6 und kein P5P.

      Bei B6 war damals meine subjektive Wahrnehmung, dass es schnell anschlägt, vorallem bei ja schon fast kritisch hohen 300mg ed (damit bin ich bei Oral sehr gut gefahren, deshalb einfach übernommen).

      Ich hatte schon gelesen, dass andere ohne Caber zurecht gekommen sind. Riskieren möchte ich es aber ehrlich gesagt nicht. Cabaser ist zwar teuer in der Anschaffung, aber sehr niedrig im Verbrauch, tut bei schwangeren und Parkinsonpatienten seinen Dienst zuverlässig, dehalb ist irgendwann mein Vertrauen darin größer, als in die "harmlosen" Sachen.
      Ob ich da im Unrecht bin, kann ich absolut nicht sagen.
    • Ich würde auch Caber bereit halten, allerdings kein Cabaser, aber jetzt hast du es schon.
      Das mit dem Agnus Castus ist natürlich bisschen blöd, ich schätze vier Wochen anlaufzeit braucht das schon, B6 ist meiner Meinung nach auch nicht optimal, aber wenn es für dich passt lass es so.

      Ich empfehle dir TE nicht e3d 0,3ml zu machen, sondern e6d 0,5ml, aber das kannst du ja für dich herraus finden was das beste ist.

      Wünsche dir auf jeden fall viel Erfolg und bleibe gespannt dabei.

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Weil Cabaser weitaus unverträglicher ist als z.b. Dostinex und mehr Nebenwirkungen hat.
      Begründung: Habe keine Begrüdung, aber ausnahmslos alle die ich kenne die einen direkten vergleich zwischen Cabaser und Dostinex ziehen können berichte das, ohne ausnahme, jeder würde Dostinex aus der Apotheke (auch wenn der Preis sehr hoch ist) Cabaser vorziehen, jeder.

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Dostinex Wirkstoff: Cabergolin, sonstige Bestandteile: Lactose, Leucin

      Cabaser Wirkstoff: Cabergolin, sonstige Bestandteile: Lactose, Leucin



      Habe selber Cabaser, unverträglich? null

      Weil Cabaser weitaus unverträglicher ist als z.b. Dostinex und mehr Nebenwirkungen hat.

      WEITAUS unterverträglicher, wtf?
      Verneigt euch vor seiner Eminenz Lord Acardiac - Saviour of Nougatville!
    • Wie bereits erwähnt Dago, ich kann es nicht begründen, ich kann nur das wiedergeben was ich mit eigenen Augen sehe, am eigenen Körper erlebe oder was mir Persönlich nahestehende Personen erleben und mir berichten, nicht mehr und nicht weniger.
      Ist ja auch egal, ich finde die hrrangehensweise des Threadstellers gut und im besten Fall wird er nur Caber in ganz geringen Mengen benötigen und er wird seine eigenen Erfahrungen mache und diese sind durch NICHTS zu ersetzen!

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Gestern war die dritte Injektion. Ich versuche 0,25ml = 62,5mg e3d Testo zu injizieren (Versuch, weil das gar nicht so genau geht mit ner 2ml Spritze). Dazu eben 1.5ml Tren H.
      Libido ist stark zurück gegangen auf irgendwas um 0 herum durch das schnelle Absinken vom Testo denk ich und stark gedrücktes Östro vom Ari was ich grad ausschleiche.
      Pump am Brust/Schulter/Trizepstag war im Trizeps vorallem krass (für das was ich bislang kenne). Beine sind vor 2 Tagen nach knapp 1.5 Monatiger Pause wieder drin, da hab ich Muskelkater, dass ich kaum stehen kann, konnte aber auch quasi ans alte Gewicht anknüpfen (5 Angstkilo hab ich weg gelassen bei Kniebeuge, und nur einen Satz mit dem Gewicht wie davor, dafür statt sonst 3 Sätzen 6 Sätze gemacht.
      Nach dem Beintraining noch aufs Laufband, nur 800m, aber früher war da nichtmal n cm drin. Is aber evtl auch Zufall und der Motivation geschuldet

