Impressionen vom Philippinischen Bambus - Aufbau der konditionellen Leistung

    • ANZEIGE
    • 21. Januar JOGGING - 5 km - 8:16 min/km - 6:00 min/km
      22. Januar AUFBAU - 10.5 km - 7:08-6:03 min/km - 4:45 min/km
      24. Januar TEMPO - 17 km - 6:18 min/km - 5:30 min/km
      29. Januar JOGGING - 5 km 8:15 min/km - 6:00 min/km
      31. Januar SCHNELL - 10.5 km 4:30 min/km - 4:35 min/km

      Ich muss schon sagen, das Pensum ist ziemlich hart, nebst dem normalen täglichen Training.
      Hatte auch ziemlich Mühe mit den 17 km. Aber liegt wahrscheinlich daran, dass ich zuvor noch 2 Stunden Beine trainiert habe :thumbsup:

      Bis zum 15. Februar sind es nur noch 2 Wochen. Werde nun bis dahin kein Beintraining absolvieren. Die Herausforderung wird sicherlich auch bei den Höhen sein sowie auch bei den Tiefen (werden besondern Beine gebraucht zum Abbremsen). Zudem war ich leider noch nie draussen laufen. Ist gut möglich, dass ich mich völlig überschätzen werde.

      4. - Wettkampfsimulation

      Kurzbeschreibung/Zweck

      Diese Phase involviert praktisches Wettkampftraining. Benutzen Sie für die Einheiten mit schnelleren Läufen die Ausrüstung, die Sie auch im Wettkampf einsetzen. Diese Phase soll Sie auf die physische und mentale Wettkampfbelastung vorbereiten.

      6. Februar WETTKAMPFTEMPO - 7 km - 4:30 min/km
      8. Februar WETTKAMPFTEMPO - 7 km - 4:30 min/km

      5. - Auslaufphase

      Kurzbeschreibung/Zweck

      In der Auslaufphase geht es darum, Ihren Körper in Topform zu bekommen. Dabei reduzieren wir Distanz und Intensität des Trainings, um Ihrem Körper Gelegenheit zur Regeneration und Überkompensation zu geben. Beim Training mit Wettkampfgeschwindigkeit gewöhnen wir Ihren Körper an das am Wettkampftag erforderliche Tempo.

      10. Februar JOGGING - 3 km - 8:10 min/km
      11. Februar JOGGING - 3 km - 5:00 min/km
      14. Februar JOGGING - 5 km - 8:14 min/km

      15. Februar WETTKAMPF - 15.5 km
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • Meine Vorbereitung ist eher für kleine Läufe gedacht, wie z.B. 15 km. haha.

      Ich war nähmlich nicht so FIT, wie ich aussehe. Jetzt sehe ich nicht nur FIT aus, sondern fühle mich auch so. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • 21. Januar JOGGING - 5 km - 8:16 min/km - 6:00 min/km
      22. Januar AUFBAU - 10.5 km - 7:08-6:03 min/km - 4:45 min/km
      24. Januar TEMPO - 17 km - 6:18 min/km - 5:30 min/km
      29. Januar JOGGING - 5 km 8:15 min/km - 6:00 min/km
      31. Januar SCHNELL - 10.5 km 4:30 min/km - 4:35 min/km

      Hab meine Zeit konstant eingehalten. Ich war aber immer noch nicht bergauf oder bergab, geschweige denn draussen laufen.
      Durch das Lauftraining sowie das Beintraining in hohen Wiederholungsbereich, konnte ich ein paar Schnitte/Cuts hinzaubern.

      Momentan hab ich 70.1 kg auf der Waage. Konnte mein Gewicht entsprechend gut halten, obwohl ich das Gefühl habe, trockener zu sein.

      Hier noch meine Vakuum-Pose, welche ich seit Anfangs Jahr geübt habe. (Wenn ich die Beine noch mehr zusammen bringe, sieht es wahrscheinlich noch besser aus)
      Bilder
      • 3000.JPG

        39,61 kB, 480×640, 150 mal angesehen
      • 3001.jpeg

        51,08 kB, 480×640, 146 mal angesehen
      • 3002.jpeg

        51,98 kB, 480×640, 147 mal angesehen
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • 6. Februar WETTKAMPFTEMPO - 7 km - 4:30 min/km - 4:20 min/km
      8. Februar WETTKAMPFTEMPO - 7 km - 4:30 min/km - AUSGELASSEN!

      10. Februar JOGGING - 3 km - 8:10 min/km - 8:00 min / km
      11. Februar JOGGING - 3 km - 5:00 min/km - AUSGELASSEN!
      14. Februar JOGGING - 5 km - 8:14 min/km - AUSGELASSEN!

      15. Februar WETTKAMPF - 15.5 km - 4:45 min/km

      So! meine Läuferkarriere ist somit beendet. ;)

      Mann o Mann waren das Sprenzel. Da hatte jeder so grosse Oberschenkel wie ich Unterarme. Abgemagert. Die sahen mich in der Umkleidekabine an, als wär ich eine griechische Statue in den Augen der Verkommenen. Typische Läuferfigur, sprich einfach KEINE Figur. Aber ein paar alte Säcke haben mich schon paar Mal überholt. Das war dann schon einige Male frustrierend. :D :D

      Ich habe mit einer Zeit von 1 Stunde und 14 Minuten (15.5 km) den 7. Platz in meiner Kategorie (nach Alter 20-30) erreicht. :thumbsup: Der schnellste (30-40) hat die Tour in 51 Minuten geschafft 8| 8| 8|

      Ich habe sehr gelitten. Meine Beine sind verkatert. Es ging 300 meter hoch und auch wieder runter anfangs schon, dann 10 km geraden im Turnus wieder am Schluss 300 meter hoch und runter, jedoch in einer kleineren Distanz. Den Berg runter zu laufen war schwieriger für mich. Bei jedem Schritt musste ich meine Oberschenkel Muskulatur abbremsen. Bei der Bergauf Passage war es wesentlich leichter als Bodybuilder (da hab ich alle mit meiner Sprungkraft in den Beinen überholt).

      Es war eine super Erfahrung. Aber ehrlich gesagt nix mehr aufregendes für mich. :thumbdown: Gibt nichts anderes was annährend an das Bodybuilder Feeling ran kommt.
      Bilder
      • 3004.jpeg

        48,14 kB, 480×640, 86 mal angesehen
      • 3003.JPG

        57,14 kB, 600×800, 87 mal angesehen
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!: