Absetzen: Rezeptoren befreien?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Absetzen: Rezeptoren befreien?

      Hallo Jungs,

      Habe heute mit einem Wettkampfathleten gesprochen und er meinte da ich dauer on bin (ca. 1,5 - 2 Jahre),
      Sollte ich mal absetzen für ne Weile,
      Damit sich die rezeptoren erholen/befreien können und wenn ich dann wieder Anfange solle es wieder richtig abgehen und nicht stagnieren wie jetzt. Hat er da Recht? Und wie lange geht so eine Pause? Reichen da 2 Monate?

      Euer Dr.Curl

      Gesendet von einem Mobiltelefon deiner Wahl...
    • 1,5 - 2 Jahre dauer on zu sein finde ich für mein Empfinden zu lange.
      Recht hat er, der Körper gewöhnt sich ja nach einiger Zeit an die Dosierungen usw.

      Bei mir ist es zum Beispiel so, das ich immer nur höchstens 6 Monate on bin, danach geht wenig bis gar nichts mehr.
      Setze dann für ca. 2,5 Monate ab und geh dann wieder on....dann geht auch wieder gut was.
      Mache das bei mir immer so, anderst gehts nicht. Habe es auch schon mit Bridgen versucht, hat aber nicht so geklappt.
      Darum geh ich lieber ganz off.

      Man könnte auch sagen man nimmt 12 Wochen Sustanon danach steigt man auf Testo P um wieder für paar Wochen danach steigt man wieder auf Testo E um usw
      So könnte man eventuell auch Stagnationen vermeiden, habe es bis dato selber noch nicht probiert, aber bei einem WK Athleten klappt das so, wie er aus seinen Erfahrungen sprach.
      Genauso ist es auch mit den Stackroids...die auch immer alle paar Wochen wechslen...

      Bei dir würde ich erstmal mind. 3-4 Monate off gehen....
    • Klar solltest du richtig Absetzen und nicht kalt aus einer so langen Kur rausgehen.
      Ich wage es zu bezweifeln das man mit HCG, Clomid und Tamox ALLES nach der Kur halten kann.
      Paar Kilos werden immer Flöten gehen (Wasser), das ist normal. Kommt auch drauf an wie lange man absetzt.
      Wenn du länger als 6 Monate off bist wird die Waage auch stetig runter gehen.

      Was nimmst du momentan alles? Was für Dosierungen?
    • Testosteron ist doch ein Körpereigenes-Hormon. Die Rezeptoren haben doch ein Leben lang mit Testosteron zu tun. Wenn die Kur zu Ende geht, setzt ja das Körpereigene-Testosteron wieder ein. Wovon sollen sich die Rezeptoren denn erholen? Die Dosis ist hierfür auch nicht relevant, so wie ich das für logisch halte. Das einzige was sich erholen kann, ist die Eigenproduktion.
    • Völliger Bullshit mMn. Wieso gehen BBs dann nicht off? Diese Rezeptorentheorie hat weder Hand noch Fuß das wurde jetzt schon so oft besprochen. Ja, Rezeptoren haben die Eigenschaft sich bei Überstimulation runterzuregulieren, aber wer sagt, dass AAS nur über diesen Rezeptorenweg das Muskelwachstum stimulieren? Und selbst wenn sie runterreguliert werden sollten ist das immernoch weitaus effektiver als bei einer Stimulation wie sie auf naturalem Spiegel erfolgt. Außerdem ist das Absetzen mit allem Drum und Dran weitaus kataboler als einfach on zu bleiben. Wenn du also off gehen willst nur um danach wieder einen größeren Schub zu bekommen, mMn eher unsinn. Wenn du es der Gesundheit wegen machst ist das natürlich wieder was anderes.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      A journey of a thousand miles begins with a single step!
    • Ich habe viele Freunde die Daueron sind, sie gehen alle 4-6 Monate runter auf eine Taschengeld Kur sprich TestoE 250mg e5d, dass geht dann ein Monat so ab
      Danach fangen sie 6 Monate wie gewohnt mit ihren "normalen Dosierungen" wieder an
      Sie machen es aber nicht wegen den Rezeptoren sondern damit sich der Körper sozusagen nicht dran gewohnt sie steigern ihre Kraft etc
      Lg
      ~nevsehir

