DNP und LGD4033 Log

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DNP und LGD4033 Log

      Hallo Jungs,

      Meine anstehende Kur im Frühjahr will ich mit einem möglichst geringen KFA beginnen und wollte deshalb gleich zwei interessante Mittelchen probieren.
      DNP und T3 sollen natürlich die Fettverbrennung beschleunigen und LGD4033 sorgt dann hoffentlich für ausreichend Muskelschutz.
      Werde hier ein bisschen loggen und Erfahrungen sammeln zu meinem recht ungewöhnlichen Vorhaben.

      Beginn ist der 24.11. mit 250mg DNP, 50mg T3 und 5mg LGD 4033. Alles je ED und danach vier Wochen absetzen mit Clomid, da LGD4033 doch schon die Achse drückt.
      Geplant sind 3 Wochen DNP mit T3 und 8 Wochen LGD4033.

      Aktuelle Daten sind:
      103kg und 188cm bei etwas über 15% KFA.

      Als Supplements habe ich parat:
      Vit C, Elektrolyte, Vit E, ALA, Multi, Fischöl, Vitamin D und K, Zink.

      Zusätzlich wird mindestens 1 Liter täglich Yerba Mate Tee getrunken und fürs Training gibt es noch 200mg Koffein.

      Kalorien werden in der Zeit auf ca 2000kcal beschränkt. Zusätzlich zum Krafttraining 3x die Woche werde ich 2x leichtes Cardiotraining absolvieren. Gegessen wird nach IF/Leangains Schema.
      Drei Tage vor Start wird "carb depleted".
      STARTED FROM THE BOTTOM NOW WE GEAR
    • Finde ich wirklich super interssant dein Vorhaben, zumal sich kaum einer im deutschsprachigen Raum an DNP traut. bedenken würde mir das t3 machen, habe zwar keine eigene Erfahrung aber dem hören nach sollte man schon 700-1g test allein als muskelschutz die Woche fahren. Ich bezweifle das lgd so potent ist.

      Trotzdem viel Erfolg, werde hier sicherlich mitlesen.
    • acormus schrieb:

      Finde ich wirklich super interssant dein Vorhaben, zumal sich kaum einer im deutschsprachigen Raum an DNP traut. bedenken würde mir das t3 machen, habe zwar keine eigene Erfahrung aber dem hören nach sollte man schon 700-1g test allein als muskelschutz die Woche fahren. Ich bezweifle das lgd so potent ist.

      Trotzdem viel Erfolg, werde hier sicherlich mitlesen.



      T3 nimmt man nur zum ausgleich, wegen des Dnp. das drückt das T3 nämlich in den keller und man ist abgeschlagen.

      Bei Dnp braucht man igentlich keinen muskelschutz...

      Ist das dein erstes ml dnp? wenns gutes bzw reines ist, dann ist das schon ne menge...

      Ich bin sehr, sehr interessiert.

      welches dnp hast du???
    • Bitte beachtet das, wenn es um DNP geht! Das Zeug hat diverse Todesfälle verursacht!

      DNP (Dinitrophenol)


