Kampfsport und BB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kampfsport und BB

      ich spiele mit dem Gedanken wieder mit Boxen anzufangen .

      ich versuche für mich einen Plan zu erstellen , ich habe allerdings angst , dass es sich mit den sportarten beisst.

      derzeitiger plan.

      Mo - Beine / Waden ( Vorne )
      Di - unterer Rücken / Bizeps
      Mi - Brust / Schultern
      Do - Beine Waden (Hinten)
      Fr - Oberer Rücken / Nacken
      Sa - Brust / Trizeps

      ein recht harter Plan , aber gefällt mir sehr gut !

      wenn ich mit Boxen wieder anfange , dann würde es wie folgt aussehen

      Mo : Boxen
      Di: Rücken / Bizeps
      Mi: Boxen
      Do: Schultern / Nacken /Waden
      Fr : Beine
      Sa: Brust / Trizeps

      was sagt ihr zu der kombo ... ?
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Hey,

      Ich mach noch zusätzlich Muay Thai...

      Sieht Bei mir fast genauso aus:

      Mo: Muay Thai
      Di: Bizeps, Brust, Beinbizeps
      Mi: Muay Thai
      Do: Tripceps, Schultern, Nacken
      Fr: Muay Thai -Sparring
      Sa: Rücken, Rest Beine
      So: Sauna :D

      Inner Massephase muss man richtig ordentlich essen hab ich so gemerkt, wenn man noch KS dazu macht; gerade sowas wie Boxen, MT, Oder MMA!
      Komme immer langsamer vorran...
      Manchmal ist 3 mal die Woche KS zuviel für mich, trotz Stoff 8o
      #Sun Gym Gang#
    • das mit essen kriege ich hin , ich bin eh nicht so auf masse, deshalb wirds wohl ganz gut sein so ... ich meine merkst du irgendwelche nachteile ... wegen regeneration zb ? oder vielleicht doch vorteile, da verschiedene muskelstränge beansprucht werden ?
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Wichtig wäre noch zu berücksichtigen ob on oder Off? In bezug auf die regeneration. Die Meisten die bei uns mma und boxen aussführen und ein stabilen körper haben sind meist dauer on oder zumindest die meiste zeit des jahres on. Denke ohne roids 4 mal pumpen und 3 mal kraftsport wird dem aufbau garantiert nicht förderlich sein.
      Kommt auf deine ziele an.
    • :D ich spiele auch seid 3-4 wochen mit dem Gedanken das Boxen anzufangen und wollte das allergleiche fragen wie du!
      Ich wollte auch zusätzlich noch 3x die woche Kraftsport machen und es wäre 2x training die woche... weiß halt auch nicht wie sich das auf den körpfer auswirkt. Essen tue ich genug und hab auch noch was an reserven da :D
    • Bassliner schrieb:

      :D ich spiele auch seid 3-4 wochen mit dem Gedanken das Boxen anzufangen und wollte das allergleiche fragen wie du!
      Ich wollte auch zusätzlich noch 3x die woche Kraftsport machen und es wäre 2x training die woche... weiß halt auch nicht wie sich das auf den körpfer auswirkt. Essen tue ich genug und hab auch noch was an reserven da :D
      3er split und 2 mal kampfsport ist meiner meinung ein guter mix. Aber dennoch bin ich überzeugt dass intensiver kampfsport den Muskelaufbau behindern kann in sachen Muskelregeneration. Zumindest kenne ich keinen naturell kampfsportler der ne kante ist.
    • im mom on ... aber ich bin immer 50/50 des jahres on / off , also ich halte immer pausen ein .. in der offseason , da "dope" ich mit kreatin tribulus usw .. also auch regenerationsfördernde supps ... ich fahr mal morgen mit dem trainer reden , ob ich mal nen monat probe train kann . ich bulke nicht , ich will sauberen muskelaufbau mit niedrigem kfa ganzes jahr über ... deshalb der gedanke mit dem boxen ... ist ja ne gute cardio einheit
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Sensinell schrieb:

      im mom on ... aber ich bin immer 50/50 des jahres on / off , also ich halte immer pausen ein .. in der offseason , da "dope" ich mit kreatin tribulus usw .. also auch regenerationsfördernde supps ... ich fahr mal morgen mit dem trainer reden , ob ich mal nen monat probe train kann . ich bulke nicht , ich will sauberen muskelaufbau mit niedrigem kfa ganzes jahr über ... deshalb der gedanke mit dem boxen ... ist ja ne gute cardio einheit

