Mich - gesund oder ungesund?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mich - gesund oder ungesund?!

      Hallo zusammen,

      eine interessante Studie, auf die ich da gestoßen bin. Ist ein Problem für mich (vielleicht euch auch) da ich echt viel Milch trinke, auch weil ich diese liebe!!!


      deutsche-wirtschafts-nachricht…der-kuh-ist-nicht-gesund/



      Was meint ihr dazu?



      Gruß
      Every mother on earth gave birth to a child, except my mother.
      She gave birth to a LEGEND!
    • Dazu habe ich schon mal etwas gelesen. Da ging es zwar nicht um ein erhöhtes Krebsrisiko, aber um die schlechte Verwertbarkeit im menschlichen Organismus und die Belastung durch falsches Viehfutter, was sich dann in der Milch niederschlagen soll. Die Milchunverträglichkeit liegt auch höher als die angegebenen 15%. Die beste Milch für uns Menchen ist die Muttermilch, aber bitte nicht alle auf stillende Mütter stürmen. :D
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • Hast du schon mal Muttermilch als Erwachsener getrunken? :D :S Glaube nicht,dass das jemand freiwillig trinken würde (ausgenommen Kinder)....

      Ich kenne zu viele Bekannte/Freunde die Milch ganz klar nicht optimal vertragen (Blähungen zb), es aber nicht wahrhaben wollen und weiterhin zu Quark und co greifen. Milch hat einfach ein vedammt gutes Image! Ich persönlich verzichte auf Milchprodukte, obwohl ich früher extrem viele in meinem EP hatte. Anfangs war es schwer, nach 3 Wochen gar kein Problem mehr.
    • Du hast Recht. Allein die Vorstellung ein gutes, warmes Gläschen Milch von Mutti zu trinken lässt mir den Appetit vergehen. :D

      Ich versuche so weit es geht auf Milch zu verzichten. Quark vertrage ich ohne Problem, aber nach Milch gehen die Blähungen los. Von daher halte ich die 15% aus dem Bericht als sehr weit unten angesetzt.
      Viele wissen gar nicht woher die Blähungen denn kommen und trinken immer fein die Milch, ob pur oder im Müsli. :)
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • Bei mir gibts seit Jahren nur noch Calcium Magermilch aber nur für die Haferflocken.
      A one hour workout is only 4% of your day! - NO EXCUSES :!: :!: :!:

      Man hat die Hand voller Asse.... aber das Leben spielt Schach :whistling: :whistling:

      Alle, die stets an ihre Grenzen gehen, finden irgendwann heraus, dass Sie manchmal ihre Grenzen überschreiten. :!: :!: :!:
    • Ich finde heute wird zu jedem Scheiß eine Studie gemacht, die durch eine Andere widerlegt wird. Seit Jahrhunderten trinken die Leute Milch! Sicherlich hat sich in Zeiten von Massenproduktion und spezieller Tierfutter die Zusammensetzung der Tierfuttermittel verändert, aber das ist auch normal. Heutzutage ist ja fast alles Krebserregend, denn alleine in den Verpackungen für Lebensmittel stecken Weichmacher. Ob diese nun immer Ptyftelate enthalten lasse ich hier einfach mal offen. Nicht einmal den Apfel vom Supermarkt könnten man bedenkenlos verzehren, denn der ist oftmals mit einer Wachsschicht umzogen. Das Selbe gilt für Trauben und viele andere Früchte.
      ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Egon ()

    • Egon schrieb:

      Heutzutage ist ja fast alles Krebserregend, denn alleine in den Verpackungen für Lebensmittel stecken Weichmacher.
      Habe einen Bericht vor kurzem im TV gesehen von einen sehr bekannten Krebsforscher - seine Aussage.. " Jeder Mensch bekommt Krebs, er muss nur alt genug werden."

      Follow us on Social Media - Facebook | Instagram | YouTube | Twitter | Google+
    • Lodl, da stimme ich dir 100% zu. In meiner Ausbildung zum Sporttherapeuten hatte mich schockiert, dass täglich Krebszellen gebildet werden und jeder sogar micro Herzinfarkte bekommt. Jeder.

      Egon, dennoch glaube ich, war und ist Milch nicht das Beste für uns. Früher war die Verträglichkeit auch noch viel höher. Behaupte ich mal.
      :)
      Bitte keine Anfragen zur Beschaffung von leistungssteigernden Substanzen. Ich spreche mich klar gegen deren Benutzung aus. Von mir gemachte Aussagen sind rein theoretischer Natur oder beziehen sich auf Aussagen und Erfahrungen dritter.
    • Egon schrieb:

      Ich finde heute wird zu jedem Scheiß eine Studie gemacht, die durch eine Andere widerlegt wird. Seit Jahrtausenden trinken die Leute Milch! Sicherlich hat sich in Zeiten von Massenproduktion und spezieller Tierfutter die Zusammensetzung der Tierfuttermittel verändert, aber das ist auch normal.
      Das stimmt. Problematisch ist auch, dass keine der Studien mehr objektiv sind. Dh Sowohl Fitness als auch Nahrungsmittelstudien sind oft von Pharmakonzernen der sogar Geräteherstellern finanziert.
      Genauso wie Studien undursichtig geworden sind, sind auch Nahrungsmittel nicht mehr transparent. Keiner kann garantieren, dass drin ist was drauf steht und noch viel schlimmer: das auch die Qualität stimmt.

      Deshalb halte ich es schon wichtig sich den ein oder anderen Gedanken über die Auswahl seiner Lebensmittel zu machen. Ich würde niemals predigen, dass jeder Milch meiden sollte (schmeckt top, Nährwerte stimmen). Ich sage lediglich dass es für den ein oder anderen gegebenfalls Vorteile bringen würde. Ob er diese durch Verzicht nutzt, das bleibt jedem selbst überlassen.

      Übrigens: Menschen trinken vergleichweise kurz erst Milch ;)
    • das sind natürlich schon einige Argumente gegen Milch , besonders die gesättigten Fette ,
      die Übersäuerung des Körpers , evtl. Krebserregend und dann noch die Laktose.
      Aber wie bei vielen anderen Lebensmitteln auch macht es die Menge. Sonst dürfte man
      auch kein Fleisch, Süßes und alles mögliche nicht mehr essen. Habe mal gelesen man sollte
      nicht mehr als 0,5 l Milch täglich konsumieren, ich trinke nicht mehr als 0,3 l.

      meine Shakes trinke ich mit Wasser, ab und zu mal 1 Glas Milch oder Joghurt, mehr nicht.
    • Mir gehen diese Studien sowas von auf den Sack, ich finde das schon alles sowas von lächerlich, aber irgendwas müssen sie ja wohl von sich geben, damit genug Kohle für die nächste Studie bereit gestellt wird und damit auch ihre Daseinsberechtigung. Demnächst gehen wir alle nur noch mit unserem eigenen Sauerstoffzelt vor die Tür. :|
      Leute die hinter meinem Rücken über mich reden, haben ja schonmal die richtige Position um mich am Arsch zu lecken ! 8)
    • Sensinell schrieb:

      Wir sollten eine pumperszene pharm aufmachen mit kühen und hühnern :D



      Bin dabei! Hab mir n 10er Pack Eier geholt...bringt das noch was wenn ich die jetzt wärme?! ?(




      @alpa:
      Ich hab auch immer das Gefühl das ich bei hohem Milchkonsum aufschwemme... :huh:



      Aber Milch=Krebserregent?
      Naja Egon hat schon alles gesagt finde ich :)
      #Sun Gym Gang#