      Wichtiger Hinweis:
      Die nachfolgenden Tipps ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung, weil eine Selbstmedikation immer mit Risiko verbunden ist. Auch scheinbar harmlose natürliche Mittel können zu unbeherrschbaren Nebenwirkungen führen. Und wenn es nur eine Kreuzallergie bei Äpfeln ist, um nur ein Beispiel zu nennen.
      Beachten Sie auch: Ich gebe meine Tipps aus besten Wissen und Gewissen. In vielen Fällen sind sich aber nicht mal die Experten einig. Das beste Beispiel sind die Ernährungstipps, die sich fast jährlich ändern.
      Leider steigern sich einige Leute regelrecht in einen Wahn, unbedingt abnehmen zu müssen. Und greifen dann zu solchen Mitteln wie DNP (Dinitrophenol), die lebensgefährlich sind! Ich kann nur vor DNP und anderen Diätpillen warnen, auch wenn manchmal die Werbung etwas anderes sagt. Und gerade die oft benutze Ausrede: Ich nehme ja nicht viel, kann bei DNP zum Beispiel bei einer Falschdosierung von wenigen Milligramm (1 mg = ein tausendstel eines Gramms) schon tödlich sein.
      Was ist DNP
      DNP ist die Abkürzung Dinitrophenol (C6H4N2O5), einer chemischen Verbindung. Phenole sind ringförmige Kohlenwasserstoffe, aus 6 Kohlenstoffatomen. Bei den Dinitrophenolen gibt es 6 verschiedene Abarten, die dabei darin unterscheiden, an welchem Kohlenstoffatom die die Nitro-Gruppe NO2 angedockt ist.
      DNP bei Wikipedia
      2,4-Dinitrophenol
      Traurige Berühmtheit erlangte dabei das 2,4-Dinitrophenol, das eine menschliche Zelle dazu bringen kann, den Energiestoffwechsel um 80% zu steigern, was die Zellatmung enorm steigert und damit auch den Kohlenhydrat- und Fettabbau deutlich beschleunigen kann.Die Verwendung
      In den 30er Jahren kam dieses Mittel kurzzeitig als Diätpille auf den Markt. Wurde aber schnell wieder vom Markt genommen und sogar wegen der gesundheitsgefährdenden Wirkungen und Nebenwirkungen verboten, weil es sogar öfter Todesfälle gab. Auch wurde dem Mittel ein krebserzeugende und fruchtschädigendeWirkung nachgesagt. Aber auch unter Bodybuildnern war das Mittel sehr beliebt, und ist es auch heute noch, leider.Die Wirkung
      Duch die enorme Beschleunigung des Energiestoffwechsels, verbraucht der Körper sehr viele Kohlenhydrate, der er auch aus der Umwandlung von Fett gewinnt und soch ja auch zu seinen Ruf als Diätpille kam. Der Energieverbrauch ist so hoch, dass wohl die Körpertemperatur stark erhöht wird, die Leute viel Schwitzen und sich meist sehr schlapp fühlen. Die Einnahme von DNP darf nur in kleinen Dosen erfolgen und auch nur sehr langsam gesteigert werden. Eine weiterer Schwierigkeit bei dem Mittel ist, dass jeder Körper anders reagiert und so ein mögliche Dosis im Bereich von 200 bis 800 mg schwankt. Gerade deswegen kommt es bei diesem Mittel öfter zu Überdosierungen.
      Bei hohen Dosen und zu wenig Kohlenhydratzufuhr kann der gesamte Stoffwechsel entgleisen und die Schwierigkeit für die Mediziner ist, dass es kaum geeignete Gegenmaßnahmen gibt.
      Problematisch ist auch die Eigenschaft von DNP, sich mit der Zeit im Fettgewebe einzulagern. Gefährlich ist dabei der Effekt, dass bei einer späteren zu starken Dosierung von wenigen mg der Fettabbau stark beschleunigt wird und durch den Fettabbau im Fettgewebe gebundenes DNP plötzlich wieder freigesetzt wird. Zur leichten Überdosierung kommt plötzlich noch das freigestzte DNP dazu, dass plötzlich den Stoffwechsel zusätzlich weiter anheizt und dann zur Stoffwechselentgleisung führt, die leider öfter schon zum Tode führte.

      Fazit
      DNP ist ein Gift! Wenn DNP überhaupt verwendet werden darf, dann gehört dieses Mittel nur in die Hände erfahrener Ärzte, die Ihre Patienten gut überwachen. In Deutschland sind Medikamente mit DNP, soweit ich weiß, nicht zugelassen.

      Jede andere eigenmächtige Anwendung von DNP (Dinitrophenol), ob als Einzeldroge oder als Bestandteil anderer Mittel, ist kreuzgefährlich und kann zum Tode führen.

      Quelle:karl-heinz-herrmann.de/wellness/Tipps/DNP.php
    • wie sieht es mit kohlenhydraten aus wie hoch sind diese?
      es sollte schon high carb gefahren werden während der dnp einnahme, um ein organversagen auszuschliesen, optimal sind hierführ kh aus früchten, da sie den insulinspiegel nicht erhöhen und zusätzlich nochvitamine in den körper bringen.


      ist es dein erstes mal dnp?
      250mg bleibt die gesammte kur über die dosis?

      kohletabletten sind parat für den falle einer lüberdosierung, um schnell zu handeln ?
    • Kohletabletten bereit zu halten ist zwar empfehlenswert, aber sie können nur Giftstoffe (ja DNP ist eindeutig einer) binden, die sich noch im Magen-Darm-Trakt befinden.

      Ist das DNP erst einmal vom Körper aufgenommen, was relativ schnell geht, ist der Zug abgefahren.
      Dann helfen auch keine Kohletabletten mehr.

      Sollte man vielleicht erwähnen, bevor sich jemand dadurch in falscher Sicherheit wiegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Armstrong ()

    • Es gibt bei DNP keine echte und 100% Absicherung , das sollte jedem klar sein !!!
      Ein nicht zu unterschätzendes Risiko bleibt , gerät die Körpertemperatur einmal richtig ausser Kontrolle so hat selbst ein Notarzt kaum noch möglichkeiten das zu senken oder zu stoppen.
      Meine persönliche Meinung als Wettkampfbodybuilder dazu :
      Es ist absolut unnötig DNP zu verwenden , es ist für jeden real möglich eine Topform zu erreichen wenn Training , Regeneration und vor allem ERNÄHRUNG auf einander ab gestimmt sind .
      Eigentlich ist DNP nur etwas für Leute die zu faul sind sich auf den entsprechenden Lebensstil um zu stellen , oder einfach keinerlei Diziplin haben das ganze vernünftig durch zu ziehen.

