Der Aufstieg und Fall eines Drogen Imperiums

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Aufstieg und Fall eines Drogen Imperiums

      hier mal ein bericht übers darknet bzw der fall eines gigantischen untergrund marktplatz.
      wer es noch nicht kennt sollte den text lesen.
      aber jetzt ist es eigentlich eh zu spät. ;)

      wie auch im text steht das die nsa den kompletten datenfluss überwachen kann und somit auch den tor browser.
      sicher ist keiner mehr, der im internet geschäfte abwickelt.

      hat zwar nur indirekt mit dem thema zu tun, aber wollte ich mal loswerden:
      kurz zu den hcr werbemails. eure daten haben sie sowieso schon, also warum auf einmal nicht mehr bestellen?

      hier mal den link
      motherboard.vice.com/de/blog/d…ll-eines-drogen-imperiums
      TATTOO FOR PRESIDENT!!!
    • Der Typ hat wohl aber auch ein paar sau dumme Fehler gemacht wie z.B. Mailkonten mit realem Namen zu betreiben, einen Auftragsmord in Auftrag gegeben und sich gefälschte Papiere bestellt zu haben... Mann könnte meinen wer so ein Ding am laufen hat ist da etwas vorsichtiger oder?!

      Zum Darknet, ich glaube es ist immer noch sicherer als einfach so im Clearnet aber wenn sie wollen bekommen sie dich denke ich auch, egal was man macht.
      Habe neulich auch gelesen das viele Exitnodes z.B. gezielt von den Behörden betrieben werden um Daten abzuschöpfen.
      They don´t know, we cant stop
    • ja das er dumme fehler gemacht hat stimmt schon.
      wenn sie eine person aufm kiecker haben dann kriegen sie den auch egal wie, da kann man noch so viele vpn und torbrowser benutzen.

      glaube öfters mal das inernet cafe wechseln wär ne gute strategie :D :pinch:
      TATTOO FOR PRESIDENT!!!
    • zum thema TOR und NSA: m.heise.de/newsticker/meldung/…72983.html?from-classic=1

      macht euch doch nicht selbst verrückt, bei der NSA arbeiten auch nur Menschen! klar ist nichts 100% sicher aber so einfach ist es für die NSA dann auch wieder nicht.
      Ich mein den typen haben sie auch über 2Jahre "digital" verfolgt bis sie endlich hinweiße hatten zu seiner wahren Identität.
      Ich glaube nicht das die NSA mich 2jahre lang überwachen wird weil ich hier und da mal ne kleinigkeit einkaufe.

      achja nochwas, sie haben ihn ja auch nicht geschnappt weil sie tor geknackt haben oder sowas! Sie sind auf ihn gekommen weil er im clearnet ohne anonym zu surfen einige sehr dumme fehler gemacht hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von snukeone ()

    • War zwar nie auf SR oder ähnlichem aber muss sagen das ich das Sytem dahinter so weit ich es verstanden habe ganz gut fand, so kommt der Scheiss mal ein wenig von der Straße weg und es bildet sich wenigstens durch die Bewertungen sowas wie ein, wenn auch geringer, Schutz davor Müll zu kaufen oder abgezogen zu werden.
      Nicht dass ich es gut heise aber ich denke vorallem für Leute die auf den harten Sachen waren und sich öfters schon irgendein Dreck aus Verzweiflung gekauft haben war SR doch sicher eine gute Alternative. Nun kaufen die Junks halt wieder am Bahnhof oder im Park oder was weiß ich wo... In meinen Augen ist der War on Drugs verloren!
      They don´t know, we cant stop
    • In meinen Augen ist der War on Drugs verloren!


      oder sie kaufen auf einen der 100 anderen Seiten die es gibt ;) SilkRoad ist nur die erste und bekannteste gewesen.

      Der War on Drugs geht jetzt erst richtig los, ist wie damals bei Napster. Da hieß es auch die Raupkopierer hätten verloren, was daraus geworden ist weiß ja wohl jeder ;)
    • klar braucht die nsa oder wer auch immer dafür zeit.
      das uns kleinen fische da nicht viel passiert ist mir auch klar.
      ist wie mit musik und filmen im netz.
      meistens werden nur die uploader gesucht.

      aber ich meinte damit nur, wenn sie wollen, dann können sie :)
      TATTOO FOR PRESIDENT!!!
    • Hungriger Hugo schrieb:

      War zwar nie auf SR oder ähnlichem aber muss sagen das ich das Sytem dahinter so weit ich es verstanden habe ganz gut fand, so kommt der Scheiss mal ein wenig von der Straße weg und es bildet sich wenigstens durch die Bewertungen sowas wie ein, wenn auch geringer, Schutz davor Müll zu kaufen oder abgezogen zu werden.
      Nicht dass ich es gut heise aber ich denke vorallem für Leute die auf den harten Sachen waren und sich öfters schon irgendein Dreck aus Verzweiflung gekauft haben war SR doch sicher eine gute Alternative. Nun kaufen die Junks halt wieder am Bahnhof oder im Park oder was weiß ich wo... In meinen Augen ist der War on Drugs verloren!


      In anderen Ländern hat man schon eine wesentlich progressivere Drogenpolitik etabliert. Mit Merkel der dummen Fotze hört man eh nur "das ist nicht mein Duktus" und mehr hat sie dazu nicht zu sagen. Mit der derzeitigen Regierung wird es keinen Wandel geben und es werden weiter Millionen von Steuergeldern für die Jagd von zwangsweise kriminalisierten Bürgern verschwendet.