Cardio und Bodybuilding

    • acardiac schrieb:

      acormus schrieb:

      Was ich mich schon immer gefragt hab. Ist Cardio als Futterverwertung zu gebrauchen?

      Beispiel.

      Situation A: Ich habe einen Bedarf von 3500 und esse 4000 Kcal um ein plus von 500 zu erreichen.

      Situation B: Bedarf 3500 aber ich esse 4500 Kcal und absolviere für 500kcal zusätzlich Cardio.


      Bewirkt das im Aufbau iwelche vorteile?

      Gruß
      ~Push
      Gibt's darauf mittlerweile eine Antwort?
    • PublicAgent schrieb:

      acardiac schrieb:

      acormus schrieb:

      Was ich mich schon immer gefragt hab. Ist Cardio als Futterverwertung zu gebrauchen?

      Beispiel.

      Situation A: Ich habe einen Bedarf von 3500 und esse 4000 Kcal um ein plus von 500 zu erreichen.

      Situation B: Bedarf 3500 aber ich esse 4500 Kcal und absolviere für 500kcal zusätzlich Cardio.


      Bewirkt das im Aufbau iwelche vorteile?

      Gruß
      ~Push
      Gibt's darauf mittlerweile eine Antwort?
      Hab zwar weniger Ahnung als viele hier aber gebe trotzdem mal meine (!) 2 cents ab.

      Cardio mit moderater Intensität soll ja die Regeneration ankurbeln, somit muss man wenn man zu normalen BB noch cardio macht da häufig die Intensität verringern und die Dauer erhöhen (Bsp: schwimmen: kraulen mit nem muskelkater in brust und schultern mit sehr starker Intensität ist eher kontraproduktiv wobei mit geringer Intensität sogar die Regeneration besser wird.)

      Ich selber war/bin normal mit Push/Pull/Pause dabei und muss seit paar (2) wochen für einen Sporttest trainieren. (Aufbau - all natura)


      Meine persönliche (!!) Erfahrung ist folgende:

      Ich schwimme jeden Pausentag. Manchmal ist der muskelkater noch zu stark also leg ich einen 2. Pausentag ein (musste ich.zuvor auch machen da beim Kreuheben oft die Regeneration nicht gereicht hat und zwischen push und Pull ein pausentag gelegt werden musste - somit hatte ich dann Pull/Push/Pause bis wieder Regeneration zu langsam)

      Seit ich schwimme fällt mir das Training leichter, gefühlt bessere Regeneration. Außerdem öfters Muskelkater (schwer zu beschreiben aber seit dem schwimmen sind meine ganz kleinen schulterschmerzen ab und an weg (schwimmen = gelenkschonend) Das muskelgefühl in Brust und Schulter ist dadurch besser, dadurch Pump welten besser.) ₩Military press (stiff legs) innerhalb 2 wochen von 25/30 kg (hing da ewig fest) auf 40/42,5. Für mich voller Erfolg.

      Noch dazu kann ich mehr essen (ich liebe essen).
      Außerdem gibt es kein besseres Gefühl als einen Tag mit 30 minuten moderatem/leichten schwimmen zu starten. Das folgende Frühstück wird gefühlt vom Körper sofort absorbiert und in die Muskeln gepumpt.


      Mein Fazit für mich: Ich werde auch nach dem Test immer schwimmen oder moderat joggen. Gefühlslage, Muskelgefühl, -regeneration und Hunger throgh the roof.

      Wie gesagt, ist MEINE EIGENE Erfahrung ohne Studien. Wie es mit Hilfsmittel ist und höheren Splits 0 Ahnung. Würde es aber jedem Empfehlen 2-4 Wochen zu testen und ein Fazit zu posten!
    • Seit es warm geworden ist, fahre ich wieder relativ viel Rad in der Freizeit.(wenn man fahren mit nem schweren Trekkingrad + Gepäck Cardio nennen kann)

      Ich merke das es ziemlich schlaucht, kann aber auch sein weil ich "Winterpause" hatte. Aber jedenfalls musste ich meinen 5er Split wieder auf nen 3er reduzieren, Regeneration kam nicht hinterher, zumindest psychisch.