Insulin

    • ANZEIGE
    • Ich nehme meine Insulinspritze für Hgh 3mal am tag und bestimmt ne Woche, bevor ich ne neue nehme. Ist total unnötig. Desinfizieren mache ich auch nicht, total unnötig. Frag mal nen Diabetiker, der lacht sich kaputt. Und die Kanüle ist so dünn, die kann ruhig stumpf sein. Man darf sie dann halt nicht in Zeitlupe rein drücken...



      Bei i.m. ist das natürlich gaaaanz was anderes!!!
    • EIn Bekannter von mir ist Diabetiker und wechselt die Nadel an seinem Pen nur nach Bedarf, wenn sie stumpf wird.
      Das hat ihm sein Arzt auch so empfohlen.

      Bei hcg habe ich früher immer für 2 Anwendungen in eine Spritze aufgezogen und an 2 Tagen aus der gleichen Spritze injiziert.
      Das gab zwar nie Probleme, aber heute nehme ich auch jedes mal eine neue.
      Wer mehr Zeit im Internet verbringt als am Eisen ist kein Pumper sondern ein Nerd.
    • also habe auch ab und zu slin nadeln beim mt2 inject 2x benutzt. habe schon beim zweiten mal gespürt das sie extrem stumpf geworden sind und es teilweise weh tat beim eindringen.
      na gut jungs jeder kann es machen wie er es für richtig hält und gerne macht. könnten wir noch ewig dikutieren.

      back zum thema

      könnt ihr eine versandapo inkl pennadeln empfehlen. ?!

      gracias
      TATTOO FOR PRESIDENT!!!
    • Genmutant schrieb:

      Die Bilder zeigen aber was anderes oder nen Extremfall. Glaube nicht, das das normal möglich ist...

      So extrem sicher nicht der Normalfall,... Aber wenn man die Bühne als Ziel hat würde ich nicht die übliche Stellen unterm Bauchnabel häufig nutzen. Die Lipohypertrophie kann sich auch so auswirken dass dann gerade an diesen Stellen "hartnäckige Fettreserven" sind die schwerer verschinden wie der Rest am Bauch.
    • DagoDuck schrieb:

      sagt mal, nimmt die bauchspeicheldrüse als nicht-diabetiker davon eigntl schaden?nein

      kann man mit dem insulin von heut auf morgen einfach so aufhören ohne NW?Kommt auf die Anwendungsdauer und die I.E. an. Bei tgl. Anwendung und hohen Dosierungen kann unter Umständen eine herabgesetzte Insulinsensibilität entstehen. Sollte aber reversibel sein, ggf. Metformin.
    • xxxplode schrieb:

      bleibt der pwo shake immer gleich, egal ob es 5iu oder 10iu oder 20iu sind?
      also immer 100g malto etc...
      bleibt die mahlzeit eine std danach auch gleich? 1beutel reis u. 400g fleisch?!


      Die KH im PWO-Shake werden an die Insulin-Menge angepasst. Bei 5iu sind 100g viel zu viel und bei 20iu entsprechend zu wenig.
      Gestartet wird mit 10g KH pro IU und dann passt man entsprechend den BZ-Werten an... PWO-Mahlzeit ist bei vielen im Detail unterschiedlich, je nach EP eben.

      Dass man verhältnismäßig sehr wenige KH benötigt pro IU Insulin ist unter Umständen ein Anzeichen für eine verminderte Insulinsensibilität. Man muss da aber PWO-shake und PWO-Mahlzeit zusammenrechnen. Viele fangen ja relativ früh an mit Reis/Pute und brauchen entsprechend wenig KH im Shake.