      Ist das Beste würde es einfach mal paar monate probieren dann siehst du wie dein Körper darauf reagiert. So ist es einfach zu schwierig zu urteilen.
    • Regeneration ist sone Sache...
      Wenn ein Tag vorher Tripceps und Schultern , oder Rücken dran war, dann bin ich ziemlich kaputt und langsam im Training!
      4 Runden a 3 Minuten sparring ist dann schon echt übel!
      Das gut zusammen zu bekommen ist echt nicht so einfach! :(

      Mit Stoff geht das klar, ohne Stoff ist das echt ne harte Nummer, gerade was Regeneration und Aufbau angeht!
      #Sun Gym Gang#
    • Ich habe auch jahrelang Muay Thai und Krafttraining gleichzeitig gemacht, damals allerdings noch natural.
      Beides mit hoher Intensität zu trainieren war für mich unmöglich.
      Ich habe das so gehandhabt, daß ich in der Massephase 3x BB, aber nur 1 Boxtraining pro Woche gemacht habe, ansonsten 2-3x Boxen und 1-2x pumpen, aber nur KS-spezifische Übungen.
    • Is nur ne Frage von Prioritätensetzung. Wer rchtig gut werden will in einer bestimmten Kampfsportdisziplin, der schießt sich mit einem "klassischen" BB Trainingsplan selbst ins Bein. Umgekehrt gilt das gleiche.

      Aber: Kampfsport ist im Grunde genommen einfach nur eine Form von Cardio und das schadet keinem. Die von dir erfragenten Nachteile/Vorteile richten sich auch nur nach der Höhe der Intensität. Allgemeiner Vorteil ist, dass deine Grundlagenausdauer sich schnell verbessert, was man auch im Krafttraining(v.a. Kniebeugen, Thruster etc) merkt. Ausserdem siehst du gegenüber "schwächeren" Gegnern relativ schnell, dass bei ähnlichem Technik-Können und Ausdauer immer der Stärkere einen klaren Vorteil hat.
      Nachteile sind bei mir vor allem immer die Schultern /Rotatorenmanschette gewesen, bei 5Mal die Woche hartem Kampfsporttraining ( vor allem Grappling lastig) war mein Bewegungsradius im Krafttraining schon sehr durch Schmerzen eingeschränkt.
    • ja , es geht jetzt eher darum , um ausdauer mäßig und kfa senkend beim kampfsport zu arbeiten .. ich habe ein riesen volumen und ich merke , dass ich immer mehr irgendwas kaputt mache dadurch , schultern ,knie usw .. wenig trainieren will ich nicht , kann nicht nen tag zu hause ohne sport :) ... deshalb ist der gedanke das volumen beim pumpen zu reduzieren ,dafür boxen einzubauen
      gib alles , aber gib nicht auf
    • Hallo zusammen,

      die Frage ob Kampfsport und Bodybuilding zusammenpassen stellt sich einfach nach der Zielsetzung. Will ich ein BB sein der Kampfsport als Cardioeinheit sieht oder
      Kampfsportler der Krafttraining nebenher betreibt um seinen KS Techniken mehr Bums verleihen will.

      Ein Kampfsportler wird doch etwas anders trainieren als der klassische BBer. Beim KS gehts um Technik und Schnelligkeit und Flexibilität.
      Er wird in seinen Krafteinheiten doch hauptsächlich die Schnellkraft trainieren, alles andere würde ihn zu langsam machen.