      Alle Bewertungen- von diesem Account getätigt- sind anonyme Bewertungen von Usern und spiegeln in keinsterweise meine Erfahrungen wieder
      Auch sind Bewertungen in der "Ich"-Form nicht mit mir in Verbindung zu bringen.
    • Völliger Bullshit mMn. Wieso gehen BBs dann nicht off? Diese Rezeptorentheorie hat weder Hand noch Fuß das wurde jetzt schon so oft besprochen. Ja, Rezeptoren haben die Eigenschaft sich bei Überstimulation runterzuregulieren, aber wer sagt, dass AAS nur über diesen Rezeptorenweg das Muskelwachstum stimulieren? Und selbst wenn sie runterreguliert werden sollten ist das immernoch weitaus effektiver als bei einer Stimulation wie sie auf naturalem Spiegel erfolgt. Außerdem ist das Absetzen mit allem Drum und Dran weitaus kataboler als einfach on zu bleiben. Wenn du also off gehen willst nur um danach wieder einen größeren Schub zu bekommen, mMn eher unsinn. Wenn du es der Gesundheit wegen machst ist das natürlich wieder was anderes.


      Sent from my iPhone using Tapatalk


      Ja aber i-wo gewöhnt sich der körper wieder dran und die BB-ler sind lang nicht alle dauer on.... denkst du die sind komplett 10Jahre dauer on? Niemals... und wozu denkst du gibt es die Nach Kur (Absetzen)? Bestimmt nicht nur aus Gesundheitlichen Gründen... beim marihuanna Konsum ist es doch genauso... Anfangs bist du high und i-wann bist higher und i-wann kannst nicht mehr als high werden... dann hören se auf und i-wann flasht es sie extrem... beim alkohol genauso... von daher denke ich dass es bei roids nicht anders sein wird...

      Gesendet von einem Mobiltelefon deiner Wahl...
    • Ich hatte gestern schon nen kleinen Artikel dazu geschrieben. Leider abgestürtzt.

      Ich halte nichts vom absetzen. Bridgen ist das Zauberwort. Zusammen mit Esterwechseln.

      In deinem Fall, weiß ich nicht, wie du kurst. Fährst du jetzt nen Testo E, dann würde ich bridgen mit nen Cypio oder Undec. Für drei Monate. 250mg e7-14d.

      In dieser zeit, keine Stackroids. Aber das ist klar.

      Neu durchstarten würde ich dann mit nem Propi.

      Das bridgen ist sehr individuell, das es von der gefahrenen Kur abhängt. Aber so werden die Rezptoren auch wieder frei, denn du fährt das Testo ja im TRT Bereich. Beim absetzen würde nichts anderes passieren....
    • Wenn die veraltete Rezeptoren-Sättigungstheorie stimmen würde,wie könnte dann eine supra-physiologische Menge Testosteron Wachstum bewirken?
      Die natürlich vorhandenen Rezeptoren sind doch bereits gesättigt ohne exogenes Testosteron.
      Neuere Theorien gehen eher dahin,dass sich zusätzliche Rezeptoren entwickeln wenn AAS zugeführt werden.
      AAS wirken auch nicht nur über die AR.
      Es werden mehrere Wachstumsmechanismen durch AAS verbessert.

      Ein wenig Lesestoff zu dem Thema:
      thinksteroids.com/articles/and…receptors-downregulate-1/

      thinksteroids.com/articles/and…receptors-downregulate-2/

      thinksteroids.com/articles/androgen-receptor-regulation/

      thinksteroids.com/articles/ste…-long-term-steroid-users/
      youtu.be/Fj47fuKDV9Y

      Philipper 4.13

      When you push yourself to and past your previous preconceived limits on a daily basis, you learn something about your mind and soul that few in our modern time understand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Comerford ()