      Ich verurteile niemanden der X/Y oder DNP nimmt , ich waage aber zu bezweifeln das der dauerhafte Nutzen und das Risiko es wert sind !!!
    • Danke Keule für deinen Beitrag..
      Ich hoffe, das nehmen sich manche zu Herzen, denn wenn ich anderswo lese, dass 400-500 mg gar kein Problem sind, finde ich es gut, dass mal jemand mit Wirklich Ahnung Stellung dazu bezieht und eine klare Warnung dazu ausspricht.

      Es wäre einfach schön, wenn die "jüngern" auch mal auf den Rat "älterer" hören. Oft wird über das "altomodische" der Alten gelacht.. aber die Alten haben einen kleinen Unterschied.. und das sind meistens 15-20 Jahre Training und Erfahrung (was nicht heisst, dass sie besser sind!).. aber vielleicht das ein oder andere etwas anders betrachten..
      Man muss sich nicht in den ersten 4-5 Jahren (sinnfrei) zuballern, um gute Erfolge zu erzielen...

      fragt mal die alten Männer wie Keule oder MTArnold (ERFOLGREICHE WK Athleten! - was will man da mehr als Infoquelle) -> die Muskelquali kann man nicht in 4 Jahren mit Chemie aufbauen. Es ist ein Sport über Jahre

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cherry ()

    • Werde DNP vorerst verschieben müssen.
      LGD nehme ich schon seit dem 18. November und bin nun in der 2. Woche.
      Seit der Zeit habe ich noch keine spürbare Wirkung gehabt, die ich eindeutig dem SARM zuordnen kann.
      Nur nach jeder abendlicher Einnahme habe ich leichte Kopfschmerzen, die aber nach einer Minute wieder weg sind.
      STARTED FROM THE BOTTOM NOW WE GEAR
    • keep cool, zerendr ist sich des risikos bewusst, er hat sich informiert und dnp nutzen ist nicht gleich tod.

      wer dnp verteufelt sollte erstmal nachdenken was er sich selbst reinhaut iwelche su-lab gebräu wo der t-virrus drinn sein könnte.
      das ganze ist mindestens genau so gefährlich nur das man bei dnp bewusst mit dem risiko umgehen kann.

      die meisten todesfälle kommen übrigens von überdosierung und dazu falscher ernährung.

      nimmt mein keine carbs vitaminie elektrolyten und co ein ist organ versagen angesagt.

      außerdem ist hier doch niemand rechenschaft schuldig wieso er was nimmt, ansonsten könnte ich bei sehr vielen schreiben lass den stoff weg brauchste eh nicht 1. willste nicht uff die bühne. 2. geht natural noch soviel.
    • Hey Leute, ich bin mir echt den Risiken bewusst und ich habe mich ja auch nicht spontan dazu entschieden sondern mich lange damit auseinander gesetzt.
      Ich rate auch jedem von DNP ab und hoffe, dass meine LOG niemanden dazu verleitet. Ich will nur meine Erfahrungen in einem deutschsprachigen Forum teilen,
      da die was DNP anbelangt total spärlich zu finden sind.

      Bei einer Kurlänge von 2-3 Wochen bei 250mg sollte kein gesunder Mensch von meinem Gewicht sterben.
      Ein gewisses Restrisiko gibt es natürlich immer, aber das ist bei AAS auch. Da braucht man sich nichts schön reden.
      STARTED FROM THE BOTTOM NOW WE GEAR
    • Ok, nur mal meinen Senf dazu...

      Meinen Infos nach sind 2-3 Wochen ohne pausen, bei 250mg täglich schon grenzwertig. Ist, denke ich, das Maximum was noch unter "vernünftig" läuft. Alles darüber ist russisches Roulett...



      Die aussage ist ohne eigene Wertung...
    • Nochmal kurzes Update zu LGD.
      Seit kurzem hab ich noch 6-Bromo mit rein genommen, weil es das bei gigas momentan günstig gibt. Hatte gehört, dass es aromatisieren kann, was aber irgendwie unlogisch ist.
      Trotz relativ großem Kaloriendefizit von mindestens 500kcal kann ich trotzdem noch überall die Kraft halten, bei kleinen Übungen teilweise steigern.
      Hab nen schönen Pump während des Trainings, was die Muskeln trotz Diät richtig prall aussehen lässt. Dieser Effekt bleibt leider nicht außerhalb des Trainings bestehen :(

      Werde nach der LGD Kur direkt mit Testo-e beginnen und daher auch nicht absetzen müssen. Hab bei 5mg ED aber nicht das Gefühl, dass es irgendwie auf die Achse geht oder aromatisiert. Blutbild wird es zeigen.

      Ob ich jetzt noch vor der Testoeinnahme DNP nehmen werde ist fraglich. Vielleicht vergifte ich einfach damit die Ratten in meinem Keller :)
      STARTED FROM THE BOTTOM NOW WE GEAR