      Ich habe in den Anfangsjahren meines Krafttrainings nebenbei 2 x die Woche Boxtraining gemacht. Kondition und Muskelausdauer hatte ich dadurch genug und das unterstützte mich auch bei meinem BB Training 3 x die Woche. Ich wollte aber niemals ein Boxer sein, sondern hab das nur wegen der Kondition gemacht.

      Als ehemaliger Studiobetreiber kann ich zu Konditionszwecken jedem BBer empfehlen, sich mal ne Stunde Spinning oder BodyPump anzutun, um mal ganz andere Dimensionen kennen zu lernen. :thumbsup:



      Ich habe diese Kurse selber gegeben und die haben mir nur
      Leute die hinter meinem Rücken über mich reden, haben ja schonmal die richtige Position um mich am Arsch zu lecken ! 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mtarnold ()

    • Ich habe diese Kurse über Jahre selber 3 x die Woche selber gegeben und das auch in meiner Wettkampfvorbereitung. Das Resultat konnte sich sehen lassen denn ich war niemals zuvor so definiert und furztrocken wie in dieser Zeit.
      Leute die hinter meinem Rücken über mich reden, haben ja schonmal die richtige Position um mich am Arsch zu lecken ! 8)
    • Super Sache, habe mir vor kurzem selbst Gedanken darüber gemacht und mich entschieden wieder Kampfsport zu machen. Ich werde mal sehen wie sich das so auf den Körper auswirkt. Wenn man Deca- und Trenkuren einbaut, sollte man bei entsprechender Ernährung doch trotzdem gut zulegen können. Ich meine mit 95-100Kg kann man sich da doch wohl sehen lassen, oder etwa nicht?

      Schwierig wird es bei Wettkampfambitionen, da sollte man natürlich drauf achten in welcher Klasse man antreten möchte... Mir soll´s aber nur zur Defi und zur Verteidigung dienen, von daher: "Sport frei!"
      Entschuldigt bitte die ständigen Rechtschreibfehler in den Texten (Groß-/Kleinschreibung). Mein Notebook ist schon älter und da funktioniert die Großschreibtaste nicht mehr wenn man da nicht fest genug drauf drückt.
    • ganz allgemein muss man auch sagen, dass "training" nicht gleicht TRAINING ist, sowohl beim Kampfsport als auch beim BB :D Kennt doch jeder selber, Person A unterhält sich 4 Minuten zwischen 6 Sätzen Fliegenden und Person B sieht so aus als würde er gelich in den Krieg ziehen vor nem Satz Kniebeugen. Folglich lässt sich da schwer pauschalisieren. Boxen zb ohne Sparring ist relativ sicher & ein wahnsinns Intervalltraining wenn man es konsequent durchzieht.

      @Sensinell: Guter Kompromiss ist m.M. nach das Krafttraining eher Grundübungslastig zu halten ohne zu hohes Volumen ,und nicht zu oft zu schwer zu Kämpfen.
    • Oberkörper trainiere ich ganz auf Muskelmasse, bzw. Qualitätsmuskulatur!
      Beim MT machen wir in manchen Ribheiten jedoch SchnellKrafttraining mit Medizinbällen und Vorschlaghammer 8o
      Das schlaucht ziemlich und ist eher Kontrapruduktiv...oder wie sehr ihr das?

      Die Profis zb. Overeem, Brock lesbar etc haben es ja auch gut aufgebaut trotz des harten MMA und Kickbox Trainings....
      Ja ich weis man kann das nicht mitdenen vergleichen, die haben Personaltrainer, Ärzte(eigene), klasse Stoff und warscheinlich einen eigenen Koch,
      Aber Muskelmasse aufbauen sollte dennoch gut möglich sein!
      Ich hab im August 2012 mit meiner Kur begonnen, mein Ausgangsgewicht betrug 83kg, jetzt bin ich bei 101-102 kg, immernoch ON! :D
      Wie schon gesagt wurde Muskelzuwächse sind weniger als bei reinem BB!

      Aber wer Spaß am Sport hat, der sollte das auch ausleben!!! :thumbsup:

      Ich finde den Plan von Klingon gut wo man in der Massephase halt den KS runterschraubt' :thumbsup:
      #Sun Gym Gang#