      Beim Rücken Bizeps Tag im Bizeps auch ganz ordentlichen Pump gehabt, der sichtbare teil der Adern am Bizeps wird langsahm länger
      (Auch Zufall, aber ich notier es hier mal)

      Ich habe zwar Gewicht teilweise gesteigert, will das aber noch nicht so richtig dem Tren H zuschreiben.
      Ich schlafe sehr gut, schwitze nicht wie ein Schwein im Schlaf, aber schon etwas, doch n ganzes Stück mehr schwitzen im Training.

      Sonst is aktuell noch 300mg Vit B6 drin und 8mg Mönchspfeffer wie angekündigt. Ja und Ari jetzt auf 0,5mg e3d reduziert, Tamox noch drin wegen aufkommender Gynosymptome (vorm Start dieser Kur), die jetzt abgeklungen sind. Wann Tamox raus kommt, weis ich noch nicht.

      Ach ja Mundtrockenheit ohne Ende

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schonvergeben ()

    • Na dann mal los: heut war die 5. Injektion. Das Training läuft recht normal würde ich sagen. Keine gigantische Kraftsteigerung, aber auch kein dicker Einbruch (Testo is ja stark reduziert). In manchen Übungen is ne kleine Kraftsteigerung da, in anderen nicht.
      Heute morgen war der T-Shirtkragen feucht geschwitzt. Jetzt zum 2. Mal. Gestern konnte ich extrem schlecht einschlafen, obwohl ich so müde war, dass meine Augen nur n Spalt auf waren. Kann aber auch daran gelegen haben, dass ich mich mit etwas anderem auseinander gesetzt hab.
      Gefühlt schlaf ich schlechter ein.

      Der Grund, warum ich bisher nicht weiter berichtet hab, ich hab ja auch in nem Threat Alpha Fakes gepostet.
      Ich bin grad einfach vorsichtig unsicher, ob da schon mehr Wirkung sein sollte trotz der e3d 76,5mg Dosierung.
      Um nicht nen Wahnsinns Placebo-Hype zu starten, hab ich gewartet.
      Der Pump in den Oberarmen ist deutlich stärker im Training.
    • @Sensinell: ich bin wirklich nicht sicher, ob das Nebenwirkungen sind! Manchmal schwitze ich im Schlaf. Dass das jetzt 2 Mal in der letzten Zeit vorgekommen ist, ist für mich noch nicht unbedingt ungewöhnlich. Auch nicht T-Shirt nass, sondern um den Hals feucht.

      Und das schlechte einschlafen gestern Nacht kann private Ursachen gehabt haben.

      Ich finde zwar schon, dass ich generell schlechter einschlafe, allerdings steht das quasi in jedem Threat über Tren, da spinnt man sich auch schnell mal einen zusammen und schläft schlecht, weil das ja jetzt so sein muss.

      Im Moment ist es: alles kann, nix muss.

      Die NW sollen deutlich geringer sein bei dieser Methode. Ich werde weiter berichten.
    • Hast du Ari noch mit drin?

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Warum wenn man Fragen darf?

      MFG
      mikka
      U-lab, Seller & Shop Anfragen sind nicht erwünscht und werden nicht beachtet!

      Ich Distanziere mich von jeglicher Art des Handels und der Beschaffung von illegalen Substanzen und verschreibungspflichtigen Medikamenten!

      Carpe Diem
    • Na klar. Von dem Susta hatte ich doch deutlich Gynosymptome. Die habe ich (bzw mach ich noch in immer Geringerer Dosis) mit 40mg Tamox ed und Ari bekämpft. SMptome sind seit ner weile weg. Jetzt geh ich eben langsam mit der Dosis runter.